Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Schluss machen – aber wie?

Eine Beziehung zu beenden, ist für beide Seiten nicht leicht. Doch wenn die Liebe nicht mehr ausreicht, ist das oft der beste Weg. So gehen Sie taktvoll dabei vor.

Es gibt viele Gründe, die für die Beendigung einer Beziehung sprechen können. Dazu zählen etwa eine neue Liebe, fortwährende Konflikte oder unüberwindbare Differenzen, die zu einer ständigen Belastung geworden sind. Es ist nicht leicht, eine Partnerschaft zu beenden. Aber Sie haben immer die Wahl, behutsam und taktvoll Schluss zumachen.

Schluss machen erfordert Mut und Ehrlichkeit

Vielfach spielt die Angst vor der Reaktion des Partners eine große Rolle, warum das Ende einer Beziehung oft über Monate hinausgeschoben wird. Wut, Trauer und verletzter Stolz sind zu erwarten. Halten Sie sich aber immer vor Augen, dass Sie das Ende nicht aufschieben und Sie innerlich eigentlich schon längst das Ende der Beziehung beschlossen haben. Setzen Sie sich mit Ihrer Trennungsabsicht auseinander und halten Sie sich an die folgenden Tipps. Dann kann es Ihnen leichter fallen, Ihre momentane Beziehung zu beenden.

Gibt es den „perfekten“ Zeitpunkt?

Nein! Menschen, die auf den optimalen Zeitpunkt warten, um mit dem Partner Schluss zu machen, schieben die Entscheidung immer nur vor sich her. Das ist aber nicht gesund – für beide Seiten. Sie fühlen sich unwohl und müssen die Gedanken mit sich herum tragen. Ihr Partner denkt womöglich, alles sei gut. Oder noch schlimmer: er merkt, dass etwas mit Ihnen nicht stimmt und macht sich dauerhaft Sorgen, was der Psyche über kurz oder lang zusetzt. So schwer es auch ist, fassen Sie sich ein Herz, wenn die Beziehung für Sie nicht mehr funktioniert und machen Sie Schluss.

 

Bei der Beendigung einer Beziehung gibt es gewisse Regeln, die eingehalten werden sollten:

  • Führen Sie ein persönliches Gespräch
  • Vermeiden Sie verletzende Äußerungen
  • Legen Sie die Gründe für die Trennung offen und ausführlich dar
  • Machen Sie Ihrem Partner klar, dass die Trennung für Sie endgültig ist

Das Handy oder der PC sind tabu

Machen Sie niemals unpersönlich Schluss. Es ist nicht einfach, aber sagen Sie dem Partner ins Gesicht, dass es für Sie nicht mehr weitergeht. Denn gerade das persönliche Gespräch mit Ihrem Partner ist wichtig für beide, um eine Beziehung anständig beenden zu können. Natürlich ist es leichter, eine kurze E-Mail oder SMS zu schicken. Das ist aber äußerst unfair dem Partner gegenüber und feige Ihrerseits. Sie müssen ihm oder ihr eine faire Chance geben, die Geschehnisse zu verstehen und im zweiten Schritt auch verarbeiten zu können. Wichtig ist auch, dass Sie Äußerungen vermeiden, die Sie eigentlich gar nicht so meinen, wie etwa:

"Ich liebe doch immer"

"Vielleicht haben wir irgendwann noch einmal eine Chance"

Diese Äußerungen führen nur dazu, dass Ihr Partner sich falsche Hoffnungen macht und auf ein Happy End hofft, das es in dieser Weise nie geben wird. Seien Sie ehrlich zu sich selbst und zu Ihrem Partner. Sie wissen, dass die Beziehung keine Chance hat, also müssen Sie das auch thematisieren. Daran führt kein Weg vorbei.

Anzeichen für das Ende einer Liebe

Das Ende einer Beziehung taucht nicht etwa über Nacht auf, sondern ist ein Prozess, der sich über mehrere Stufen hin entwickelt. Meistens werden Sie die ersten Stufen dieses Prozesse nicht bemerken, aber irgendwann sind erste Anzeichen sichtbar.

Die häufigsten Gründe, die für die Beendigung einer Partnerschaft sprechen, sind beispielsweise:

  • Gemeinsame Unternehmungen finden kaum oder nie statt
  • Sie sind gerne das Ziel seiner/ihrer Wut, auch in Gesellschaft
  • Ihr Sexualleben ist praktisch zum Erliegen gekommen
  • Ein Seitensprung, der nicht verziehen werden kann

Irgendwann kommt der Punkt, an dem Sie die Fehler Ihres Partners und die Missstände in Ihrer Partnerschaft nicht mehr mit der berühmten rosaroten Brille sehen. Dies ist der Zeitpunkt, an dem Sie sich erstmals gedanklich mit einer möglichen Trennung befassen werden. Eine Beziehung kann die schönste Sache auf der Welt sein, aber nur, wenn Liebe, Vertrauen und Harmonie herrschen. Andernfalls kann es auch schnell zur sprichwörtlichen Hölle auf Erde werden.

Ehrlichkeit währt am längsten

Schieben Sie es niemals unnötig heraus. Wenn Sie sich Ihrer Gefühle absolut sicher sind und Sie keine Zukunft in der Beziehung sehen, dann beenden Sie diese. Egal, wie schwer dieser Schritt ist, seien Sie stets ehrlich und zollen Ihrem (Ex-)Partner Respekt und Verständnis.

Verlieren Sie aber nie Ihr eigentliches Ziel aus Ihren Augen, egal wie verletzt Ihr Gegenüber ist: das Ende der bestehenden Partnerschaft. Seien Sie in allen Dingen ehrlich, auch, wenn ein neuer Partner im Spiel sein sollte. Nur so geben Sie Ihrem jetzigen Partner die Gelegenheit, die Trennung auch wirklich zu akzeptieren. Brechen Sie den Kontakt ab! Gerade in der Anfangszeit nach einer Trennung müssen Wunden heilen und der Schock muss verarbeitet werden. Eine Freundschaft, wenn überhaupt, ist nur nach etlichen Monaten der Funkstille möglich. Für viele beendete Beziehungen kommt eine spätere Freundschaft auch gar nicht erst in Frage.

 

Unglücklich in der Partneschaft? Hellsichtige Berater zeigen Ihnen den Weg zum Glück!
>> Zur Beraterauswahl

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.