Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Beziehung auffrischen - Romantik pur statt monotoner Alltagstrott

Gerade in einer langjährigen Beziehung schleicht sich früher oder später Routine ein. Oft werden die zuvor geliebten Eigenschaften des Partners nicht mehr wahrgenommen. Damit die Liebe nicht verblüht, sollten Sie Ihre Beziehung auffrischen. Beziehungstiefpunkte gibt es in jeder Partnerschaft. Zu Beginn schweben Verliebte in himmlischen Sphären, doch schneller als gedacht kehrt der Alltag ein.

Nehmen Partner sich als selbstverständlich hin und wissen die Eigenschaften des anderen nicht mehr zu schätzen, leben sich Paare oft auseinander, ohne es zu merken. Doch mit einfachen Mitteln können Sie Ihre Beziehung auffrischen und dem monotonen Alltagstrott entfliehen.

Um eine Beziehung auffrischen zu können, müssen Sie die Entwicklung verstehen

 

Die erste Phase der Beziehung:

In dieser Phase schweben Verliebte im siebten Himmel, sind rundum glücklich und genießen ihre Zweisamkeit in vollen Zügen. Die Hormone spielen verrückt, was dazu führt, dass die Schwächen des Liebsten komplett ausgeblendet werden.

Die zweite Phase der Beziehung:

In dieser Phase einer Beziehung verschwindet die ganz große Verliebtheit und der Alltag gewinnt an Boden. Erwartungen spielen eine größere Rolle, der Partner wird kritischer wahrgenommen. Sie sollten jedoch Zweifel nicht wegschieben, denn nur dann gelingt Ihnen eine objektive Betrachtung.

Die dritte Beziehungsphase:

Hier können die Gewohnheiten und Eigenarten des Partners ganz schön nerven. Jetzt beginnen auch Versuche, den anderen umzuerziehen. Oft bleibt auch die Romantik auf der Strecke, Monotonie macht sich breit.

Die vierten Phase:

Ab der vierten Phase entstehen erste größere Konflikte und Sie werden sich bewusst, dass es Arbeit erfordert, Ihre Liebe zu pflegen. Spätestens jetzt ist es Zeit, dass Sie die Beziehung auffrischen und für neuen Aufwind sorgen.

Die fünfte Phase der Beziehung:

In der fünften Beziehungsphase gelingen Sie zu der Erkenntnis, dass nicht alle Erwartungen erfüllt werden müssen. Doch es drohen auch Krisen, die häufig durch Eintönigkeit hervorgerufen werden. Statt Schmuck schenkt Ihnen Ihr Partner einen neuen Staubsauger, gemeinsame Unternehmungen werden seltener, das Sexleben verliert an Stellenwert.

Die sechste Beziehungsphase:

Hier akzeptieren Paare, dass es Höhen und Tiefen gibt und Eintönigkeit dazugehört. Doch hier lauern etliche Gefahren für die Liebe. Routine gibt zwar Sicherheit, doch sie führt auch zu Langeweile und Monotonie.

Beziehungstipps - So können Sie Ihre Beziehung auffrischen

Wenn Sie sich wieder mehr Spannung in Ihrer Partnerschaft wünschen, sind Aufmerksamkeit, Respekt und die Kunst des Zuhörens wichtige Voraussetzungen. Beherzigen Sie einfache und bewährte Beziehungstipps, können Sie Ihre Beziehung auffrischen, bevor sie im grauen Alltagstrott versinkt:

  • Setzen Sie sich zusammen, sprechen Sie über Ihre Gefühle und lassen Sie den Partner an Ihrem Leben teilhaben

  • Machen Sie sich bewusst, dass Ihr Partner eine eigenständige Persönlichkeit ist, versuchen Sie nicht zu klammern

  • Gemeinsame Aktivitäten stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl. Genießen Sie ein Candle-Light-Dinner, melden Sie sich im Fitnessstudio oder zu einem Sprachkurs an

  • Vernachlässigen Sie den Partner nicht wegen Ihrer Arbeit, nehmen Sie sich Zeit für ein gemeinsames Mittagessen oder ein liebevolles Telefongespräch

  • Gestalten Sie Ihr Sexleben feuriger. Gönnen Sie sich einen Wohlfühlabend mit einem romantischen Film, verführen Sie Ihren Partner in heißen Dessous oder fachen Sie die Lust mit Liebesspielzeug an

  • Überraschen Sie Ihren Partner mit einem Wellness-Weekend, buchen Sie einen Abenteuerurlaub, suchen Sie sich ein Hobby, das Ihnen beiden gefällt

Möchten Sie Ihre Beziehung auffrischen, sollten Sie zunächst ehrlich zu sich selbst sein und überlegen, warum die Routine überhandnimmt. Werden Probleme nicht offen angesprochen, verwechseln viele Paare das große Schweigen mit Langeweile und suchen nach Abwechslung. Dann besteht auch das Risiko, dass Partner fremdgehen oder sich immer mehr zurückziehen. Deshalb sollten Sie immer den Mut haben, Schwierigkeiten sofort anzusprechen, denn auch mit dieser Taktik können Sie Ihre Beziehung beleben.

So wird Ihre Beziehung zu einer glücklichen Beziehung

Eine Beziehung auffrischen bringt wieder neuen Schwung ins Liebesleben. Doch schon vor beim Beziehungsstart können Sie viel tun damit Monotonie erst gar nicht entsteht. Fallen Sie nicht gleich in den ersten Wochen mit der Tür ins Haus. Wenn Sie gleich eine gemeinsame Wohnung mieten wollen, Ihren neuen Partner fragen, wann er/sie heiraten will und wie viele Kinder ihm/ihr vorschweben, ist das Risiko groß, dass der Partner schnell wieder flüchtet. Sprechen Sie ernstere Themen erst nach Wochen oder Monaten an, genießen Sie zu Beginn die Zweisamkeit und lassen Sie die Liebe gedeihen.

Versuchen Sie den Partner nicht umzukrempeln und machen Sie sich klar, welche Eigenschaften ihn besonders machen. Versuchen Sie Ihre Eifersucht auf Ex-Frauen bzw. Ex-Männer im Griff zu behalten und verzichten Sie auf dramatische Szenen. Akzeptieren Sie die Hobbys des anderen von Fußball bis Schuhe sammeln, aber heucheln Sie dem Partner keine Begeisterung vor, wenn Sie das eine oder andere Hobby zu Tode langweilt. Bleiben Sie kompromissbereit und offen für Neues. Dann steht Ihre gemeinsame Zukunft unter einem guten Stern. Und wenn Routine die Oberhand gewinnt, wissen Sie, wie Sie Ihre Beziehung auffrischen können und wieder zum Knistern bringen.

 

Lesen Sie alles rund um das Thema Beziehung und Liebe:

Wenn die Beziehung am Ende ist

Ehe retten

Unglücklich in der Beziehung? Das muss nicht sein!

Beziehungsstress? Wir verraten Ihnen, was Sie am besten dagegen tun können!

Probleme in der Partnerschaft – so können sie erkannt werden

Tipps für eine gute Beziehung – so kann eine Partnerschaft auf Dauer funktionieren

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.