Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

„Acht der Kelche“ im Tarot – Abschied, Trennung, Zuversicht

Im Tarot stehen die 8 Kelche für Trennung und Abschied. Doch die Karte verheißt auch neue Ufer und eine glücklichere Zukunft.

Eine bergige Flusslandschaft und ein Wanderer, der seinem bisherigen Leben – seinen 8 Kelchen – schweren Herzens den Rücken kehrt und sich auf den Weg in seine unbekannte Zukunft macht. Das Bild hat etwas Melancholisches an sich und verleitet zum Nachdenken. Die Karte Acht der Kelche verheißt Abschied und Zuversicht zugleich: die Trennung von der Vergangenheit und das Willkommenheißen der Zukunft.

Die Hauptthemen der Tarotkarte „Acht der Kelche“ sind:

  • Zukunftssorgen und Ungewissheit
  • neue Herausforderungen
  • Trennung von Vertrautem
  • Abschied
  • Öffnen für Neues

Tarotkarten deuten – die Acht der Kelche und ihre Bedeutung

Nicht immer haben Tarotkarten eine Bedeutung, die einem sofort ins Auge sticht. Um die Tarotkarte 8 Kelche deuten zu können, muss man das Bild mit all seinen Details im Blick haben: Zu sehen ist eine Person im roten Gewand und mit Wanderstock, die den acht im Vordergrund aufgestapelten Bechern den Rücken zukehrt, um sich scheinbar auf lange Wanderschaft zu begeben. Vor ihm liegt eine romantisch-geheimnisvolle Flusslandschaft mit Bergen. Vom Himmel schaut der Vollmond – Symbol für die Gefühlswelt, für Verletzlichkeit und Emotionalität – traurig auf den Wanderer hinab und drückt damit die Trauer und Ängstlichkeit über die ungewisse Zukunft aus.

Die 8 Kelche symbolisieren Erreichtes sowie Vertrautes – das, was der Wandernde nur schweren Herzens zurücklässt. Aber: Der rot Gekleidete folgt auf seiner Wanderung dem Verlauf des Flusses, er folgt also dem natürlichen Lauf der Dinge. Vor ihm liegen Berge, die zwar auf der einen Seite für Hindernisse und Herausforderungen stehen, auf der anderen Seite aber auch neue Errungenschaften und Erfolgserlebnisse symbolisieren können. Der Weg ist zwar ungewiss, dennoch ist er vielversprechender als der Weg, der hinter dem Wandernden liegt. Die acht Becher stehen zwar für Vertrautes, doch die Art, wie sie angeordnet sind, nämlich lückenhaft, deutet an, dass die acht Becher ihm nicht genug im Leben waren. Man könnte das Bild auch so deuten, dass der Protagonist in die Welt hinauszieht, um die fehlenden beiden Kelche nach Hause zu holen.

Wenn Sie die Acht der Kelche im Tarot gezogen haben, sollten Sie Ihrem aktuellen Leben bzw. einer bestimmten aktuellen Situation den Rücken zukehren und sich mutig auf den Weg in eine zwar ungewisse, aber womöglich bessere Zukunft machen. So schwer es Ihnen auch fallen mag, sich loszulösen, so notwendig ist es auch, wenn Sie im Tarot 8 Kelche ziehen. Schauen Sie nach vorn!

Ist im Tarot die Acht der Kelche eine positive oder negative Karte?

Die Tarotkarte Acht Kelche kann sowohl positiv als auch negativ gewertet werden, vor allem aber soll sie zur Hoffnung und Zuversicht aufrufen: Es steht zwar eine schwere Trennung bevor, doch dabei handelt es sich um eine notwendige Trennung, die auf lange Sicht zum Glück führen kann. Wer im Tarot die 8 Kelche zieht, sollte zuversichtlich sein, dass es das Richtige ist, das Alte hinter zu sich zu lassen und zu neuen Ufern aufzubrechen.

 

Sie möchten wissen, was die Karte „Acht der Kelche“ für Sie bedeutet? Unsere Kartenleger beantworten Ihre Fragen. Nutzen Sie Ihr 15-minütiges Gratisgespräch und lassen Sie sich beraten!

» Zur Bedeutung der Tarotkarten

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.