Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

„Acht der Schwerter“ im Tarot – Verzicht und Beschränkungen

Die Karte „Acht der Schwerter“ steht im Tarot für Verzicht, Verbot und Einschränkung. Wie sie sich bei der Legung deuten lässt und welchen Rat sie uns gibt.

Fesseln, die uns vom Handeln abhalten. Verbote, die uns einschränken. Verzicht, der uns schwerfällt. Für all dies steht die Karte „Acht der Schwerter“ (auch „8 Schwerter“ oder „Acht Schwerter“). Und doch ist sie meist nicht als Warnung zu verstehen – die Botschaft, die sie für uns hat, ist eine positive. Erfahren Sie mehr über die Tarotkarte „Acht der Schwerter“ und ihre Bedeutung.

Die Hauptthemen der Tarotkarte „Acht der Schwerter“ sind:

  • Unfreiheit und Grenzen

  • äußere Verbote oder innere Hemmungen

  • freiwilliger oder unfreiwilliger Verzicht

  • Enge und Beschränkungen

Tarotkarten deuten – die „Acht der Schwerter“ und ihre Bedeutung

Die Abbildung auf der Tarotkarte „Acht der Schwerter“ wirkt beklemmend. Im Hintergrund ist in weiter Ferne eine Burg auf einem Berg zu sehen, im Vordergrund eine gefesselte Frau mit verbundenen Augen – die zwischen bzw. vor den namensgebenden acht Schwertern steht. Als wäre die Szenerie noch nicht bedrückend genug, sorgen der graue Himmel und der nasse, fast moorige Boden zusätzlich für eine düstere Stimmung.

Um die Tarotkarte „8 Schwerter“ zu deuten, ist es wichtig zu wissen, dass sie in erster Linie für eine Art Verzicht steht. Es wird auf ein Verbot hingedeutet, das Sie sich selbst auferlegen oder das von anderen Menschen ausgesprochen bzw. durch äußere Umstände erzwungen wird. Die Fesseln der Frau stehen für diese inneren oder äußeren „Fesseln“, die den Fragesteller behindern.

Im Bereich der Liebe weist die Tarotkarte „Acht Schwerter“ auf ein Gefühl des Gehemmt- oder Eingeengt-Seins hin, im beruflichen bzw. finanziellen Kontext auf meist vorübergehende Einschränkungen bzw. Engpässe. Als Warnung oder Bedrohung zu verstehen ist die „Acht der Schwerter“ nur dann, wenn sie in der Legung als langfristige Perspektive auftaucht.

Ist im Tarot die „Acht der Schwerter“ eine positive oder eine negative Karte?

Im Tarot deuten die „8 Schwerter“ zwar zunächst auf Verzicht und Einschränkungen hin. Wir müssen uns etwas entsagen, haben eine Durststrecke vor uns. Aber in den meisten Fällen ist dies nur eine kurze Phase, die wir einfach überstehen müssen. Die Botschaft der Karte lautet: Augen zu und durch! Gehen Sie entschlossen und tatkräftig den aktuell recht steinigen Weg – dann erreichen Sie Ihr Ziel.

 

Möchten Sie mehr wissen? Unsere erfahrenen Kartenleger beantworten Ihre Fragen.
» Zu den Beratern

» Zur Bedeutung der Tarotkarten

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.