Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Merkurtransit 2016 – ein seltenes Himmelsspektakel am 9. Mai 2016

Mit Spannung erwarten Hobbyastronomen den Merkurtransit 2016 am 9. Mai. Dann zieht der innerste Planet vor der Sonne vorbei. Dieses Himmelsspektakel ist über Deutschland mit entsprechender Ausrüstung gut zu sehen.

Als sonnennächster Planet ist Merkur schnell unterwegs, denn für eine Sonnenumdrehung braucht das Gestirn lediglich 88 Tage.

Aus rechnerischer Sicht wäre ein Merkurtransit alle 116 Tage möglich.

Doch die Neigung der Umlaufbahn von Merkur und Erde verhindert einen regelmäßigen Durchgang. Nur wenn der kleine Planet exakt auf der Sonne-Erde-Bahnebene steht, kann er vor der Sonnenscheibe vorbeiziehen.

Wann genau ist ein Merkurtransit?

Merkur ist das kleinste Planet im Planetensystem und nähert sich der Erde bis auf 46 Millionen Kilometer. Um einen Merkurtransit handelt es sich, wenn der Himmelkörper als kleiner schwarzer Punkt in mehreren Stunden vor der Sonne vorbeizieht. Dieses astronomische Ereignis findet seltener als Sonnen- oder Mondfinsternisse statt. Ein Merkurdurchgang erfolgt etwa 13- bis 14-mal in einem Jahrhundert. Merkur kreist tief im Inneren der Umlaufbahn der Erde um unseren Fixstern. Für einen Umlauf um die Sonne benötigt der achtgrößte Planet knapp 88 Tage, braucht jedoch 116 Tage, bis er die Erde eingeholt hat.

Der Himmelskörper läuft dabei zwischen Erde und Sonne hindurch und befindet sich meistens über- oder unterhalb der Sonne. Das liegt daran, dass sich die Umlaufbahn des Merkur um etwa 7° gegen die Ekliptik (Erdbahnebene) neigt. Nur wenn Merkur so nahe an der Sonne-Erde-Verbindungslinie steht, dass eine winzige schwarze Scheibe auf der Sonne sichtbar wird, spricht man von einem Merkurtransit. Vergleichbar mit Finsternissen, zu denen es dann kommt, wenn Neumond oder Vollmond den Bahnknoten (Schnittpunkte der Umlaufbahnen, in diesem Fall von Mond und Sonne) nahe sind.

Merkurtransit 2016 – wann und wo ist der zu beobachten?

Der nächste Merkurtransit lässt sich am 9. Mai 2016 von ganz Europa aus beobachten, genauer an den Orten, wo gerade die Sonne scheint. Merkurpassagen sind nur zwischen dem 6. und 11. Mai sowie dem 6. und 15. November möglich, weil sich die Bahnknoten des Merkur sowohl am 9. Mai als auch am 11. November aus Sicht der Erde vor der Sonne befinden. Mitteleuropa liegt im Mai circa 15 Stunden über dem Horizont, während es im November nur knapp 9 Stunden sind. Der Durchgang 2016 findet am Nachmittag statt und mit geeigneter Ausrüstung ist das Himmelsschauspiel lokal für wenige Minuten zu sehen.

 

Es folgen die verschiedenen Stadien des Merkurdurchgangs 2016:

  • Start des Durchgangs um 13:12 Uhr/Kontakt des Merkurrands mit der Sonnenscheibe
  • Nächste Annäherung zum Sonnenmittelpunkt um 16:56
  • Erneutes Berühren des Sonnenrands
  • Ende des Durchgangs um 20:40 Uhr/Austritt aus der Sonne

Bis zum Jahr 2050  kommt es zu vier weiteren Merkurdurchgängen in 2019, 2032, 2039 und 2049.

Wofür steht Merkur in der westlichen Astrologie?

