Online-Magazin
Stressabbau - viversum Online-Magazin

Hatha Yoga – Gleichgewicht zwischen Körper und Geist

Was ist Hatha Yoga? Es ist eine der bedeutenden und weit verbreiteten Yoga-Schulen. Durch körperliche Übungen, die Asanas und die Pranayama, und Meditation wird ein Einklang zwischen Körper und Geist angestrebt. Die beiden Silben Ha und Tha lassen sich mit Sonne und Mond übersetzen. Sie stehen für die zwei Pole - der inneren und äußeren Energie, auch als weiblich und männlich, positiver Pol und negativer Pol, heiß und kalt.

Mit diesen zwei Polen haben Menschen es ständig zu tun, und die zwei gegensätzlichen Pole sind auch überall in der Natur zu finden. Sie bedingen einander.

Hatha Yoga Übungen als Grundpfeiler eines gesunden Lebensstils

Bei den Hatha Yoga Übungen soll ein innerliches Gleichgewicht von Ha und Tha beim Yoga hergestellt werden. Diese Yoga-Schule gehört zu den sehr alten, klassischen Yoga-Formen. Hinweise auf eine Yoga-Ausübung im Sinne Hatha finden sich bereits in den indischen Altertumsschriften, den Veden. Hatha Yoga wurde beim klassischen indischen Yoga als eine Ergänzung des Gesamtsystems des Yoga verstanden. Heute bildet diese Yoga-Art eine mehr oder weniger eigene Richtung. Hatha Yoga stützt sich auf fünf Grundpfeiler. Das sind:

  • Asansa, die verschiedenen Yoga-Stellungen, die jeweils über eine bestimmte Zeit zu halten sind
  • Pranayama, die Atemübungen, bei denen bewusstes Atmen für Ruhe und Heilung geübt wird
  • Shavasana, die sehr tiefe Entspannung für Körper und Geist
  • Yogische, gesunde Ernährung
  • Meditation

Der große, indische Yoga-Meister Swami Sivananda Saraswati verfasste zum Yoga insgesamt 200 Bücher, in denen auch die Hatha Yoga Übungen und die Ziele dargelegt werden. Einige seiner Schüler verfassten ebenfalls sehr bekannte Werke. Zu den Autoren moderne Hatha-Yoga-Werke gehören u. a. Boris Sacharow, Swami Sivananda Radha oder Andre van Lysebeth.

Meditation im Sinne des Hatha Yoga für Einsteiger und Fortgeschrittene

Beim Hatha Yoga werden verschiedene Körperstellungen geübt und durchgeführt. Jedoch werden die körperlichen Übungen regelmäßig durch das bewusste Atmen und Meditation unterbrochen und von der Meditation begleitet. Um zur tiefen körperlichen und geistigen Entspannung, zur inneren Stärkung von Körper und Geist zu gelangen, muss die Meditation unbedingt ernsthaft in dieses Yoga Programm eingebaut werden. Eigentlich führen sogar alle Übungen zur Meditation hin. Sie bildet sozusagen die Spitze, das Dach der Übungen.

Bereits Anfänger können im Verlauf einiger erster Übungen auch die Meditation erfolgreich ausüben. Die Einheit von körperlichen Übungen und Meditation weist bereits auf die Zielstellung dieser Yoga-Schule hin, nämlich der Erreichung des inneren Gleichgewichts von Körper und Geist. Zu den wichtigsten Übungen zählen die Shatkriyas, Übungen zur inneren Reinigung, die der Reinigung und Befreiung der körperlichen Hohlräume dienen. Auf diesen Übungen bauen die Asanas, die Yoga-Stellungen auf, ebenso die Übungen zum bewussten Atmen und zum Versenken in die Meditation.

Zu den grundsätzlich wichtigen Übungen, die auch Anfänger durchführen können, gehören beispielsweise:

  • Spinal Twist – fördert Toleranz und Liebe
  • Nakrasana – Beweglichkeit und Stärkung von Hüfte und Wirbelsäule
  • Flankenatmung – fördert Entgiftung der Organe
  • Bauchatmung – zur Entspannung
  • Muktasana – der typische Yoga-Sitz
  • Lichtmeditation
  • Bauchmeditation
  • Chaturanga Dandasana Variation – Stärkung von Selbstbewusstsein und Kreislauf
  • Utanasana – soll körperliche und geistige Prozesse zum Fließen bringen
  • Matsyasana – Ausgleich nach Übungen, die Hals und Rücken stark gedehnt haben

Kontrollierte Atmung – Atemübungen aus der Hatha-Yoga-Lehre

Eine der klassischen Hatha Yoga Übungen, der Kopfstand, ist keine Anfängerübung und sollte nur Menschen mit gesunder Wirbelsäule, insbesondere Halswirbelsäule, durchgeführt werden. Es gibt eine Reihe von alternativen Übungen zum klassischen Kopfstand. Entscheidend für eine wirksame Durchführung der Übungen ist nicht ihr einfaches Absolvieren, sondern dass jede Pose über bestimmte Zeit zu halten ist.

