Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Bleigießen – ein traditionelles Orakel zur Silvesternacht

Bleigießen ist ein beliebter Silvesterspaß, doch es steckt einiges an Tradition hinter diesem Brauch, mehr als viele vermuten.

Bleigießen ist ein sehr alter Brauch einer Orakel-Tradition, der im Laufe der Jahrhunderte zu einem beliebten Silvesterbrauch geworden ist.

In vielen Familien, auf zahlreichen Partys zum Jahreswechsel wird das Bleigießen noch heute gern praktiziert. Erfahren, welchen Bedeutung und Ursprung Bleigießen wirklich hat.

Herkunft und Bedeutung vom Bleigießen

Die Hintergründe der Herkunft des Bleigießens sind nicht gänzlich bekannt. Der alte Orakel-Brauch wird teils den Babylonien, teils den alten Griechen zugeschrieben. Auf jeden Fall hat sich die Sitte später vom Herkunftsland sowohl im Westen wie auch nach Osten bis nach China ausgebreitet. Dabei handelte es jedoch ursprünglich nicht um eine Deutung zum Jahreswechsel für das kommende Jahr. Die Orakel-Technik wurde eingesetzt, um Hinweise auf Glück oder Verluste bei Feldzügen zu erhalten, um Ernten vorauszusehen und vieles mehr. Im Mittelalter wurde Blei gegossen, um über die Ursachen und den Verlauf einer Krankheit Aufschluss zu erhalten.

Vom Brauch zur Sitte

Wie viele alte Bräuche hat sich das Bleigießen als Sitte erhalten, obwohl es bereits zu frühen Zeiten seitens der Kirchen und ihrer maßgeblichen Theologen dagegen heftige Verurteilungen gab. Die Sitte wurde als Teufelswerk bezeichnet und als Zeichen, dass Menschen mit üblen Dämonen im Bunde seien. Im Laufe der Jahrhunderte nahmen die Menschen immer mehr Abstand von den schwer zu deutenden Zufallsergebnissen beim Bleigießen.

Immerhin lassen sich die dabei entstehenden Figuren sehr häufig nicht eindeutig zuordnen, sie können als ganz verschiedene Gestalten gedeutet werden, und der Wahrheitsgehalt des Orakels wurde mehr und mehr in Frage gestellt. Als einer der alten Silvesterbräuche ist das Bleigießen erhalten geblieben wie die Silvesterraketen, bunte Dekorationen, der mitternächtliche Umtrunk und etliche weitere Traditionen. Von den meisten Menschen wird die Deutung der verschiedenen Figuren, die sich im Wasser herausbilden, heute nicht mehr sonderlich ernst genommen.

Technik und Deutungen für das Bleigießen

Zum Bleigießen benötigt man heute:

  • Zinn oder Kerzenwachs

  • eine Flamme (Kerze oder Kleinbrenner) zum Erhitzen

  • einen Löffel für das geschmolzene Metall oder den Wachs

  • eine Schale mit kaltem Wasser

Das Schmelzgut wird auf den Löffel gegeben, über die Flamme gehalten bis es schmilzt und dann ganz schnell in das kalte Wasser geworfen. Dabei formt sich das Schmelzgut zu ganz verschiedenen, vielfach sehr bizarren Figuren. Die gegossene Figur wird dann aus der Wasserschale genommen und gedeutet.

Deutungsformen

Die Deutung ist gar nicht so einfach, denn manche Figuren sind so eigenartig geformt, dass sie für viele mögliche Zuordnungen infrage kommen. Es kann auch passieren, dass niemandem in der Runde zu einer Form etwas einfällt, um was es sich handeln könnte. Die Sitten sind dabei unterschiedlich. Es kann vor dem Gießen eine Frage gestellt werden, in welche Richtung das Orakel eine Auskunft geben soll. Es kann auch gänzlich offen gelassen werden, welche Art von Vorhersage schließlich der jeweiligen Figur zugeordnet werden könnte.

  • Eine Eule - Glück bei Plänen für die Zukunft
  • Eine Biene - bevorstehende Hochzeit
  • Eine Blume - neue Freundschaft
  • Ein Baby - friedliches Zuhause
  • Ein Fass - finanzielle Sicherheit
  • Ein Hirsch - Aussicht auf Gewinne
  • Ein Hufeisen - Erfolg im Beruf oder bei geplanten Geschäften

Die Listen könnten endlos fortgesetzt werden. Wer alle anwenden wollte, müsste wohl unendlich lange Blei gießen und lange daran arbeiten, erst die Figuren zu deuten und dann für die Figur die vielen verschiedenen Deutungen nachzusehen.

Um zu klareren Ergebnissen zu kommen, was die Figur, die gerade aus dem Wasser gezogen wurde, darstellen könnte, sollte diese vor eine Lichtquelle gehalten und der Schatten angesehen werden.

Der Schatten kann oft leichter Auskunft zu einer Figur geben, als die die jeweilige Form angesehen werden könnte. Immer gibt aber auch diese Methode keine Sicherheit. Besonders gefragt sind natürlich immer Ergebnisse, die Figuren zeigen, welche Glück in verschiedenen Lebensbereichen für das neue Jahr versprechen. Auf keinen Fall darf die Wunschdeutung auf die Figur projiziert werden. Einerseits schummelt man sich selber etwas vor, andererseits hat das Schicksal für alle Menschen einen bestimmten Weg vorgesehen.

