Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Die Macht der Gedanken – das Geheimnis geistiger Kräfte

Am 13. September wird weltweit der Tag des positiven Denkens gefeiert – warum eigentlich? Welchen Einfluss haben die Gedanken auf unser Leben und warum ist es so wichtig positiv denken zu können? Wir erklären Ihnen, wie Sie mithilfe positiver Gedanken Ihr Leben ändern können!

Positives Denken ist immer der Beginn einer neuen Sichtweise auf die Welt. Nutzen Sie Ihre geistigen Kräfte, bringen Sie Ihre Persönlichkeit zur vollen Entfaltung. Harmonische Gedanken führen zu einer positiven Lebenseinstellung. Warten Sie voller Vorfreude auf ein ersehntes Ereignis, sind Sie glücklich und frohgemut. Umgekehrt lösen unangenehme Situationen Ängste aus, negative Gedanken bahnen sich ihren Weg.

Wir malen uns das Schlimmste aus und warten auf den großen Knall. Wir werden nervös und bekommen Magenschmerzen. Daran erkennen wir die Macht der Gedanken. Die Beeinflussung auf die seelische und körperliche Verfassung ist gravierend.

Was ist das Geheimnis der Gedankenkräfte?

Ein Gedanke taucht in Millisekunden auf und wird dann von einem neuen abgelöst. Die Gedankenberieselung findet immer statt, ohne dass Sie etwas dafür tun müssten. Schneller als gedacht verselbstständigt sich Ihr Denken. Viele Menschen ahnen nichts von der Macht der Gedanken und ihre Auswirkungen auf das Handeln, die Erfahrungen und die Lebenseinstellung. Heute ist bewiesen, dass eine Beeinflussung des Denkens das Leben verändern kann. Gedanken bewirken Positives und Negatives. Woran Sie denken, trägt entscheidend dazu bei, wie Sie sich fühlen. Rund 60.000 Gedanken schwirren jeden Tag durch Ihren Kopf. Davon sind:

  • 72 Prozent flüchtige Gedanken, die Energie vergeuden
  • 25 Prozent negative Gedanken, die Ihnen oder Ihren Mitmenschen schaden
  • 3 Prozent konstruktive, aufbauende Gedanken, von denen Sie und andere profitieren

Zweifel und Ängste fördern die Konzentration auf negative Gedanken

Die meisten Menschen spüren ständig Zweifel oder Ängste, was ihre Lebenseinstellung zu sich selbst und zu ihrer Umwelt prägt. Die Folge ist die Konzentration auf negative Gedanken. Doch warum überwiegen die negativen Gedanken und warum ist es so schwierig, sie loszuwerden? Positives wird oft angezweifelt und verblasst hinter der Angst, nicht anerkannt und geliebt zu werden. Ungewissheit blockiert harmonisches Denken, weil der Mensch glaubt, er würde mit dem Negativen noch mehr verlieren.

Wie wirkt die Macht der Gedanken?

Die Macht der Gedanken kann sich gut oder schlecht auf das persönliche Befinden auswirken. Positives Denken bewirkt eine Menge. Studien beweisen, dass Optimisten vermutlich nicht nur gesünder, sondern auch länger leben. In einer extremen Situation kann die Kraft der Gedanken sogar eine Überlebensstrategie sein. Das Unterbewusstsein ist eine unerschöpfliche Quelle der Kraft. Es erschafft das, was das Denken ihm sagt. Wenn Sie ihr Unterbewusstsein auf „positiv“ programmieren, kommt der Erfolg ganz von allein. Deshalb werden Reiche noch reicher und Arme noch ärmer.

Betrachten Sie das Denken als eine Art Saat, die austreibt. Wenn Sie Gutes denken, ziehen Sie Gutes an. Pessimisten glauben nicht an die Macht der Gedanken. Doch es ist erwiesen, dass jeder Gedanke abgespeichert wird, sowohl in das Bewusstsein als auch in das Unterbewusstsein dringt sowie auch in alle Körperzellen. Eine bewährte Technik, um das Unterbewusstsein zu überlisten, ist die Autosuggestion. Durch das Formulieren positiver Sätze ändert sich Ihre Wahrnehmung, Sie richten die Aufmerksamkeit auf die Aussage der Affirmation, beispielsweise:

  • Ich vertraue darauf, dass sich alles von selbst ergibt
  • Meine Beziehung ist harmonisch, andere Menschen mögen mich
  • Eine höhere Kraft unterstützt mich auf allen Wegen
  • Auch als Verkäufer/Bäcker/Handwerker kann ich reich werden

Wie kann ich die positive Macht der Gedanken trainieren?

Ein Fehler im Job oder ein falsches Wort können ungute Gedanken auslösen, die sich nicht so leicht abschütteln lassen. Wenn Sie abnehmen möchten, fangen Sie an, nur noch ans Essen zu denken – ein traumatisches Erlebnis, das sich tief in Ihre Seele gräbt und negatives Denken verursacht. Schlechte Gedanken verhindern die Konzentration auf wichtige Dinge. Hier ein Paar Tipps, wie Sie die positive Macht der Gedanken trainieren:

  • Ablenkung: Fokussieren Sie sich auf Positives, wenn Sie mit Ihrem Partner gestritten haben oder Ihnen im Job ein Fehler unterlaufen ist. Studien zeigen, dass es funktioniert, wenn Sie ihre volle Konzentration auf ein Lied, einen Text oder eine TV-Sendung richten.

  • Stressvermeidung: Bei unguten Gedanken setzen wir uns oft selber Stress aus, um nicht nachdenken zu müssen. Wir wollen so unbewusst die negative Gedankenenergie kappen.

  • Eine andere Gedankenzeit: Machen sie sich Sorgen wegen irgendetwas, hilft es oft, die schlechten Gedanken auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Das Unterdrücken von Gedanken ist dagegen der falsche Weg.

  • Akzeptieren: Es gibt Beweise, dass das Annehmen negativer Gedanken diese verschwinden lassen kann. Finden Sie sich mit den unangenehmen Gedanken ab und unterbrechen Sie den Kampf in Ihrem Kopf.

Sie können die positive Macht der Gedanken trainieren. Denken Sie daran, dass Sie der Schöpfer Ihrer eigenen Welt sind und Ihre Denkprozesse sich auf Ihr Leben auswirken. Das Denken bestimmt das Fühlen und schafft die Lebensumstände. Sie haben es in der Hand, jeden Augenblick so zu erschaffen, wie Sie es wollen. Die Macht der Gedanken kann Ängste und Ungewissheit auslösen, aber auch Lebensfreude und Zuversicht.

Lernen Sie positiv durchs Leben zu gehen! Spirituelle Berater helfen Ihnen dabei!
» Jetzt Berater wählen

 

Lesen Sie auch alles rund um das Thema Affirmationen

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.