Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Ehekrise - Wege aus dem Beziehungsfrust

Zuerst ist es die große Liebe mit Schmetterlingen im Bauch. Doch plötzlich ist jedes Wort zu viel. Die Folge: Streit und gegenseitige Vorwürfe. Statt Harmonie und Glück handfeste Eheprobleme und Beziehungsfrust.

Die Scheidungsrate in Deutschland steigt kontinuierlich, rund jede zweite Ehe wird geschieden. Eine Ehekrise ist für jedes Paar eine persönliche Tragödie. Ständige Streitereien, Enttäuschungen und Sprachlosigkeit sind typische Anzeichen für eine Beziehungskrise.

Dabei war doch alles so schön. Jetzt bestimmen Intrigen, Vorwürfe, Eifersucht und Hass den Ehealltag. Doch wie entstehen ernsthafte Ehekrise, welche Ursachen gibt es und welche Wege führen aus dem Beziehungsfrust?

Wann befindet sich eine Ehe am kritischen Punkt?

In jeder Ehe gilt es, Hürden zu überwinden. Doch wenn die Unzufriedenheit zunimmt, Nichtigkeiten böse Streits auslösen und Meinungsverschiedenheiten unüberbrückbar sind, befindet sich eine Ehe an einem kritischen Punkt. Eine Ehekrise ist von Misstrauen, Kontrollsucht, Eifersucht, eskalierenden Diskussionen, Rückzug bis hin zu Isolation geprägt. Auch nach außen hin wird immer offensichtlicher, dass ein Paar Beziehungsprobleme hat. Betroffene ändern ihr Verhalten und drücken ihre verletzten Gefühle auf unterschiedliche Art aus. Der eine Partner kocht vor Wut, der andere ist in Tränen aufgelöst. Fast immer handelt es sich jedoch um Hilfeschreie.

Welche Anzeichen sind Hinweise für eine ernsthafte Ehekrise?

Je nachdem, ob Ihr Partner ein streitbarer oder konfliktscheuer Charakter ist, bestimmen Ohnmacht und Hilflosigkeit oder Aggression und Zorn das Ehegeschehen. Beide Verhaltensmuster können zu Entfremdung führen und eine Ehekrise auslösen. Verhärten sich die Fronten, bahnen sich Gefühle der Resignation, Verzweiflung, Trauer und Frustration ihren Weg. Doch wie erkennen Sie die Anzeichen einer Partnerkrise?

 

Indizien, die auf eine ernsthafte Ehekrise hinweisen sind:

  • Nachlassende Unterstützung des Ehepartners
  • Respektlosigkeit, Intoleranz, mangelnde Kommunikation
  • Wenig Verständnis für die Bedürfnisse des Partners
  • Nachlassende Intimität auf seelischer und körperlicher Ebene
  • Überzogene Eifersucht, Misstrauen, Kontrolle
  • Anhaltende Streitigkeiten mit Eskalation

Wenn Sie eine Ehekrise bewältigen wollen, müssen Sie etwas an Ihrer Situation ändern, indem Sie der Realität ins Auge schauen. Weglaufen und Ausbrechen ist keine Lösung. Es gibt Auswege aus der Beziehungskrise. Neues Vertrauen und respektvoller Austausch schaffen eine verständnisvolle Kommunikation.

Ein objektiver Blick auf die Beziehung

Oft wählen wir Partner, die praktisch den Gegenpol von uns darstellen. Doch dieses Gegensätzliche kann auch zu chronischer Unzufriedenheit führen. Die zuvor geliebten Eigenschaften wie Fröhlichkeit oder Ordnungsliebe sind plötzlich Anlass für Ehestreit und Ablehnung. Ein objektiver Blick auf die Beziehung hilft bei der Erarbeitung von Lösungen. Eine Trennung auf Zeit kann manchmal sinnvoll sein, um herauszufinden, wie das Leben ohne den Partner ist. Entstehen Eheprobleme, ist es außerdem wichtig, sich jemandem anzuvertrauen. Eine Meinung von außen wirft ein ganz neues Licht auf die Situation.

In einer Ehekrise ist eine eingehende Analyse der Probleme essenziell. Welche Faktoren haben die Ehekrise ausgelöst? Doch die Suche nach den Ursachen sollte immer in einem gewissen Zeitrahmen erfolgen. Wenn es nicht gelingt, die Auslöser zu finden und Sie ernsthafte Gedanken über eine Scheidung machen, ist professionelle Hilfe wie eine Eheberatung die bessere Lösung. Auch ein Mediator ist eine gute Anlaufstelle, um Eheprobleme zu analysieren. Ebenso wichtig ist die Bereitschaft zu verzeihen. Dabei geht es nicht um schnelle Vergebung, sondern um einen Prozess mit verschiedenen Entwicklungsphasen.

Ein weiterer Lösungsweg, um eine Ehe retten zu können, ist das Hinarbeiten auf gemeinsame Ziele. Visionen motivieren und spornen an, zusammen Neues zu entdecken. Und warum nicht auch mal wieder mit dem eigenen Partner flirten, sich was Hübsches anziehen? Ein leckeres Menü im Lieblingsrestaurant ruft schöne Erinnerungen wach, die einer Partnerschaft guttun.

Wann ist eine Partnerberatung sinnvoll?

Funktioniert das aufeinander Zugehen nicht, kann eine professionelle Partnerberatung helfen, die Ehekrise zu überwinden. Steckt ein Ehepaar in einer schweren Sinnkrise, unterstützt ein Paartherapeut bei der Überwindung tiefer Gräben und baut Brücken. Bei einer Eheberatung geht es darum, die innere Stabilität wieder herzustellen, deshalb werden zu Beginn häufig Einzelberatungen durchgeführt. Experten für Paarkonflikte räumen Missverständnisse aus, sprechen Erwartungen an, zeigen Wege für einen gefühlvollen Umgang, gewaltfreie Kommunikation und die Formulierung eigener Wünsche.

Freunde oder der Hausarzt wissen oft, wo ein guter Paartherapeut zu finden ist. Sie können sich auch an den Informationsdienst des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen, an das Institut für Paartherapie e.V oder an die Systemische Gesellschaft (SG)- Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V. wenden. Dort arbeiten ausschließlich seriöse Experten für Eheberatung und Paarberatung mit fundierter Fachausbildung.

Die Beratungen umfassen Kurzzeittherapien oder Verhaltenstherapien, die die Individualität des Einzelnen berücksichtigen. Wenn Sie sich eingestehen, dass Sie Eheprobleme haben, ist der erste Schritt getan, um die Krise zu bewältigen. Ziehen beide Partner an einem Strang und sind bereit, etwas Neues anzufangen, schaffen sie beste Voraussetzungen für eine glückliche Beziehung mit Raum für Glück, Harmonie und Lebensfreude.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.