Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Rückläufiger Merkur – was bedeutet das für uns?

Der rückläufige Merkur wird uns 2018 drei Mal begegnen – zum ersten Mal vom 23.03. bis zum 15.04.2018. In diesen drei Wochen sind Besonnenheit, Geduld und viel innere Ruhe gefragt.

Der nach dem römischen Götterboten benannte Merkur ist der kleinste Planet in unserem Sonnensystem, der außerdem der Sonne am nächsten ist. Das macht ihn zum schnellsten Planeten, er braucht gerade einmal 88 Tage, um die Sonne zu umrunden.

Aufgrund seiner kurzen Umlaufbahn ist er meist drei Mal im Jahr rückläufig. Im Jahr 2018 wird es vom 23.03. bis zum 15.04., vom 26.07. bis zum 19.08. und noch einmal von 17.11. bis zum 06.12. soweit sein. Ein rückläufiger Merkur – was heißt das für uns? Was sollten wir in diesen Phasen beachten? Erfahrene Astrologen verraten Ihnen, worauf jedes Sternzeichen achten sollte.

Die Rückläufigkeit von Merkur – was heißt das?

Was bedeutet „Rückläufigkeit“?

Außer Sonne und Mond werden alle Planeten zu bestimmten Zeiten im Jahr rückläufig. Wenngleich sie auch in diesen Phasen ihre normale Laufrichtung beibehalten, wirkt es von der Erde aus gesehen so, als wandern sie rückwärts durch den Tierkreis. Und das kann eine Menge Schwierigkeiten mit sich bringen. Je nachdem, welcher Planet rückläufig ist, gilt es verschiedene Dinge zu beachten. Wenn wir das aber tun, können wir die Einflüsse gezielt für uns nutzen.

Der Einfluss des Planeten Merkur

Merkur steht für Vernunft, Vermittlung, Intelligenz, Sprache und Kommunikation. Seine Position im Horoskop sagt etwas darüber aus, wie rational oder hitzig wir handeln, wie klar wir uns ausdrücken können, wie nüchtern oder fantasievoll wir denken. Sein Einfluss bestimmt, ob wir oberflächlich bleiben oder in die Materie eindringen können, ob wir mit Eloquenz punkten oder es an der Kommunikation hapert.

Die Rückläufigkeit Merkurs

Ist Merkur rückläufig, ergeben sich häufiger als sonst Probleme in der Kommunikation: Missverständnisse sind möglich, Gespräche bringen kein Ergebnis, wir finden einfach nicht die richtigen Worte und legen die unseres Gegenübers auf die Goldwaage. Auch fällt es schwerer, etwas Neues zu lernen. Nicht nur, weil unser Geist das Wissen nur mühsam aufnimmt, es mangelt in dieser Phase auch an Konzentration.

Wichtig unter dem Einfluss des rückläufigen Merkurs sind Geduld, Besonnenheit und Ruhe. Wir sollten uns nicht unter Druck setzen, sondern uns für alles die Zeit nehmen, die wir eben brauchen. Wenn wir das beherzigen, erreichen wir letztlich unsere Ziele.

Rückläufigkeit ab dem 23.03.2018 – was es zu beachten gilt

Was wir in dieser Zeit lassen sollten

  • wichtige Verträge abschließen
  • überstürzte Entscheidungen fällen
  • größere Investitionen tätigen
  • langfristige Vorhaben anpacken
  • die Dinge unbedingt vorantreiben wollen
  • Dinge auf den letzten Drücker erledigen

Was wir in dieser Zeit tun sollten

  • angefangene Projekte abschließen
  • sich für einen Fehler entschuldigen
  • falsche Entscheidungen revidieren
  • Liegengebliebenes aufarbeiten
  • sich von Ausgedientem trennen
  • neue (berufliche) Pläne schmieden
  • den Dingen auf den Grund gehen
  • sich neu organisieren
  • Meinungen und Einstellungen überdenken
  • die Vergangenheit Revue passieren lassen
  • Ordnung schaffen
  • Bilanz ziehen

Einfluss des rückläufigen Merkurs auf die Sternzeichen

  • Sternzeichen WIDDER: Als feuriger Widder fackeln Sie nicht lange – Sie handeln. Ist der Planet Merkur rückläufig, sollten Sie ein bisschen aufpassen, nicht zu aggressiv und impulsiv vorzugehen. In diesen Phasen braucht alles seine Zeit. Akzeptieren Sie das, statt ungeduldig und nervös zu werden, wenn Ihre Projekte stagnieren.

