Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Heilsteine - die faszinierenden und kraftvollen Helfer der Natur

In heutiger Zeit machen den Menschen nicht nur Krankheiten zu schaffen, sondern auch immer mehr Umweltbelastungen. Heilsteine sind faszinierende Helfer aus der Natur, die sanft ihre positive Wirkung entfalten. Viele Menschen werden von bestimmten Heilsteinen oder Edelsteinen magisch angezogen.

Kein Wunder, denn jedem Sternzeichen ist ein Glücksstein zugeordnet. Heilsteine gibt es schon seit Jahrtausenden. Ihnen wurde seit jeher ein tieferer Sinn zugeschrieben, der sich in geheimnisvollen Kräften offenbart. Gesundheitssteine werden zur Linderung von Krankheiten eingesetzt, dienen der Entspannung und unterstützen meditative Übungen. Auch Gebiete der modernen Medizin nutzen vermehrt den positiven Einfluss bestimmter Gesteine und Kristalle.

Was ist ein Heilstein und wie wirkt er sich auf den Körper aus?

Altägyptische Kulturen haben schon von der Energie der Heilsteine gewusst. Im Mittelalter hat sich Hildegard von Bingen eingehend mit dem Heilstein-Thema befasst. Heilsteine bestehen aus anorganischen Substanzen und werden in der Regel als Minerale klassifiziert. Steine wie Turmalin, Bergkristall oder Rosenquarz können eine wohltuende Wirkung auf Körper-, Geist- und Seelenebene haben. Häufig lassen sich Beschwerden lindern und zum Teil sogar heilen. Diese Effekte entstehen, indem Gesundheitssteine auf eine bestimmte Körperzone aufgelegt oder über einen gewissen Zeitraum am Körper getragen werden, beispielsweise als Kette oder Armband. Rundgeschliffene Trommelsteine eignen sich optimal als Handschmeichler.

Die Bedeutung der Gesundheitssteine in der modernen Medizin

Bis heute haben Heilsteine verschiedene Bedeutungen. Für jede Lebenssituation, jedes psychische und physische Problem sowie für jedes Sternzeichen gibt es einen Gesundheitsstein oder Glücksstein, der seinen Träger unterstützen soll. Wenn Sie sich für Heilsteine interessieren, ist es sinnvoll, sich mit der Bedeutung und Wirkung einzelner Steine zu beschäftigen, um die Materie besser kennenzulernen. Das uralte Wissen über Heilsteine wurde über viele Generationen weitergegeben und erforscht. Ein Heilstein-Lexikon gibt Aufschluss über die Einflüsse hunderter Heilsteine und Edelsteine. Hier eine Übersicht mit Beispielen von Stein und Steinwirkung:

  • Turmalin: einer der stärksten Heilsteine ist der schwarze Turmalin, der als Schutzstein negative Energien abwendet
  • Rosenquarz: ein bedeutender Stein zur Stärkung von Lebensfreude und Sensibilität
  • Larimar: Der Atlantis-Stein dient der Erweiterung des geistigen Horizonts
  • Karneol: ein Stein, der heilend auf das Blut wirkt und zu mehr Standfestigkeit verhilft
  • Amethyst: Ein Stein mit reinigender Wirkung und einer der wichtigsten für Steinentladungen
  • Bergkristall: Ein bekannter Heilstein, der zu mehr Harmonie und Ruhe führt. Er ist zudem ein begehrtes Accessoire

Besonders schmeichelhaft sind Trommelsteine, die eine ebenso starke Energie wie Rohsteine haben, aber angenehmer zu handhaben sind. Der Malachit und der Lapislazuli gehören zu den Trommelsteinen. Das Schöne an dieser Steinart ist, dass ihre Ursprünglichkeit erhalten bleibt, auch wenn sie mittels Schleifpulver und Poliermittel in einer Trommel bearbeitet werden, um spitze Kanten und Ecken zu entfernen. Es heißt, dass jeder Trommelstein selber die Entscheidung fällt, von welchen Kanten er sich löst.