Merkur ist Logik, Denken und Konzentrationsfähigkeit im Sinne einer mentalen und neutralen Verarbeitung. Der Planet beschreibt den Austausch von Gesten und in Worte gefassten Gedanken.

Es geht um Beobachtung, Interesse und Aufmerksamkeit in Bezug auf weltliche Ereignisse und Erscheinungen.

Merkur repräsentiert die Auffassung der Realität ohne philosophische Aspekte. Im Fokus stehen begreifbare Zusammenhänge, wertfreie Kommunikation sowie die Ordnung der Gedankenwelt.

Merkur ist der Planet für Lern- und Kombinationsfähigkeit, der Intellekt als pragmatischer, klarer Verstand.

Welchen Einfluss hat der Merkurtransit auf die Sternzeichen?

Merkur regiert das Sternzeichen Jungfrau und durchwandert den Tierkreis scheinbar rund viermal schneller als die Sonne. Allerdings verändert der achtgrößte Planet dreimal seine Richtung, sodass er für den Durchlauf aller 12 Sternzeichen ein Jahr benötigt. Da der Himmelskörper unterschiedlich lange in einem Tierkreiszeichen verweilt, kann die Merkurenergie mal einige Tage, mal einige Wochen anhalten.

 

So wirkt Merkur in den einzelnen Sternzeichen:

  • Widder: nach vorne drängender Geist
  • Stier: praktischer, klarer Verstand
  • Zwillinge: vielschichtiger Austausch
  • Krebs: empfindsame Denkweise
  • Löwe: schöpferischer Geist
  • Jungfrau: pragmatischer Verstand
  • Waage: Austausch in Harmonie
  • Skorpion: impulsives Denken
  • Schütze: suchender Geist
  • Steinbock: geistige Klarheit
  • Wassermann: kreativer Austausch
  • Fische: anregender Geist

Wie kann man den Merkurtransit 2016 beobachten?

Um den Merkurdurchgang zu sehen, benötigen Sie ein Teleskop, einen Sonnenprojektor oder ein Fernglas. Unser Sehvermögen reicht nicht aus, um die winzige Scheibe mit bloßem Auge abzubilden. Außerdem ist der kleinste Planet im Sonnensystem zu weit entfernt. Grundsätzlich gelten für die Beobachtung die gleichen Richtlinien wie bei Sonnenfinsternissen. Das heißt: Niemals ohne professionellen Augenschutz. Schützen Sie Ihre Augen unbedingt mit einer hochwertigen Sonnenfinsternisbrille. Teleskope müssen natürlich mit entsprechendem Sonnenfilter ausgestattet sein. Das gleiche gilt für Fotoapparate. Die gleißende Sonne kann nicht nur Ihren Augen Schaden zufügen, sondern auch dem Gerät.

Bei gutem Wetter haben Sie erstklassige Chancen, den Merkurtransit 2016 zu beobachten. Merkur tritt übrigens in Mitteleuropa genau um 13:12 Uhr am linken Rand vor die Sonnenscheibe. Während des Nachmittags durchläuft Merkur die Sonne und beendet seine Reise um 20:40 Uhr, indem er die Sonne verlässt. Die winzige Planetenscheibe Merkur ist laut Experten noch kleiner als gewöhnliche Sonnenflecken.

Lassen Sie sich von unseren Astrologie-Experten beraten! » Hier Astrologen wählen

 

Wir haben die interessantesten Fakten über die Planeten für Sie zusammengestellt:

Die Sonne in der Astrologie

Planet Merkur - Intellekt, Kommunikation, Taktik

Planet Venus – Symbol für Liebe, Schönheit und Weiblichkeit

Planet Mars – die Urenergie der Männlichkeit

Planet Saturn - Auseinandersetzung mit den Schwächen

Planet Uranus - Erkenntnis, Neuerung, Befreiung

Planet Neptun - Selbstlosigkeit, Einfühlungsvermögen, Tiefgründigkeit, Zerstreutheit

Planet Pluto - Macht, Gewissheit, Überlebensfähigkeit

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.