Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Langeweile in der Beziehung oder einfach nur Alltagsroutine?

Herrscht in einer Beziehung das Klima von Langeweile und Monotonie vor, so ist das gewöhnlich ein Zeichen der mangelnden gegenseitigen Beachtung.

Langeweile kommt auf, wenn Menschen sinngebende Beschäftigungen oder Erlebnisse fehlen, wenn sich täglich das gleiche Einerlei wiederholt und keine innere Befriedigung erfahren wird.

Es gibt Menschen, die besser mit einem eintönigen Alltag und auch mit der Monotonie in einer Beziehung zurechtkommen.

Es gibt aber auch Menschen, die stark darunter leiden, wenn es an Herausforderungen und neuen Anreizen fehlt. Wird das eigene Bedürfnis und das des Partners nach neuen Anreizen und Herausforderungen nicht beachtet, so entwickelt sich bei diesem Langeweile in der Beziehung und er fühlt sich unglücklich.

Wenn in der Beziehung Langeweile aufkommt

Eine gewisse Alltagsroutine stellt sich in jeder Beziehung ein, wenn sie über einige Zeit Bestand hat. Die Routine im Alltag ist im Leben sogar wichtig. Sie erleichtert die Bewältigung steter gewöhnlicher Alltagsanforderungen und gibt dadurch auch Raum, um neue Eindrücke zu verarbeiten und neue Aufgaben anzugehen. Macht sich in einer Beziehung aber über längere Zeit innere Unzufriedenheit über die fortdauernde Monotonie nicht nur einiger Abläufe im Alltag, sondern auch im Gefühlsleben breit, dann läuft in der Beziehung etwas schief. Es kann sein, dass die Partner:

  • über dem täglichen Trott aufhören, auf gegenseitige Bedürfnisse zu achten
  • der Dialog zu kurz kommt
  • das Sexleben an Reiz verliert
  • einer oder beide von großen Problemen belastet sind, und diese nur allein lösen wollen
  • sich die Gefühle füreinander verändert haben

Viele Beziehungsprobleme sind eigentlich lösbar, wenn der erste und der zweite Punkt beachtet werden. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist der Dialog. Dabei soll der Dialog auch Streitpunkte und das gemeinsame Sexleben berühren. Ein Streit, wenn er nicht nur in gegenseitige persönliche Vorwürfe mündet, kann durchaus fruchtbar sein. Er kann die Möglichkeit bieten, festzustellen, wo bei einem selbst oder beim Partner der Grund der Unzufriedenheit und Langeweile in der Beziehung liegt. Paare, die kaum miteinander sprechen oder versuchen, Beziehungsrobleme gemeinsam zu lösen, die nicht mehr sehen, was die eigenen und die Wünsche des Partners sind, langweilen sich schnell miteinander. Auch, wenn sich die Gefühle füreinander verändert haben, kann die Lösung nur im Gespräch liegen. Der größte Fehler ist, zu versuchen, weiter einfach nebeneinander her zu leben. Dabei leben oft die Partner schon aneinander vorbei. Es muss hinterfragt werden, warum sich die Gefühle geändert haben, ob es daran liegt, dass man sich miteinander langweilt oder daran, weil vielleicht die Liebe wirklich verloren gegangen ist.

Gewohnheiten binden, aber gemeinsamer Spaß soll nicht zu kurz kommen

Gemeinsame Gewohnheiten in einer langen Beziehung sind ein wichtiges Bindeglied. Dennoch sollte auch immer über die Gewohnheiten hinaus gedacht werden. Paare sollen auch Spaß und Freude miteinander haben. Gibt es gerade besondere Probleme, durch den Beruf oder durch private Belastungen, scheint dafür oft wenig Raum zu sein.

Dennoch sollte immer Zeit und auch innere Bereitschaft für ein paar gemeinsame schöne Unternehmungen sein. Das können Ausflüge, eine Wochenendreise oder einfach immer mal ein hübsches Essen mit Freunden oder zu zweit sein.

Paare, die in einen Kreis von Menschen eingebunden sind, sei es eine große Familie, Freunde, ein aktives soziales Umfeld, erhalten von außen viele neue Anregungen.

Allerdings sollten gemeinsame Unternehmungen beiden Spaß machen.

Es soll sich nicht einer von beiden dabei langweilen, weil die Unternehmung gänzlich an seinen Wünschen vorbeigeht. Das gilt auch beim Sexleben. Neues auszuprobieren muss beiden Spaß machen.

Beziehung retten - was tun gegen Langeweile in der Liebe?

Die ersten Fragen müssen sein: Wo liegen die Ursachen, und ist die Beziehung zu retten? Gleichzeitig stellt sich dabei die Frage: Geht es um Langeweile in der Liebe oder ist die Liebe beiderseitig oder einseitig gar nicht mehr vorhanden? Herrscht nur Langeweile in der Beziehung, die Partner lieben einander noch und möchten ihre Beziehung retten, dann gibt es verschiedene mögliche Wege.

  • Miteinander reden - jeder sagt, was ihn stört, wie er sich fühlt ohne Schuldzuweisung (aber du bist ja nie da, aber du hast daran kein Interesse ..., sondern: mir fehlt ..., ich wünsche mir ...)

  • Für anstehende Probleme - auch eines Partners - gemeinsam nach Lösungen suchen

  • Wege zum Miteinander finden (was verbindet uns? Woran haben wir gemeinsam Spaß? Was können wir ändern?)

  • Tägliche Routine und Monotonie durch neue Unternehmungen durchbrechen

  • eventuell professionelle Hilfe, Partnerschafts-, Eheberatung in Anspruch nehmen, um die Beziehung zu retten

Weitere Tipps, wie Sie Ihre Beziehung retten können, finden Sie hier

Paare mit Kindern sollten sich ab und zu etwas Freiraum für Zweisamkeit schaffen. Vielleicht kann jemand in der Familie, aus dem Freundeskreis oder ein Babysitter ab un zu die Kinder beaufsichtigen.

Langeweile muss nicht sein!

Langeweile in der Beziehung kann überwunden werden, wenn beide Partner über ihre Bedürfnisse und Probleme sprechen und gemeinsame Wege finden, wieder Spaß und Erlebnisse in der Beziehung zu haben.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.