Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Liebestypologie: So flirten die Sternzeichen

Der Frühling naht und die Sonne kehrt allmählich in die Herzen zurück. Man ist wieder unternehmungslustiger und offen für neue Bekanntschaften. Die ersten Frühlingsgefühle stellen sich ein. Doch nicht jeder Flirt verläuft auf Anhieb reibungslos. Das liegt daran, dass es unterschiedliche Flirt-Typen gibt. Wir verraten Ihnen, wie die einzelnen Sternzeichen ticken und worauf sie beim Flirten Wert legen.
 

Flirttypologie


 

Widder: Casanova und Femme Fatale

Die feurigen Widder fackeln nicht lange: Wenn ihnen jemand gefällt, dann erobern sie ihn im Sturm. Dabei gehen sie dominant vor. Mit Erfolg, denn so viel Selbstbewusstsein und Charisma wirken beeindruckend. Zudem geben die starken Feuerzeichen ihrem Gegenüber das Gefühl, etwas ganz Besonderes zu sein. Mit einem Widder zu flirten, kann einem den Atem rauben. Allerdings kann er auch schnell ungeduldig, wenn man ihn zu lange hinhält. Das zielstrebige Sternzeichen möchte Ergebnisse sehen.

Stier: absolute Genießer

Als Erdzeichen sind die Stiere, was das Flirten angeht, eher solide gepolt. Sie machen dem anderen Geschlecht nur selten schöne Augen. Flirten ist ihnen zuweilen richtig unangenehm, denn die sanftmütigen Sternzeichen stehen nicht gern im Mittelpunkt. Bis sie sich verlieben, kann es dauern. Sie gehen nicht nach Äußerlichkeiten, sondern nach inneren Werten. Und so entwickeln sie meistens nur Gefühle für jemanden, den sie schon länger kennen. Wenn Amor sie aber erwischt hat, tragen sie ihren Angebeteten auf Händen. Dann geht Liebe übrigens auch durch den Magen: Beim gemeinsamen Kochen und Schlemmen gewinnen die Gefühle rasch an Tiefe.

Zwillinge: Meister der Konversation

Mit Kommunikationsplanet Merkur als Zeichenherrscher sind die geistreichen Zwillinge die Meister der Flirtkunst. Sie lieben es, neue Kontakte zu knüpfen und sich mit interessanten Menschen auszutauschen. Mit ihrem lebensfrohen Charme und ihren Flirtsprüchen, die an Humor und Kreativität kaum zu überbieten sind, treffen sie beim anderen Geschlecht sofort ins Schwarze. Dass sie jedoch auch ernsthaftes Interesse hegen, ist bei den quirligen Luftzeichen nicht immer sicher, denn sie halten große Stücke auf ihre Unabhängigkeit und Freiheit. Wenn sie aber verliebt sind, dann zeigen sie es.

Krebs: hoffnungslose Romantiker

Wenn es jemanden gibt, der noch an die wahre Liebe glaubt, dann sind es die gefühlvollen Krebse. Haben sie sich einmal verliebt, dann ist es um sie geschehen. Aus diesem Grund sind sie beim Flirten eher zurückhaltend und beschnuppern ihr Gegenüber erst einmal vorsichtig. Was sie nämlich nicht gebrauchen können, ist sich in einen Don Juan oder eine Femme fatale zu verlieben. Doch gerade dieses Zarte und Zurückhaltende wirkt unwiderstehlich auf das andere Geschlecht, und so dürfte sich so mancher Krebs vor Avancen kaum retten können.

Löwe: Star des Tierkreises

Wenn der Löwe einen Raum betritt, sind alle Augen auf ihn gerichtet. Die Sonne – seine Zeichenherrscherin – leuchtet ihn aber auch immer perfekt aus. Beim anderen Geschlecht zu landen, ist für ihn ein Leichtes, denn er ist heiß begehrt. Doch am reizvollsten findet das temperamentvolle Feuerzeichen es, wenn es sein Objekt der Begierde erst aufwendig erobern muss. Da erwacht das Raubtier in ihm. Löwen flirten charismatisch und zielorientiert. Sie geben nicht auf, bis ihnen das Herz ihres Angebeteten gehört.