Anwendungsmöglichkeiten von Heilsteinen bei verschiedenen Blockaden

  • Eine Krankheit kommt nicht von ungefähr, sondern ist die Folge von Energieblockaden. Heilsteinen wohnt eine starke Urkraft inne. Bernstein, Mondstein, Amethyst oder Tigerauge entfalten ihre Wirkung durch unterschiedliche Behandlungsmethoden.

  • Das Auflegen von Steinen auf die Energiezentren steigert das Wohlbefinden und lindert Krankheiten. Diese Art der Heilsteinbehandlung wird vor allem in der Alternativmedizin eingesetzt. Die Heilwirkung entsteht durch die positiven Schwingungsenergien.

  • Die direkte Methode: Heilsteine werden direkt am Körper getragen oder als Handschmeichler verwendet. Durch die optische Wahrnehmung wird die Wirkung bei vielen Menschen verstärkt. Tragen Sie einen Heilstein, bis sich Ihre Beschwerden bessern.

  • Meditation mit Gesundheitssteinen funktioniert ähnlich wie das Auflegen, allerdings bezieht sich die Anwendung vor allem auf die Konzentration des Geistes. Der gewählte Heilstein unterstützt die Körperwahrnehmung und fördert die Entspannung. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist das Platzieren von Heilsteinen in der Umgebung. Im Bad oder in Wohnbereichen sind sie schmückende Beiwerke und verströmen gleichzeitig ihre wohltuenden Energien.

  • Auch Elixiere aus Edelsteinwasser gehören zu den Anwendungsformen. Bestimmte Edelsteine werden in Wasser gelegt, das die Schwingungsenergien aufnimmt und beim Trinken alle gespeicherten Informationen an den Körper abgibt. Sie sollten allerdings nicht auf eigene Faust Edelsteinelixiere herstellen, wenn Sie noch wenig Erfahrung mit Heilsteinen haben. Steinkundige geben Ihnen eine genaue Anleitung und den passenden Heilstein an die Hand.

Heilstein-Therapien in Kombination mit Naturheilverfahren 

Auch Edelsteine gehören zur Kategorie der Heilsteine. Edelsteinen wird eine besonders starke Heilkraft zugeschrieben. Die Edelsteintherapie nutzt die Schwingungen der Gesteine, um den spirituellen Weg zu ebnen, die Chakren anzuregen und Blockaden aufzulösen. In der Kinesiologie werden Edelsteine oft genutzt, um schädliche Wirkungen zu erkennen. Reagieren Sie empfindlich auf einen Stein, kann ein Gesundheitsstein mit gegenteiliger Wirkkraft eingesetzt werden, um Disharmonien zu beseitigen. Auch als Ergänzung der Bachblütentherapie haben sich Heilsteine als effektive Helfer erwiesen, genauso wie im Reiki. Die Heilsteinwirkung entfaltet sich auch bei Anwendungen wie der Ohrakupressur, indem der Therapeut einen Edelsteinstab verwendet. Wenn Sie neugierig geworden sind und die Kraft der Heilsteine für sich nutzen wollen, sollten Sie sich zunächst beraten lassen, damit der Gesundheitsstein die richtigen Eigenschaften für Ihre Bedürfnisse aufweist.

 

In unserer Serie "Faszination Edelsteine" haben wir das Wichtigste über die bedeutendste Edelsteine zusammengeffast:

Achat Amethyst Aquamarin Aventurin Azurit
Bergkristall Bernstein Citrin Coelestin Goldfluss
Hämatit Heliodor Karneol Labradorit Lapislazuli
Larimar Malachit Mondstein Obsidian Opal
Rauchobsidian Rosenquarz Rubin Rote Koralle Saphir
Tansanit Tigerauge Topas Türkis Topas
Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.