Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Der Muttertag: Bedeutung und Geschenkideen zum 8. Mai 2016

Lange ausschlafen, Frühstück ans Bett, ein duftender Blumenstrauß – viele Mütter freuen sich jedes Jahr auf ihren persönlichen Ehrentag. Am 8. Mai ist es wieder soweit. Zeit, Danke zu sagen.

Blumenläden haben sonntags geöffnet, Familien schwärmen ins Grüne, Restaurants sind ausgebucht – für viele hat der Muttertag besondere Bedeutung.

An die 130 Millionen Euro Umsatz verdanken deutsche Blumenhändler ihm jährlich.

Doch in erster Linie ist es ein Tag, an dem wir uns bei unseren Müttern für ihre Liebe und ihren Einsatz bedanken. Wir haben Ideen gesammelt, damit der Muttertag 2016 unvergesslich wird.

Wann ist Muttertag 2016?

In diesem Jahr findet der Muttertag am 8. Mai statt. Traditionell gilt: Der zweite Sonntag im Mai ist Muttertag. Es gibt aber Ausnahmen. Wenn Pfingsten aufs selbe Datum fällt, kann der Muttertag verschoben werden. Weltweit handelt es sich meist um ein Frühlingsfest, viele Länder wie Italien, Griechenland und die USA feiern ebenfalls am 8. Mai. Das Datum kann jedoch variieren. In Norwegen fand der Muttertag bereits am 14. Februar statt, in Großbritannien am 6. März. Die Schweden begehen ihn hingegen erst am 29. Mai.

Der Muttertag: Ursprung und Geschichte

  • In der Antike feierten bereits die alten Griechen und Römer Frühlingsfeste zu Ehren ihrer Göttermütter.

  • In Großbritannien kehrte man ab dem 17. Jahrhundert am „Mothering Sunday“ zum Gottesdienst in seine Heimatkirche zurück. Auch die eigene Mutter wurde besucht und mit Blumen bedacht.

  • In den USA lud Ann Jarvis in den 1860er Jahren zu „Mother Friendship Days“ ein, bei denen Mütter sich austauschen konnten. Ihre Tochter Anna gilt als Begründerin des heutigen Muttertags. Sie veranstaltete 1907 einen Gedenktag für Ihre Mutter und schuf damit eine Tradition. Ihr Ziel: ein offizieller Feiertag zu Ehren aller Mütter. Nachdem immer mehr Bundesstaaten die Idee aufgriffen, legte der US-Kongress den Muttertag 1914 als Feiertag fest.

  • In Deutschland wurde 1923 der erste Muttertag gefeiert, Blumenhändler hatten zuvor mit Plakaten dafür geworben. Im Nationalsozialismus ehrte man an diesem Tag kinderreiche Mütter. Der Muttertag in seiner heutigen Bedeutung fand in der Bundesrepublik erstmals 1950 statt. Die DDR feierte stattdessen den Weltfrauentag.

So gestalten Sie den Muttertag richtig

Viele Mütter wünschen sich an „ihrem“ Tag eine Auszeit vom Alltag. Sie möchten Zeit mit ihren Lieben verbringen und Pflichten links liegen lassen.

  • Gemütliches Frühstück: In vielen Familien bereiten Papa und Kinder das Frühstück und bringen es ans Bett. Auch ein ausgedehnter Brunch im Lieblingscafé kann den Start in den Tag versüßen.

  • Frühlingsausflug: Wanderung, Spaziergang oder Fahrradtour, danach Kaffee und Kuchen – so sieht der Klassiker unter den Muttertagen aus. Bei schönem Wetter bietet sich auch ein entspanntes Picknick an.

  • Kunst und Kultur: Kulturinteressierte Mütter lassen sich gern in eine Ausstellung, ins Theater, Musical oder Konzert entführen. Suchen Sie etwas aus, das auch Sie selbst interessiert, und gehen Sie gemeinsam hin.

  • Wellness: Eine Mutter, die viel Stress hat, braucht vielleicht einfach etwas Zeit für sich. Nehmen Sie ihr Arbeit ab, schicken Sie sie zur Massage, lassen Sie sie stundenlang in einem Buch schmökern. Diese Auszeit tut unheimlich gut.

  • Schlemmen: Hobbyköche können zum selbst gekochten Fünf-Sterne-Menü einladen oder die Terrasse in ein Grillparadies verwandeln. Wer weniger gern den Kochlöffel schwingt, hat vielleicht ein exklusives Restaurant in petto, wo die ganze Familie es sich gut gehen lassen kann.

Auch wenn Sie es nicht schaffen, Ihre Mama zu besuchen: Geben Sie dem Muttertag Bedeutung. Rufen Sie an, schreiben Sie – kurz: Zeigen Sie ihr, dass sie Ihnen wichtig ist.

Die schönsten Geschenkideen für jede Mutter

Wir haben ein paar Geschenkideen zusammengestellt. Schauen Sie doch mal, was für Ihre Mama das Richtige ist!

  • Die Aktive: Ihre Mutter ist ständig auf Achse, hat viel um die Ohren und endlos Energie? Dann freut sie sich über eine praktische Tasche, gute Laufschuhe oder einen Tankgutschein. Für Reiselustige eignen sich Bildband oder Reiseführer für den nächsten Urlaub. Aber auch Innehalten tut gut: Ein Schaumbad zum Abschalten kommt garantiert an.

  • Die Romantikerin: Die romantische Mama entzücken Sie mit den Klassikern - ein Rosenstrauß, eine Schachtel Pralinen oder ein gerahmtes Familienfoto lassen ihr Herz höherschlagen. Auch mit Blumen für den Garten oder verspielten Einrichtungsstücken für die Wohnung kann man ihr eine Freude bereiten.

  • Die Ordentliche: Wer seinen Alltag perfekt unter Kontrolle haben will, kann nie genug Helferlein haben. Eine schöne Armbanduhr ist ein tolles Geschenk für Mütter, die gern pünktlich sind, ein Taschenkalender hilft, im Terminchaos den Überblick zu bewahren. Auch ein Gutschein kommt an, zum Beispiel fürs Autoputzen.

  • Die Genießerin: Ihre Mutter kocht und schlemmt gern? Dann liegen Sie mit einer Einladung zum Essen oder einem Kochbuch goldrichtig. Auch exotische Kräuter oder ein besonderes Öl zaubern Mama ein Lächeln aufs Gesicht. Wer sich viel in der Küche aufhält, freut sich außerdem über Wandposter, die Lust aufs Kochen machen.

  • Die Schöne: Mama ist die Schönste, ganz klar! Deswegen freut sie sich über Beautyprodukte wie ein neues Shampoo, Badezusatz oder eine duftende Bodylotion. Ins Schwärmen bringen Sie sie auch mit einem Gutschein für Spa, Wellnesshotel oder Maniküre. Auch toll: Laden Sie sie zur gemeinsamen Shoppingtour ein.

  • Die Intellektuelle: Hat Ihre Mutter Sie schon immer mit faszinierenden Gedanken beeindruckt? Dann sorgen Sie für Inspiration! Schenken Sie ihr ein Zeitschriftenabo, ein interessantes Buch, Karten fürs Museum oder Kabarett. Auch mit Tagebuch und Füller können Sie Ihre vielseitige Mutter beglücken.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.