Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Bedeutung und Wirkung der Farbe Schwarz

Kraft und Bedeutung der Farbe Schwarz sind so gegensätzlich wie bei kaum einer anderen Farbe. Von Eleganz bis Bedrohung, Selbstbewusstsein bis Angst – das Spektrum ist breit.

Entfernt man jedes Licht aus einem Raum, so breitet sich Schwarz darin aus. Dunkelheit verdeckt alles.

Aber wenn man nichts mehr sieht, kann man dann überhaupt von einer Farbe sprechen?
 

Das Auge erkennt eine Farbe nur, wenn Licht von einem Gegenstand reflektiert wird. Schwarz verschluckt jedoch jeden Lichtstrahl. So wirft schon das Sein von Schwarz Fragen auf. Man bezeichnet daher Schwarz als eine Farbqualität, die aus physikalischer Sicht die Abwesenheit von Licht beschreibt. Diese Zwiespältigkeit hört auch bei der Kraft und Bedeutung der Farbe Schwarz nicht auf …

Welche Bedeutung hat die Farbe Schwarz in der Natur?

Eine Nacht ohne Sterne und Mond, das Innere einer Höhle oder das Dickicht eines Waldes – wo das Licht nicht mehr hinkommt, bahnt schwarze Dunkelheit sich ihren Weg. Ein Gefühl von Neugier, aber auch Furcht wird damit verbunden. Genauso gegensätzlich ist die Begegnung mit schwarzen Tieren. Der schwarze Panther verzaubert durch sein geschmeidiges Aussehen, ist aber ein gefährliches Raubtier.

Die gänzliche Schwarzfärbung des Fells wird Melanismus genannt. Ob Rappe, Rabe, Hund, Katze, Spinne oder Käfer – ein vollständig schwarzes Äußeres ist schon etwas Besonderes in der Natur. Schwarze Pflanzen sind hingegen noch seltener. Die schwarze Orchidee sticht daher umso mehr aus der Florawelt heraus.

Weiß in Gesellschaft, Kultur und Religion

  • Der berühmte schwarze Humor ist aus Film und Literatur nicht mehr wegzudenken. Er ist makaber und lustig zugleich.

  • Zahlreiche Redewendungen verwenden das Wort schwarz: „sich schwarz ärgern“ oder „den schwarzen Peter ziehen“. Sie alle sagen eine negative Entwicklung voraus.

  • Im Aberglauben spielt Schwarz eine wichtige Rolle: Die schwarze Katze, die den Weg kreuzt, oder das Berühren eines vom Ruß geschwärzten Schornsteinfegers – mal verspricht es Pech und dann wieder Glück.

  • Der schwarze Panther gilt in der Mythologie als Bote der Unterwelt. Ihm wird Weisheit nachgesagt und Verirrten, die ihm im Dunkeln begegnen, zeigt er den Ausweg.

  • In Indien umranden Mütter die Augen ihrer Kinder mit schwarzem Ruß, um sie vor dem sogenannten „bösen Blick“ zu schützen.

  • Schwarze Löcher im Weltall geben noch heute Rätsel auf. Aus ihnen kann nichts nach außen gelangen, nicht einmal ein Lichtsignal.

  • Die Bezeichnung Schwarzes Gold bezog sich im Laufe der Geschichte und abhängig vom Kulturkreis auf verschiedenste kostbare Rohstoffe: Erdöl, Kohle, Pfeffer und mehr.

Wirkung der Farbe Schwarz auf Körper und Geist

Kaum eine Farbe hat eine so gegensätzliche Wirkung auf den Menschen wie Schwarz: Einerseits hat es etwas Elegantes und Schlichtes, andererseits macht es depressiv und traurig. Ein schwarzer Raum sorgt für eine unergründliche Tiefe, die neugierig und ängstlich zugleich macht. An eine in Schwarz getauchte Umgebung muss sich das Auge erst gewöhnen und schaut man dann wieder ins Licht, sieht man vorerst gar nichts mehr. Schwarz bringt die Sinne ganz schön durcheinander und doch ist es aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.

 

Schwarz als Kleidungsfarbe

Gediegen und schick oder düster und verschlossen? Je nach Umfeld oder Anlass strahlt schwarze Kleidung etwas sehr Unterschiedliches aus. Im Kleiderschrank darf Schwarz bei keinem fehlen: Das kleine Schwarze ist immer eine Option, zu Trauerfeiern in Europa ist Schwarz eine Frage der Pietät und im Geschäftsleben ist man in Schwarz stets passend angezogen. Die Nichtfarbe bestimmt sogar das Aussehen bestimmter Gruppen oder Trends: Bei Anhängern der Gothic-Szene gehören die schwarzen Klamotten zur Lebensphilosophie und im SM-Bereich dürfen schwarzes Lack und Leder nicht fehlen. Doch ausgedrückt wird ganz Verschiedenes:

  • Dominanz und Selbstbewusstsein: Das Dunkle verleiht eine mächtige Aura und Autorität.

