Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Traumdeutung Verstorbene

Unbewusste Erinnerungsfragmente oder Nachrichten aus dem Jenseits? Welche Rolle spielen in der Traumdeutung die Verstorbenen? Unsere Wahrsager und Hellseher verraten es Ihnen.

Der Traum von einer verstorbenen Person kann einen durch Mark und Knochen gehen. In der Antike verstand man den Traum von einem verstorbenen Mitmenschen als Botschaft der Götter mit warnender oder aber bestärkender Funktion. Heute vermutet man, dass in der Traumdeutung der Verstorbene für bestimmte Sehnsüchte, Emotionen, Erinnerungen oder Persönlichkeitsanteile der träumenden Person steht.

Traumsymbol: Verstorbene im Traum sehen

Allgemein können Träume von verstorbenen Personen auf starke Gefühle und wichtige Erinnerungen hindeuten, welche die träumende Person mit dem Toten in Verbindung bringt.

Auch eine „offene Rechnung“ mit der verstorbenen Person wie Schuldgefühle, Wut oder Enttäuschung im Unbewussten des Träumenden kann einen solchen Traum hervorrufen.

Da in der Traumdeutung Verstorbene eine hohe Symbolkraft haben, sollte zum einen der gesamte Traumkontext und zum anderen die aktuelle Lebenssituation der träumenden Person mit in die Deutung einbezogen werden.

Traumdeutung: verstorbene Verwandte oder Bekannte

In der psychologischen Traumdeutung geht man davon aus, dass verschüttete Erinnerungen für die Träume von verstorbenen Verwandten oder Bekannten verantwortlich sind. Verstorbene erscheinen im Traum, wenn der Träumende sich in einer schweren Lebenssituation befindet.

Es wird vermutet, dass die Schubladen des Unbewussten in problematischen Lebenslagen „durchwühlt“ werden und alte Erinnerungen zu Tage getragen werden können. Diese Erinnerungen (an die verstorbene Person) sollen dem Träumenden im Wachleben weiterhelfen. Sie könnten aber auch zufällig mit aus der Schublade gezogen worden sein.

Um festzustellen, was der Traum vom verstorbenen Verwandten bedeutet, sollte der Träumende sich folgende Fragen stellen:

  • Mit welchem Gefühl habe ich den Traum erlebt? Empfand ich ihn angenehm oder unangenehm? Machte er mich wütend, ängstlich, fröhlich?
  • In welcher Beziehung stand ich zu der verstorbenen Person?
  • Welches Gefühl kommt auf, wenn ich an die verstorbene Person denke?
  • Welche Themen sind in meinem Leben gerade wichtig? Welche Themen verbinde ich mit der verstorbenen Person?

Im Altertum glaubte man, dass es ein gutes Omen sei, wenn Verstorbene lebendig im Traum erschienen. Die Freunde überbrächten dem Schlafenden eine wichtige Nachricht.

Die verstorbene Mutter im Traum sehen

Von seiner Mutter zu träumen, kann auf viele Ursachen zurückzuführen sein:

  • Sehnsucht nach Schutz und Geborgenheit, die die Mutter im Traum symbolisiert.

  • Ratlosigkeit des Träumenden im wachen Leben. Er wünscht sich eine verlässliche Instanz, die ihm dabei hilft, eine wichtige Entscheidung zu treffen.

  • Schuldgefühle des Träumenden bezüglich der Themen, zu denen seine Mutter ihn erzogen hat und zu ermahnen pflegte. Die Mutter ist die Stimme der Vernunft und der Moral. Sie ermahnt die träumende Person, vernünftig und moralisch zu leben. So wie es ihm die wirkliche Mutter beigebracht hat.

  • Warnung des Unbewussten vor einer negativen Entwicklung des Wachlebens. Mögliche andere Traumsymbole müssen ebenfalls in die Deutung miteinbezogen werden.

Je nachdem, wie das Verhältnis des Träumenden im Wachleben zu seiner Mutter war, muss der Traum entsprechend interpretiert werden.

Den verstorbenen Vater im Traum sehen

Ebenso wie das Traumsymbol der Mutter kann in der Traumdeutung der verstorbene Vater bestimmte Persönlichkeitsaspekte und Sehnsüchte des Träumenden im Wachleben widerspiegeln. Die Figur des Vaters steht symbolisch für eine natürliche Autorität sowie für Souveränität und eine Beschützerrolle.

Traumdeutung: der verstorbene Partner

Auch eine Traumdeutung vom verstorbenen Partner muss differenziert und im individuellen Kontext erfolgen: Wie wurde der Traum empfunden? Welche anderen Traumsymbole und Personen spielten eine Rolle?

  • Der Ehemann wird in der Traumdeutung gern als Symbol für materielle und emotionale Absicherung gewertet. Die Witwe sieht den Traum vom verstorbenen Gatten also womöglich als Wunsch nach finanzieller Sicherheit, aber auch nach Geborgenheit und Liebe.

  • In der Traumdeutung steht die verstorbene Ehefrau für Fürsorge, Mütterlichkeit und Zärtlichkeit. Der Witwer sieht den Traum von der verstorbenen Gattin also als Zeichen der Sehnsucht nach Wärme, Zärtlichkeit und einem emotionalen Zuhause.

Träumen auch Sie hin und wieder von verstorbenen Freunden oder Verwandten? Unsere einfühlsamen Berater können Ihre Träume kompetent und zuverlässig deuten. 
>> Zu den Beratern
 

Die wichtigsten Traumsymbole im Überblick:

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.