 

Erfahren Sie mehr zum Thema Silvester Rituale.

Bleigießen ohne Blei – an die Gesundheit und Umwelt denken

Obwohl die schweren Gesundheitsschäden, die Blei verursachen kann, weithin bekannt sind, werden noch immer für das Bleigießen zu Silvester Gießsets und Einzelmaterialien mit einem hohen Bleigehalt angeboten. Besonders für Kinder ist das enthaltene Blei aber gefährlich. Das Schwermetall ist bereits in geringen Mengen schädlich. Schon beim Anfassen von gegossenen Bleiformen können sich an den Händen genug Partikel absetzen, um gesundheitsschädlich zu werden, wenn sie beispielsweise von der Hand in den Mund gelangen. Manche Produkte enthalten auch noch Substanzen wie Kupfer oder Arsen. Wer alte Silvesterbräuche liebt, Bleigießen möchte, sei es als hübsche Tradition, Spaß für die Kinder oder als Orakel, bei dem sich Ereignisse für das kommende Jahr deuten lassen, sollte daher sehr genau die Inhaltsangaben von Bleigießsets beachten.

Ersatzweise ist heute Zinn zu empfehlen. Allerdings sollte es dabei um Reinzinn (Lebensmittelzinn) handeln. Zinn ist nicht gesundheitsschädlich, muss auch nicht wie bleihaltige Produkte im Sondermüll entsorgt werden, und es schmilzt sogar schneller als Blei. Eine weitere Alternative zum giftigen Blei und anderen in den Gießprodukten enthaltene Giftstoffe ist Kerzenwachs. Wie bei allen Gieß-Ritualen müssen Kinder aber immer sehr gut beaufsichtigt werden. Es wird mit einer offenen Flamme hantiert und das Material kann beim Schmilzen spritzen oder der Löffel kann runter fallen. Wer es ganz modern möchte, kann auch auf eine Beligieß-App zurückgreifen. Allerdings hat dies dann rein gar nichts mehr mit der alten Tradition des Bleigießens zu tun.

 

Alternativen zum Bleigießen

Das Bleigießen ist einer der älteren Silvesterbräuche. Wieweit sich allerdings die Deutung der Figuren dann auch in der Wirklichkeit erfüllt, lässt sich nicht zuverlässig sagen. Bei der Deutung können vor allem Laien sehr viele Fehler unterlaufen, sodass schnell ein falsches Ergebnis bzw. Voraussage als gegeben angesehen wird. Aber viele Menschen wünschen sich einen Ausblick auf das neue Jahr und was es persönlich, beruflich oder allgemein bringen wird. Wohin die Entwicklung des Lebens gehen wird, kann auch mit vielen anderen Techniken vorausgesagt werden, wie beispielsweise durch:

  • Jahreshoroskope
  • Kartenlegen
  • Hellsehen, Wahrsagen

Die Karten lassen sich auch direkt am Silvesterabend legen, sofern jemand in der geselligen Runde ist, der sich auf diese Kunst versteht und sie verantwortungsvoll handhabt. Abhängig von den Fragen können verschiedene Legesystem zum Einsatz kommen, um relevante Antworten auf die Fragen zu erhalten. Wer mittels eines Horoskops ein Blick in die eigene Zukunft möchte, darf nicht bis zum Silvesterabend warten. Denn die Erstellung eines Horoskops benötigt Zeit, da Daten wie der Aszendent zum Beispiel in die Berechnung eines persönlichen Jahreshoroskops einfließen. All das kann heutzutage schnell und hochwertig online geschehen.

Wer für die Wahrsagerei und das Hellsehen offen ist, sollte sich entsprechend zu Jahresende an vertraute und professionelle Kartenleger oder Hellseher wenden. Horoskope, Karten legen oder Blick in die Kugel sind sehr gute Richtungsgeber, um sinnvolle Vorsätze für das neue Jahr zu finden. Bestimmte Hürden können besser gemeistert werden und richtige Entscheidungen lassen sich besser und befreiter treffen.

Eine schöne Tradition

Bleigießen ist mittlerweile zu einem wichtigen Brauch an Silvester geworden. Ob Jung oder Alt - diesen Spaß lassen sich nur die wenigsten vor dem Start ins neue Jahr nehmen. Allerdings ist die Deutung sehr schwierig, vor allem für Ungeübte. Wer an Silvester Blei gießt, sollte die Ergebnisse nicht allzu ernst nehmen, sondern das Ganze als geselligen Spaß betrachtet. Auf jeden Fall ist der alte Brauch eine schöne Methode, um eigene Vorsätze zu überdenken und sich auf das neue Jahr einzulassen - egal ob die Zukunftsprognosen hilfreich sind oder nicht.

 

Neugierig auf die Zukunft? Fragen Sie einen hellsichtigen Berater Ihrer Wahl, was Sie erwartet! » Hier Berater wählen

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.