Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Sonnenfinsternis 2015 – Wann und wo der Himmel sich verdunkelt

Eine Sonnenfinsternis wird am Freitag, dem 20. März 2015 in ganz Europa, im Nordwesten von Asien, in Nordafrika, in Grönland und vom nordwestlichen Atlantik sowie von Teilen des arktischen Ozeans aus zu sehen sein.

Auf den auf Faröer Inseln und Spitzbergen kann das Ereignis als richtige totale Sonnenfinsternis erlebt werden.

In Deutschland ist die Eklipse, wie die Sonnenfinsternis auch genannt wird, nur zu 75 % von München und zu etwa 83 % von Hamburg aus zu beobachten. Schon seit langer Zeit bereiten sich Sonnenfinsternis-Reisende auf die Beobachtung dieses Naturschauspiels vor. Aus aller Welt werden Reisende zu diesem Naturereignis anreisen. Besonders in Spitzbergen und Faröer sind Übernachtungsmöglichkeiten für die Beobachtung der totalen Sonnenfinsternis 2015 schon seit langem knapp.

Sonnenfinsternis – kein geheimnisvolles Phänomen, aber dennoch eindrucksvoll

Für die Astronomie ist ein Naturereignis wie die Sonnenfinsternis 2015 kein geheimnisvolles Phänomen. Schon gar nicht wird dieser Erscheinung ein Einfluss auf die Gegenwart und Zukunft einzelner Menschen und der Menschheit zugeschrieben. Bedingt durch den natürlichen Verlauf der Umlaufbahn unserer Erde um die Sonne und der Umlaufbahn des Mondes um die Erde kann es immer wieder vorkommen, dass der Tag zeitweilig zur Nacht bzw. Dämmerung wird. Bei einem bestimmten Stand von Erde, Mond und Sonne zueinander fällt der Kernschatten des Mondes auf die Erde. Eine Sonnenfinsternis kann sichtbar sein als:

  • totale Sonnenfinsternis
  • partielle Sonnenfinsternis
  • ringförmige Sonnenfinsternis

Je nach der Position der Betrachtung kann es dabei zu einer völligen oder teilweisen Verdeckung der Sonne durch den Mond kommen. Die komplette Verdeckung der Sonne wird als totale Sonnenfinsternis bezeichnet. Häufiger ist allerdings nur ein Teil der Sonne verdeckt. Dann spricht man von der partiellen Sonnenfinsternis. In dieser Form sind die Sonnenfinsternisse von entschieden mehr Orten aus zu besichtigen.

In einem großen Umfeld wird in kleineren Bereichen also eine totale Sonnenfinsternis gesehen, während in einem großen Umfeld sich das Ereignis als partielle Sonnenfinsternis darstellt. So ist beispielsweise die Sonnenfinsternis 2015 von Spitzbergen und Faröer aus total wahrnehmbar, in einigen Bereichen von Deutschland nur noch um die 80 % und in weiteren Teilen Europas, anderer Kontinente und Ozeanbereiche zu noch geringeren Anteilen der Sonnenverdeckung.

Bei einer totalen Sonnenfinsternis kann außerdem eine ringförmige Sonnenfinsternis gesehen werden. Dann steht der Mond dicht am erdfernsten Punkt, weshalb der Kernschatten nicht die Erdoberfläche erreicht. Der Erdtrabant erscheint dann kleiner, um ihn herum ist eine Korona, ein heller Lichtring, zu sehen.

Sonnenfinsternis und Mondfinsternis – Welche Finsternis ist seltener sichtbar?

Neben der Sonnenfinsternis gibt es auch die Erscheinung der Mondfinsternis. Der Mond verfügt über keine eigene Leuchtkraft, da er kalt ist. Er wird von der Sonne angestrahlt. Schiebt sich der Erdschatten zwischen Sonne und Mond, wird der Mond nicht angestrahlt und bleibt unsichtbar. Mondfinsternisse gibt es sehr häufig. Gewöhnlich kommt es dazu alle sechs Mondumläufe, seltener nach nur fünf oder sogar einem Mondumlauf.

Während eine Mondfinsternis auf der gesamten Erdhälfte mit Nachtzeit sichtbar ist, können Sonnenfinsternisse nur von bestimmten Positionen aus wahrgenommen werden. Diese Erscheinungen sind selten. Während eines Jahrhunderts gibt es rund 240 Sonnenfinsternisse, wo bei jährlich ein bis zwei totale Finsternisse auftreten. Weder die Mondfinsternisse noch die Sonnenfinsternisse treten unerwartet auf. Die Astronomie berechnet sie lange im Voraus. Daher sind auch Daten für totale Sonnenverdeckungen, wie die Sonnenfinsternis 2015, bereits sehr lange vorher bekannt. Manche Menschen reisen daher den Sonnenfinsternissen regelrecht entgegen und planen bereits langfristig ihre Reisedaten zum Erleben solcher Ereignisse.

Augenschutz zur Sonnenfinsternis ist Pflicht für Augen und Kameraobjektive

Wer die Sonnenfinsternis 2015 beobachten möchte, sollte dabei an den geeigneten Augenschutz denken. Es gibt dafür zertifizierte Spezialbrillen. Die Beobachtung mit ungeschützten Augen kann zu schweren Sehschäden bis zur Erblindung führen. Wenn Fotos von der Sonnenfinsternis gemacht werden sollen, muss ein entsprechender Schutz auf das Okular der Kamera gesetzt werden. Im Fachhandel gibt es spezielle Objektivfilter für die Sonnenbeobachtung. Nur diese sind sicher. Einfache Okularfilter bieten keinen Schutz. Das gilt auch für die Benutzung von Ferngläsern und Teleskopen. Für alle optischen Geräte müssen vor der Eklipse-Beobachtung die speziellen Schutzfilter besorgt werden.

Am sichersten ist es, die Filter vor der Finsternisbeobachtung aufzusetzen und erst nach dem völligen Verschwinden der Sonnenfinsternis wieder abzunehmen. Eine Entfernung zwischendurch, um vielleicht andere Bilder aufzunehmen, ist nicht zu empfehlen. Zu leicht kann in der Eile vergessen werden, dass der Sonnenbeobachtungsfilter nicht auf dem Gerät ist oder andere, z.B. Kinder, können nach dem Gerät greifen, um die Sonnenfinsternis anzusehen.

Die Sonnenfinsternis in Deutschland sichtbar: Das müssen Sie beachten

Eine Sonnenfinsternis ist eine natürliche, regelmäßig auftretende Erscheinung, wenn auch nicht immer von überall her gleichermaßen zu betrachten.

Nach 2011 ist es endlich wieder soweit, dass wir eine Sonnenfinsternis von Deutschland aus beobachten können und wer kann sollte sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Zeitlich los geht es ca. ab 09:30 Uhr. Die größte Verdeckung erfolgt gegen kurz nach halb elf und kurz vor zwölf ist das Ganze schon wieder vorbei.

Also am besten gleich die richtigen Filter und Schutzbrillen morgens in die Tasche packen und das Ereignis genießen. Die nächste Gelegenheit einer totalen Sonnenfinsternis in Europa bietet sich danach erst wieder 2039.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.