Jungfrau: zielstrebiger Flirter

Für so manchen Zeitgenossen mag Flirten eine Art Sport sein. Doch die geradlinigen Jungfrauen klimpern nur mit den Wimpern, wenn sie ernsthaftes Interesse an jemandem hegen. Dann machen sie gern den ersten Schritt und bemühen sich recht hartnäckig um ihr Gegenüber. Sie machen Komplimente, schreiben Briefe, laden zu gemeinsamen Ausflügen ein. Wenn jedoch dauerhaft nichts zurückkommt, sind die klugen Erdzeichen pragmatisch und hören schnell wieder auf, wertvolle Ressourcen zu verschwenden. Zum Glück können sie nämlich auch ganz gut allein sein. Früh genug wird wieder jemand ihr Herz berühren, mit dem es diesmal klappt.

Waage: perfekter Charmeur

Mit Liebesplanet Venus als Zeichenherrscherin ist die schöne Waage gewissermaßen von Geburt an auf Liebe gepolt. Venus ist es auch, die das schöngeistige Luftzeichen zum Charmeur des Tierkreises macht. Die Kunst des Flirtens beherrschen die Waagen also im Schlaf. Sie wissen ganz genau, welche Knöpfe sie drücken müssen, um das Herz ihres Gegenübers höherschlagen zu lassen. Lasziver Augenaufschlag, sinnlicher Duft, verführerische Berührungen: Damit wirken die Waagen unwiderstehlich.

Skorpion: Meister seines Fachs

Die sinnlichen Skorpione leben für die Leidenschaft und so gehen sie beim Flirten gern aufs Ganze. Die intelligenten Wasserzeichen sind sehr aufmerksame und zuvorkommende Flirtpartner. Die edelsten Pralinen, die Lieblingsblumen, eine Einladung zum Konzert: Mit Analyseplanet Pluto als Zeichenherrscher hören die Skorpione genau hin, was ihr Gegenüber ihnen erzählt – und so wissen sie, wie sie das Herz ihres Angebeteten zum Schmelzen bringen können. Sie lieben es, ihr Date auf Händen zu tragen, und machen es einem entsprechend leicht, sich in sie zu verlieben.

Schütze: Lebenslust in Person

Der abenteuerlustige Schütze liebt das Leben und alles, was es zu bieten hat. Bei so viel Lebensfreude und Optimismus verliebt man sich schnell in das temperamentvolle Feuerzeichen. Und so braucht der Schütze kaum selbst aktiv zu werden – die Herzen fliegen ihm ganz von allein zu. Beim Flirten zeigt er sich humorvoll und unverbindlich, denn er liebt seine Freiheit. Nur wenn ihm jemand wirklich gefällt, ist er bereit, Nägel mit Köpfen zu machen.

Steinbock: echter Gefühlsmensch

Das Herz des Steinbocks ist nicht so leicht entflammbar wie bei anderen Tierkreiszeichen. Genau genommen sind flüchtige Flirts überhaupt nicht der Fall des bodenständigen Erdzeichens. Er möchte eine stabile Beziehung oder gar keine. Hat es jemand geschafft, sein Interesse zu wecken, dann meint der Steinbock es ernst und kann sogar richtig romantisch sein. Dann schenkt er Blumen und schreibt Liebesbriefe – so viel Charme kann kaum jemand widerstehen.

Wassermann: Inbegriff der Unverbindlichkeit

Kaum ein Sternzeichen wirkt auf den ersten Blick so spannend wie der exzentrische Wassermann. Bei außergewöhnlichen Sportarten tobt er sich für sein Leben gern aus. Und so kann es beim Stand-up-Paddeln, beim Paragliding oder beim Slamball passieren, dass sich das lebhafte Luftzeichen Hals über Kopf verliebt. Je aufregender er sein Gegenüber findet, desto besser stehen die Chancen, dass es mehr als nur ein Strohfeuer wird.

Fische: fantasievoller Träumer

Mit Traumplanet Neptun als Zeichenherrscher sind die Fische zwar das fantasievollste Sternzeichen des Tierkreises, zugleich aber auch das schüchternste. Das feinfühlige Wasserzeichen verschenkt sein Herz schnell – glaubt es doch an die wahre Liebe mit allem Drum und Dran. Läuft es dann aber nicht so wie erwartet, dann taucht der sensible Fisch ab. Aus Rücksicht vor seinem gutmütigen Herz sollte man nur mit ihm flirten, wenn man ernsthaft an ihm interessiert ist. Dann spielt der Fisch gern den passiven Part und lässt sich verführen, statt selbst die Initiative zu ergreifen.

 

Sind Sie neugierig, was der Frühling in Sachen Liebe und Flirt für Sie persönlich bereithält? Unsere Astrologen verraten es Ihnen. >> Zu den Beratern

Login  |  Registrieren  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.