Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Tarot "Die Hohepriesterin" - Intuition, Hellsicht, innere Weisheit

Die Hohepriesterin im Tarot ist eine vieldeutige Karte mit detailreichen Aspekten. Sie vereint die Polaritäten verschiedenster Bereiche. Beim Tarotkarten Deuten repräsentiert die Hohepriesterin Intuition, Hellsicht und innere Weisheit.

Die Tarotkarte die Hohepriesterin ist das Symbol für das Weibliche und die hohe Intelligenz des Unterbewusstseins. In ihrer femininen Form ist die Figur der Gegenpart des Magiers. Erscheint im Tarot die Hohepriesterin, geht es darum, intuitive Entscheidungen zu treffen und die Emotionen anderer einzuschätzen.

Die Aspekte der Karte die Hohepriesterin sind:

  • Stärkung der Entscheidungsfreude
  • Soziales Geschick und Fürsorge
  • Neue Impulse und Aufgaben
  • Einklang von Bauchgefühl und Verstand

Tarotkarte die Hohepriesterin in der allgemeinen Bedeutung

Die Hohepriesterin im Tarot hat die Aufgabe einer Unterhändlerin. Beim Tarotkarten Deuten stärkt die Päpstin die Entscheidungsfreude und die sozialen Fertigkeiten. Sie symbolisiert den Einklang der Gegensätzlichkeiten. Die Tarotkarte Nummer zwei zeigt die Hohepriesterin auf einem Thron zwischen den Säulen der Humanität Boas und Jachin als Sinnbilder der Polaritäten. Auf ihrem Haupt eine Krone, die ein Symbol der mächtigen Göttin Isis darstellt. Die Hohepriesterin trägt auf ihrer Brust ein Christuskreuz, während zu ihren Füßen die Neumondsichel des Islam liegt. In einer Hand hält sie das Pergament der jüdischen Tora. Alles als Zeichen für die Vereinigung der konkurrierenden Weltanschauungen.

Die Hohepriesterin im Tarot – ist die Karte positiv oder negativ?

Zeigt das Tarot die Hohepriesterin, drückt sie das Prinzip der Unabhängigkeit und Intuition aus. Positiv ist die Sensibilisierung für die höheren Kräfte und die innere Weisheit, die sich nur durch Vertrauen offenbart. Beim Tarotkarten Deuten ist die negative Auslegung der Verlust des Mitgefühls für die Sorgen anderer, wodurch Einsamkeit entsteht. In umgekehrter Kartenposition will die Hohepriesterin uns ermuntern, über bestimmte Lebensaspekte nachzudenken. Ziehen Sie die Päpstin als Tageskarte, repräsentiert sie die Mondenergien und unterstützt bei der Innenschau. Online-Tarot-Systeme bieten die Möglichkeit, die Tarotkarte selbst zu deuten. Ein versierter Kartenleger hingegen erstellt eine fundierte Analyse anhand des Motivs die Hohepriesterin und beantwortet konkrete Fragen.

 

>> Zur Bedeutung der Tarotkarten

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.