Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Quantenheilung - Was ist das?

Frühe Völker, die noch in Einheit mit der Natur lebten, wussten, dass die Gabe der Heilung jedem einzelnen Menschen innewohnt. So hat etwa die Kunst des Handauflegens eine Tradition, die bis hin zu den Urvölkern zurückgeht und noch heute im Schamanismus fest verankert ist. Denn dass das ganze Leben Schwingung ist und Schwingungen Energie sind, war in der früheren Heilkunde eine Selbstverständlichkeit.

Mit Beginn des 20. Jahrhunderts revolutionierte dann Albert Einstein die Welt nicht nur mit seiner Relativitätstheorie, sondern auch mit seiner Sicht auf die Welt: „Es gibt nur zwei Arten, sein Leben zu leben: Entweder so, als gäbe es keine Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder."

Licht – eine Welt aus Wellen und Teilchen zugleich

Bereits im Jahr 1905 erkannte Einstein, dass Licht nicht nur aus Wellen besteht, sondern gleichzeitig auch Teilchenverhalten zeigt. Dass Licht Welleneigenschaften besitzt, war damals zwar schon lange bekannt – aber erst Einstein war es, der das Licht zugleich als Teilchenstrom betrachtete. Seine Schlussfolgerung lautete: Die jeweiligen Energie-Level werden nicht nur innerhalb der Materie quantisiert, weil sich das Licht selbst ebenfalls nur aus bestimmten Energieeinheiten zusammensetzt – den sogenannten Lichtquanten.

Das Wissenschaftsgenie Einstein hatte also mit der Auffassung aufgeräumt, dass sich Licht weder in einer klassischen Wellenform noch als reiner Teilchenstrom bewegt, sondern beides zugleich. Doch erst durch die Weiterentwicklung der Quantenphysik konnte dieser scheinbare Widerspruch aus Wellen- und Teilcheneigenschaften restlos verstanden werden. Man muss sich Licht also wirklich wie einen kosmischen Mix aus Teilchen und Wellen zugleich vorstellen.

Quantenheilung löst angestaute Energie und bringt sie wieder in Fluss

Die Quantenheilungsmethode, auch QHM abgekürzt, verbindet Erkenntnisse aus der Physik mit Jahrtausende altem Wissen. Wie auch die Quantenphysik befasst sich die QHM mit der Wechselwirkung kleinster Teilchen. Und wie auch in der Quantenphysik erstaunliche Ergebnisse zu Tage traten, die den bis dato gültigen Annahmen der Physik widersprachen, hat die QHM in vielen Bereichen den Begriff ‚Heilen’ auf ein ganz neues Level gebracht.

Denn bei der Quantenheilung richtet sich der Fokus des Heilens direkt auf die Quantenebene von Körper und Geist – diese werden nicht als zwei unterschiedliche Systeme betrachtet, sondern als eine miteinander verbundene Einheit. Deshalb wirkt Quantenheilung direkt auf der Zellebene, entsprechend der genetischen Matrix eines Menschen.
 Physische oder emotionale Unzulänglichkeiten sind nichts anderes als Blockaden im menschlichen Energiefeld – und können einfach und schnell transformiert werden, wenn im menschlichen Bewusstsein entsprechende Impulse gesetzt wird, die einen Selbstheilungsprozess anstoßen und die körperlichen und geistigen Blockaden durchbrechen.

Wirkungsweise der Quantenheilung

Die Quantenheilung ist auch unter den Bezeichnungen ‚Zwei-Punkt-Methode‘ oder ‚Matrixbehandlung‘ bekannt. Es gibt viele Bereiche, in denen sie angewandt werden kann, hier die drei wichtigsten Wirkungsweisen:

  • Das vegetative Nervensystem wird aktiviert, damit tiefenheilende Prozesse angestoßen werden.
  • Blockaden werden gelöst und sorgen für mehr Gesundheit, emotionale Ausgeglichenheit oder Kreativität.
  • Energiefeld und Grundinformation der körpereigenen Zellen werden direkt und unmittelbar angeregt.

Bei der QHM wird ganz gezielt die Erdverbindung wiederhergestellt. Gleichzeitig wird das Herzzentrum geöffnet, um so einen Energiekanal zwischen Herz und Erde in Fluss zu bringen. In diesem Matrixfeld lassen sich alle nötigen Informationen abrufen zur Lösung von angestauter Energie auf psychischer und physischer Ebene. Das Sich-Einlassen auf eine Änderung vollzieht sich, indem zwei Punkte gesetzt werden, gefolgt vom Loslassen und dem Erleben, dass ein neuer Prozess im unmittelbaren Umfeld der Matrix ausgelöst wird.

Bei einer Quantenheilungs-Sitzung werden seelische oder körperliche Blockaden nachhaltig gelöst. Man sucht sich intuitiv zwei Punkte am Körper aus und verbindet sie visuell mit einem Lichtstrahl. Deshalb nennt man die Quantenheilung auch häufig die 2-Punkt-Methode.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.