  • Sternzeichen STIER: Sie wollen sich abgesichert wissen, meiden Risiken. Unter der Rückläufigkeit Merkurs kann das so extreme Züge annehmen, dass Sie vor lauter Zweifel und Sorgen schlichtweg handlungsunfähig sind. Wägen Sie Für und Wider ruhig gründlich ab – aber fassen Sie sich dann auch ein Herz und fällen Sie eine Entscheidung, wenn es nötig ist.

  • Sternzeichen ZWILLINGE: Ein rückläufiger Merkur verstärkt Ihre Zwillinge-typischen Eigenarten. Sie sind noch unruhiger, noch flatterhafter und noch unbeständiger als sonst. Achten Sie besonders darauf, begonnene Projekte zum Ende zu bringen, bevor Sie mit neuen Vorhaben starten. Machen Sie ganz langsam einen Schritt nach dem anderen.

  • Sternzeichen KREBS: So einfühlsam Sie zu anderen Zeiten sind, wenn Merkur rückwärts läuft, mangelt es Ihnen an dem nötigen Fingerspitzengefühl. Sonst können Sie prima zwischen den Zeilen lesen, aber nun sind Missverständnisse an der Tagesordnung. Fragen Sie lieber ein zweites Mal nach und verlassen Sie sich im Zweifel auf Fakten, nicht auf Ihr Bauchgefühl.

  • Sternzeichen LÖWE: Als typischer Löwe denken Sie in großen Dimensionen. Vorsicht aber, wenn Planet Merkur rückläufig ist: Sie stecken sich unerreichbare Ziele, haben nur den kurzfristigen Erfolg im Blick. Vor allem wenn es um finanzielle Angelegenheiten geht, sollten Sie ganz besonders umsichtig handeln. Risiken sind jetzt absolut tabu!

  • Sternzeichen JUNGFRAU: Unter dem Einfluss des rückläufigen Merkurs verlieren Sie schnell den Überblick, übersehen so auch wichtige Details. Konzentration ist das A und O. Beginnen Sie wenn möglich keine Fort- oder Weiterbildungen, Neues zu lernen fällt Ihnen schwerer. Und bei all Ihren Vorhaben gilt: Vermeiden Sie übergroßen Perfektionismus.

  • Sternzeichen WAAGE: Als Waage sind Sie der Diplomat unter den Sternzeichen – zumindest solange Merkur nicht rückläufig ist. Dann aber können Sie mit unbedachten oder nicht besonders taktvollen Kommentaren schnell Streit provozieren. Legen Sie jedes Ihrer Worte auf die Goldwaage, damit die Harmonie im engen Umfeld nicht getrübt wird.

  • Sternzeichen SKORPION: Sie sind unnachgiebig, stolz und streng – und wenn Merkur rückwärts läuft, zu verbissen. Sie lassen nicht locker, geben nicht nach. Zudem neigen Sie dazu, Ihr ausgeprägtes psychologisches Geschick zu nutzen, um andere auszuspielen. Bei allem Ehrgeiz: Bleiben Sie fair und menschlich. Das bringt Sie letztlich weiter.

  • Sternzeichen SCHÜTZE: Sie sagen grundsätzlich freiheraus, was Sie denken. Unter einem rückläufigen Merkur wirkt Ihre Offenheit aber taktlos und verletzend. Passen Sie auf, was Sie zu wem sagen! Wichtig ist auch, Ihren Mitmenschen nicht Ihre persönliche Meinung aufzuzwingen. Sie neigen dazu, andere missionieren zu wollen.

  • Sternzeichen STEINBOCK: Steinbock-typisch besitzen Sie ausgesprochen viel Ehrgeiz – Sie wissen, was Sie wollen und gehen unbeirrt Ihren Weg. Unter dem rückläufigen Merkur arbeiten Sie noch härter. Achten Sie darauf, Ihre Kontakte nicht zu vernachlässigen. Die Gefahr ist groß, dass Sie der Karriere wegen Ihre Beziehungen aufs Spiel setzen.

  • Sternzeichen WASSERMANN: Sie sind ein Visionär, der seiner Zeit stets ein bisschen voraus ist. Wenn Merkur rückwärts läuft, können Sie Ihrem Intellekt nicht immer vertrauen. Nicht jede Ihrer Ideen verspricht Erfolg – und es gilt herauszufinden, welche in eine Sackgasse führen. Sprunghaftigkeit und Ungeduld sollten Sie auf jeden Fall vermeiden.

  • Sternzeichen FISCHE: Als typischer Fisch sind Sie zurückhaltend und bescheiden, aber überaus hilfsbereit. Unter dem Einfluss des rückläufigen Merkurs besteht die Gefahr, auf Heucheleien hereinzufallen, auf Menschen, die Sie nur ausnutzen wollen. Lassen Sie sich nicht blenden, hinterfragen Sie die Bitten, die an Sie herangetragen werden.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.