  • Unnahbarkeit und geheimnisvoll: Was steckt hinter der Fassade? Schwarz unterstreicht eine kühle Ausstrahlung, aber es weckt auch Interesse.

  • Egozentrisch: Mit der entsprechenden Körperhaltung kann Schwarz Arroganz und Ich-Bezogenheit ausdrücken.

  • Coolness: Lässig in Schwarz – damit steht man über den Dingen und strahlt Gelassenheit aus.

  • Seriosität: Das Schlichte der Farbe Schwarz verleiht dem Träger das passende Flair, um ernst genommen zu werden.

Wirkung der Farbe Schwarz nach Feng-Shui

Erst die richtige Farbkombination aktiviert die Lebensenergien auf den fünf Ebenen und bringt diese in Balance. Schwarz strahlt Macht aus und symbolisiert Beruf und Karriere. Dies kann in Verbindung mit Gelb intellektuelle und mit Pink soziale Macht unterstützen. Bei der Gestaltung der Wohnräume fördert Schwarz in Kombination mit Blau im Norden ideal das berufliche Schaffen. Schwarz-Weiß symbolisiert das Gleichgewicht von Yin und Yang, Männlich und Weiblich – es steht für außerordentliches Glück.

Mehr zu Feng Shui Einrichtung

 

Schwarze Edelsteine

Schwarze Edelsteine scheinen zwar trister als ihre farbigen Artgenossen, doch gerade durch ihre Farblosigkeit helfen sie, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und zur Ruhe zu kommen. Die dunklen Steine absorbieren das Licht, nichts lenkt mehr ab.

  • Die Apachenträne steht für Freiheit und Kraft. Störungen des Verdauungstraktes können damit behoben werden.

  • Der Gagat ist Kohle, die über viele Millionen Jahre versteinert ist. Besonders bei den nordamerikanischen Indianern hat der Edelstein eine wichtige Bedeutung, da er vor bösen Geistern, Zauberei und Feinden schützen soll. Bei Niederlagen oder Tiefpunkten schenkt er neuen Lebensmut.

  • Der Rauchquarz hat eine entgiftende Wirkung und wurde schon in der Antike dazu verwendet, Trauer zu nehmen und Lebensfreude zu wecken.

  • Der schwarze Turmalin ist ein Schutzstein, der negative Einflüsse jeglicher Art fernhält. Zudem verleiht er der Kreativität frischen Schwung und öffnet den Geist für alles Neue.

  • Als Stein der Unverwundbarkeit gilt der Obsidian. Aus ihm wurden die ersten Klingen und Speerspitzen gefertigt. Mit ihm lassen sich Blockaden und Ängste lösen. Er steigert den Blutdruck und die Konzentrationsfähigkeit.

  • Der Onyx unterstützt das Immunsystem, lindert Herzbeschwerden und Schwellungen, und schafft ein Gefühl von Zufriedenheit, gibt Kraft und Stärke.

Schwarz als Chakrafarbe

Die höheren Frequenzen der Chakren korrespondieren mit bestimmten Farben. Die tiefen Rottöne über die Brauntöne bis zum Schwarz zählen zu den niederen Chakren, die unterhalb des Wurzelchakras liegen. Entfernt man jedwede Lichtzufuhr oder mischt man alle Sekundärfarben – Cyan, Magenta und Gelb –, entsteht Schwarz. Das reine Schwarz vereint alle Chakren und entspricht wie auch das reine Weiß der Unendlichkeit, in der sich das Göttliche widerspiegelt.

Die Sternzeichen und die Farbe Schwarz

  • Die Farbe Schwarz wird in der Astrologie vor allem dem tiefgründigen Skorpion zugeordnet. Sein Herrscherplanet ist Pluto, der nicht nur Kraft, sondern auch Wandlung und Kampf symbolisiert.

  • Ein schlichtes Schwarz, das ins Graue übergeht, entspricht der zurückhaltenden Art des Steinbocks. Er mag es eben einfach und ohne viel Chichi.

Entdecken Sie die Welt der Farben:

► Farbe Blau

► Farbe Grün

► Farbe Orange

► Farbe Lila

► Farbe Rosa

► Farbe Rot

► Farbe Weiß

► Farbe Türkis

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.