Der Ablauf der Hatha Yoga Übungen ist fließend und durch Haltepausen und Atemübungen gekennzeichnet. Die höchste Entwicklungsstufe beim Praktizieren von Hatha Yoga stellt die Meditation dar. Die Meditation wird mit den Übungen und Stellungen verbunden. Sie wird zwischen den einzelnen Posen meist im Yoga Sitz durchgeführt. Ebenso wie die körperlichen Übungen, wird auch die Meditation erst mit der Zeit des Praktizierens von Yoga gut gehandhabt und vervollkommnet.

Für wen ist das Hatha Yoga hilfreich und geeignet?

Nachdem sich Interessenten darüber klar geworden sind „was ist Hatha Yoga?“, stellt sich jedem die Frage: Ist diese Form von Yoga für mich geeignet? Wobei kann mir Hatha Yoga helfen? Hatha Yoga ist eigentlich für jeden Menschen geeignet, der sich dafür öffnet. Wie auch aus zahlreichen Studien hervorgeht, wirkt sich diese Yoga-Art sehr positiv auf viele gesundheitliche Faktoren aus.

Typische „Zivilisationsbeschwerden“ wie Stress, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen durch Überlastung, Rückenschmerzen, Gelenkbeschwerden werden durch die Teilnahme an einem Hatha-Yoga-Kurs und die regelmäßige Weiterführung zu Hause gelindert. Die körperlichen Yoga Übungen sind weiterhin geeignet, die gesamte Muskulatur zu stärken sowie stressbedingte Verkrampfungen zu lösen.

Dabei wirken sich auf den Körper besonders die Wechsel vom Halten einer Anspannung und systematischer, tiefer Entspannung und Lockerung sehr positiv aus.

Bei Stress, seelischen Spannungszuständen oder Ängsten wirken die körperlichen Übungen in Verbindung mit der Meditation positiv. Die Teilnehmer gewinnen ein neues Vertrauen in ihren Körper und lernen bei der Meditation, zu ihrem inneren Gleichgewicht zu gelangen. So lösen sich sowohl körperliche wie auch psychische Blockaden. Wer unter chronischen, organischen Erkrankungen leidet oder andere gesundheitliche Einschränkungen hat, sollte sich im Vorfeld eines Kurses für Hatha Yoga mit einem Arzt besprechen. Bestimmte Übungen und Stellungen sollten dann eventuell ausgeschlossen werden. Dies bereitet weder in einem Kurs mit einem einfühlsamen, qualifizierten Yoga-Lehrer, noch bei der häuslichen Durchführung eines Yoga-Programms Probleme.

Leistungszwang adé – Hatha Yoga ohne Druck ausüben

Yoga kennt keinen Leistungszwang. Die Steigerung der eigenen Fähigkeiten stellt sich mit der Zeit von selbst ein. Dabei ist es unerheblich, wie viele der Posen eingehalten werden können. Die Atemübungen und die Meditation, die sich besonders positiv auf die innere Stabilität und seelische Stärke auswirken, können uneingeschränkt von jedem Menschen durchgeführt werden. Wer gesundheitliche Probleme hat, gewinnt durch Yoga eine Stärkung der körperlichen und mentalen Fähigkeiten und eine Verbesserung der Gesundheit.

Da zu den sechs Pfeilern von Hatha Yoga auch die yogische, gesunde Ernährung, die vor allem aus unbelasteter Frischkost besteht, gehört, eignen sich die Programme auch für Menschen mit Gewichtsproblemen oder Essstörungen. Gesunde Menschen profitieren durch die weitere Stärkung der Gesundheit, des Immunsystems und der Stärkung von Bändern, Muskeln und Gelenken. Außerdem bilden die Yogaübungen einen ausgezeichneten Gegenpol zum alltäglichen Stress und sorgen für wohltuende Entspannung. Die Meditationen helfen Abstand zu belastenden Alltagsproblemen zu gewinnen und so Schwierigkeiten in Alltag und Beruf besser begegnen zu können.

