Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Mit Vergebung wird das Leben leichter

Jeder von uns hat schon einmal Unrecht erfahren. Und je nachdem, wie groß dieses Unrecht war, schmerzt es oft noch lange, lange Zeit danach. Deshalb müssen wir lernen, die schmerzenden Gedanken und Gefühle von damals loszulassen – anstatt immer und immer wieder darum zu kreisen. Denn wenn wir wirklich vergeben, werden auch wir wieder wirklich frei sein.

Vergeben und vergessen befreit

“Das werde ich dir nie, niemals verzeihen!” Haben Sie einen solchen Satz auch schon einmal einfach so von sich geschleudert? Vielleicht sogar voller Wut, Bitterkeit oder Verachtung? Und packen Sie auch jetzt wieder sofort die gleichen, unguten Gefühle – genauso wie damals? Dann lautet die gute Neuigkeit für Sie: So schlimm, unerträglich oder fürchterlich die Situation seinerzeit auch für Sie gewesen sein mag, machen Sie sich jetzt frei davon! Und vergessen Sie vor allem all die negativen Gefühle, die damit verbunden sind. Denn wenn Sie anderen nicht vergeben können, schaden Sie damit in Ihrem Leben heute vor allem nur einer Person ganz besonders: nämlich sich selbst.

Möglicherweise hatten Sie ja damals den großartigen Plan entwickelt, den anderen ganz fürchterlich zu bestrafen. Und zwar, indem Sie niemals, niemals vergeben ­– bis zum Ende aller Zeiten nicht. Eigentlich wollen Sie den anderen einfach nur bestrafen, vielleicht sogar Rache ausüben. Rache für das, was Ihnen angetan wurde, sei es Demütigung, Scham oder schreckliche Verluste, die Sie erleiden mussten. Sie glauben, dass Sie den anderen bestrafen, weil Sie niemals vergeben und verzeihen werden? Halten Sie nicht immer weiter an Ihren Gefühlen von damals fest – in Wirklichkeit bestrafen Sie damit nämlich immer wieder nur sich selbst. Wenn Sie einfach nicht loslassen, denken immer wieder die gleichen Gedanken, fühlen immer wieder den gleichen Schmerz: ein Hamsterrad, aus dem Sie nur die Vergebung befreien kann.

Verzeihen können muss man lernen

Ihnen ist Unrecht geschehen. Und Sie sind zu Recht wütend, verärgert oder auch einfach maßlos enttäuscht darüber – je nachdem, was Ihnen geschehen ist oder angetan wurde. Wenn Sie sich aber eingestehen, dass Sie verletzt wurden, lassen Sie auch all Ihre Gefühle zu. Stellen Sie sich also Ihrer Wut, Ihrem Schmerz und Ihren Verletzungen – und dann lassen Sie sich ein auf den Prozess der Vergebung. Gut möglich, dass sich zu Beginn alles in Ihnen sträuben mag... Aber wenn Sie einmal diese innere Blockade überwunden haben, werden Sie feststellen, dass auch Ihre negativen Gefühle oder Verletzungen zusehends verschwinden werden. Vielleicht nicht sofort – aber mit jedem Tag ein kleines bisschen mehr.

„Was unsere Seele am schnellsten und schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen ohne zu vergessen.“ Diese Erkenntnis von Arthur Schnitzler, einem Dichter der Jahrhundertwende, hat heute noch so viel Aussagekraft wie vor etlichen Jahrzehnten. Nichts ist also schöner, als eine Angelegenheit, die uns viel zu lange immer wieder blockiert hat, endlich abschließen zu können. Erleben Sie jetzt, wie sehr sich ganz neue Horizonte auftun, wenn Sie bereit sind, anderen zu vergeben – ein ganz neues Leben liegt direkt vor Ihnen!

Spirituelle Lebensberaterhelfen lösen Ihre inneren Blockaden, damit Sie Ihr Leben wieder genießen können! » Jetzt Berater wählen

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.