Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Freundschaft zwischen Mann und Frau - Wahrheit oder Wunschtraum?

Es sind die Gemeinsamkeiten in punkto Bildung, Alter und Einkommen, die grundlegende Fundamente einer guten Freundschaft ausmachen.

Wenn sich ein Mann und eine Frau in dieser Hinsicht also gut ergänzen, auf einer Wellenlänge liegen und miteinander Spaß haben – ist dann eine ausschließlich platonische Freundschaft tatsächlich möglich?

Freundschaft zwischen Mann und Frau - Gibt es die?

Schon seit Ewigkeiten wird über die Frage debattiert, ob eine rein freundschaftliche Verbindung zwischen Mann und Frau möglich ist oder nicht. Der Humorist Loriot war der Ansicht, dass Männer und Frauen einfach nicht zusammen passen. In einem Theaterstück des Schriftstellers Oscar Wilde heißt es: ‚Zwischen Mann und Frau ist keine Freundschaft möglich. Es gibt Leidenschaft, Hass, Liebe, Verehrung, aber keine Freundschaft.’ Und auch der Philosoph Friedrich Nietzsche schlägt ähnliche Töne an: ‚Das Wissen um die richtige Freundschaft ist der Frau nicht gegeben, sie kennt fast ausschließlich nur die Liebe.’

Jüngste wissenschaftliche Erkenntnisse beweisen zwar nicht, ob eine Freundschaft zwischen Mann und Frau stattfinden kann, ohne dass auch zwangsläufig Sex ins Spiel kommt. Aber sie belegen, dass Frauen und Männer mit einer unterschiedlichen Erwartungshaltung an Freundschaften herangehen. Frauen sind dabei vor allem ganz bestimmte Werte wichtig. Wie loyal ist jemand, wie sehr kann ich ihm vertrauen? Frauen sind auch sehr viel mehr dazu bereit, sich gegenüber einem anderen zu öffnen und haben ein stärkeres Zusammengehörigkeitsgefühl als Männer. In Männerfreundschaften wird über tiefere Gefühle hingegen weniger gesprochen, stattdessen werden gemeinsame Aktivitäten gepflegt wie Fußballspielen, ein Feierabendbier zischen oder zusammen einen Gig der Lieblingsband ansehen.

Sexuelles Begehren – ein Problem für die Freundschaft zwischen Mann und Frau?

Besonders in jungen Jahren stellt der Sex das größte Hindernis für eine rein freundschaftliche Beziehung zwischen Mann und Frau dar. Denn oft wird aus purer Sympathie plötzlich doch mehr – und beide landen gemeinsam im Bett. Was aber, wenn daraus nicht die große Romanze fürs ganze Leben wird und es sich irgendwann wieder ausgesext hat? Die gute Nachricht: Wenn die Freundschaft insgesamt schon eine gewisse Tiefgründigkeit hatte, kann sie laut neuesten Studien auch gute Chancen, weiter fortbestehen. Oft fühlen sich danach sogar beide dem anderen noch näher verbunden, obwohl der Sex überhaupt keine Rolle mehr spielt.

Der einzige Hindernis für eine weitere freundschaftliche Verbindung ist dann oft der neue Partner oder die neue Partnerin. Viele können offensichtlich nicht wirklich mit der Tatsache umgehen, dass der beste Freund oder die beste Freundin schon einmal gemeinsam das Bett mit dem Partner geteilt haben. Frauen erweisen sich hier sogar noch einen Tick eifersüchtiger als Männer. Die unterschwellige Eifersucht der jeweiligen Partner scheint aber wohl nicht ganz unbegründet zu sein, wie vor allem folgendes Phänomen zeigt: Je schlechter es in der neuen Beziehung läuft, umso mehr fühlen sich eine bestimmte Anzahl von Männern und Frauen plötzlich doch wieder mehr zur besten Freundin bzw. zum besten Freund hingezogen.

Platonische Freundschaft

Eine rein platonische Freundschaft zwischen Mann und Frau ist definitiv möglich. Allerdings müssen dabei ganz bestimmte Rahmenbedingungen vorhanden sein. Ein verständnisvoller, toleranter Partner gehört ebenso dazu wie eine gegenseitige Anziehungskraft, bei der Sex außen vorbleibt. Gemeinsame Werte, Interessen und Erlebnisse sorgen schlussendlich dafür, dass auch eine Freundschaft zwischen Mann und Frau ein Leben lang halten kann.

 

Lesen Sie auch Artikel zum Thema Seelenverwandtschaft bei Freunden

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.