Durch meditatives Yoga zu sich selbst finden

Bei der täglichen Hektik verlieren Menschen leicht den Blick für die eigenen Bedürfnisse und Wünsche. Bei der intensiven, regelmäßigen Meditation, verbunden mit einem gut abgestimmten, fließenden Übungsprogramm, bietet sich die nötige Ruhe, um den Blick auf sich selbst zu lenken. Nur, wer den eigenen Bedürfnissen Rechnung trägt, in seinem Leben die richtigen Schwerpunkte setzen kann, ist auch im Beruf, in der Familie und bei gesellschaftlichen Aufgaben den Anforderungen durch andere gewachsen.

Hatha Yoga betreiben heißt auch, sich Zeit nehmen und den Blick auf die Uhr und Termine auszublenden. Das Zusammenspiel von körperlicher Übung und Meditation hilft Menschen, in sich zu gehen, auf ihre innere Stimme zu hören und die nötige Ruhe und Gelassenheit für das alltägliche Leben zu finden. Jeder wird bei der Meditation andere Erkenntnisse und Erfahrungen gewinnen. Es gibt keine Vorgaben, dabei zu einem für alle gültigen, speziellen Ziel zu kommen.

Die Gesamtheit des Hatha Yoga zur Verbesserung der Lebensqualität nutzen

Hatha Yoga ist eine besonders ganzheitliche Form des Yoga, die für jeden Menschen empfohlen werden kann. Es ist wichtig, beim Yoga-Programm alle fünf Grundpfeiler zu beachten und einzubeziehen. Durch kontrollierte Atemübungen, wie sie durch die Pranayama möglich werden, und den verschiedenen Asansas können Yogis recht schnell in einen meditativen Geisteszustand gelangen. Eine meditative Ruhe, mit deren Hilfe sich die innere Mitte ergründen lässt und durch die das Lösen von alltäglichen Zwängen einfacher wird.

Sowohl Einsteiger, als auch Fortgeschrittene haben so die Möglichkeit, Stress abzubauen und dank der Shavasana, die das Hatha Yoga mit sich bringt, zu mehr innerer Gelassenheit zu gelangen. Nehmen Sie sich die Zeit, auf die Zeichen Ihres Körpers zu achten und vertrauen Sie auf die Diversität der in den alten Lehren beschriebenen Hatha-Yoga-Übungen. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Das Wichtigste über Yoga erfahren Sie in unserer Yoga-Serie:

► Die Geschichte des Yoga      ► Bhakti Yoga             ► Raja Yoga     

► Jnana Yoga                               ► Kundalini Yoga       ► Karma Yoga

Neugierig auf die Zukunft?

Unsere Top-Berater freuen sich auf Sie und beantworten Ihre Fragen in allen Lebensbereichen.

  1. Kennung: 189111
    Birgit Engelhardt

    ♌️∞EXPERTIN für PAARTNERSCHAFT∞♌️ LOSLASSEN od. KÄMPFEN?∞ Jahresblick-klare Fragen∞ SCHAMANIN MEDIUM der GEFÜHLE∞Dein Seelenschlüssel bei mir per Mail. Numerologie. Empathische Lesung. Coaching

    4.89 3653 Bewertungen
  2. Kennung: 457009
    Darina*

    Mein Partner ===EIN PARTNER IST EIN MENSCH, DER MICH SO NIMMT WIE ICH BIN * UND NICHT SO, WIE ER AM WENIGSTEN SCHWIERIGKEITEN HAT*** Einfühlsame Beratung auf hohem Niveau

    4.96 9133 Bewertungen
    2,58 € 0,00 €*
  3. Kennung: 356987
    Zoe*

    Von Herz zu Herz mit meiner Hellsicht und den Karten werden wir gemeinsam einen Lösungsweg finden. Gerne mache ich eine Herzreinigung mit dir damit deine Seele wieder Ruhe und Frieden findet.

    4.90 2479 Bewertungen
    2,08 € 0,00 €*
* Alle Preise sind Endpreise pro Minute inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.
Aufpreis Telefon Festnetz Mobilfunk
Deutschland +0,00 € +0,41 €
Österreich/Schweiz +0,04 € +0,46 €
Sonstige Länder +0,10 € +0,51 €