Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Verliebt in Kollegen - Wenn die Liebe am Arbeitsplatz erblüht

Beginnt eine Beziehung am Arbeitsplatz, ist sie laut Statistik oft von besonders langer Dauer.

Während die Liebe auf der gleichen Mitarbeiterebene meist kein Problem mehr ist, kann jedoch die Beziehung mit dem Vorgesetzten immer noch ein ganz schön heikles Thema sein...

Liebe unter Kollegen - Kann das funktionieren?

Einen Großteil des Tages verbringen die meisten von uns mit dem Job – nicht verwunderlich also, dass gerade im Büro das Pflänzlein der Liebe besonders gut gedeiht. Immerhin lernt sich laut statistischen Erhebungen ca. jedes dritte Paar am Arbeitsplatz kennen. Doch ganz egal, ob harmloser Flirt, handfeste Affäre oder wahre Liebe: Im Job sollte man bestimmte Regeln berücksichtigen, damit nicht plötzlich unnötig die Gerüchteküche überkocht.

Eine Affäre am Arbeitsplatz

Zeichnet sich beim Flirt unter Kollegen schon bereits ab, dass nichts Langfristiges daraus wird, sollte die Affäre auch von keinem der beiden an die große Glocke gehängt werden. Das klappt umso besser, je lockerer beide die ganze Sache sehen. Wenn die kurze Liaison aber mit Lügen oder Heimlichtuereien einhergeht, die auch diverse Kollegen mitbekommen, wird’s kompliziert. Denn wenn die Tuscheleien erst einmal in der Chefetage angekommen sind, kann bereits viel unnötiges Porzellan zerbrochen worden sein. Zumal die meisten Chefs nicht wirklich begeistert von Angestellten sind, die sich mehr mit ihrem Liebesleben als dem Job beschäftigen –  und so auch das Verhältnis zu den Kollegen belasten können. Also, überlegen Sie es sich gut, ob Sie Abenteuer am Arbeitsplatz fortführen oder vielleicht doch die Affäre beenden möchten.

Heimlich verliebt

Ein Bussi zwischendurch? Romantisches Händchenhalten auf dem Weg zur Kantine? Schmachtende Blicke im Großraumbüro zwischen den Bildschirmen hindurch? Verliebt sein ist gut und schön – aber gerade am Arbeitsplatz sollte man mit den eigenen Gefühlen so diskret wie möglich umgehen. Denn je mehr und offensiver das eigene Glück nach außen hin präsentiert wird, umso unprofessioneller kommt ein solches Verhalten an.

Liebe am Arbeitsplatz

Sie können es beide einfach nicht mehr verbergen: Was am Anfang nur ein Flirt war, ist echte Liebe geworden! Wenn aus einer anfänglichen Affäre eine richtige Beziehung wird, gibt es nur einen Weg: So schnell wie möglich mit der Wahrheit auf den Tisch – so kommen Sie möglichem Bürogetratsche ganz elegant zuvor. Überlegen Sie sich also, was der beste Zeitpunkt ist, um den Chef und Kollegenkreis einzuweihen und wie man die Neuigkeiten am besten übermittelt.

Verliebt in den Chef

Wer eine Beziehung mit dem Chef eingeht, sollte sich über mögliche Konsequenzen im Klaren sein. Schließlich bringt man damit die firmeninterne Hierarchie ziemlich durcheinander. Und ganz bestimmte Kollegen auf den Plan, die einem gerne unterstellen, man sei nur über die Besetzungscouch überhaupt in die berufliche Position gekommen, in der man sich aktuell befindet. Sollte es also ernster zwischen Chef und Mitarbeiter werden, können Ihnen folgende Tipps helfen:

  • Sie sollten sich super-professionell verhalten.
  • Sie sollten bereit für eventuelle Gerüchte oder gar Konflikte mit anderen Kollegen sein.
  • Überlegen Sie sich, ob ein Wechsel in ein anderes Unternehmen, oder zumindest in eine ganz andere Abteilung sinnvoll wäre.
  • Ihnen sollten die möglichen Konsequenzen im Klaren sein, bspw. was passiert, wenn sie sich trennen sollten.

 

Liebe am Arbeitsplatz kann viele Facetten haben – vom unverbindlichen One-Night-Stand bis hin zur lebenslangen Romanze, Hochzeit inklusive. Sollte es also wirklich richtig ernst werden: Unbedingt offen mit der Situation umgehen, damit es gar nicht erst zu wilden Gerüchten im Kollegenkreis kommt.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.