Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Tipps wie Sie finanzielle Ängste überwinden können 

Finanzielle Ängste können sehr belastend sein und Menschen das Leben erschweren. Insbesondere langanhaltende finanzielle Ängste sind sehr bedrückend und können sich sogar negativ auf die Gesundheit auswirken. Doch mit Existenzängsten aufgrund von wenig Geld steht niemand alleine da. Es scheint sich nicht nur in Zeiten einer Wirtschaftskrise um ein Massenphänomen zu handeln. Eine Beratung kann helfen, Wege zu finden, sich aus Geldnöten zu befreien und die finanzielle Schieflage als Chance zu betrachten, vielleicht etwas Neues anzufangen.

Was kann ich gegen Geldsorgen unternehmen?

Viele Haushalte in Deutschland haben Schulden. Doch die meisten Menschen schaffen es, regelmäßig ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Ihr Einkommen übersteigt ihre Ausgaben und damit geraten sie zunächst nicht in finanzielle Engpässe oder gar einen finanziellen Notstand.

Wenn das Einkommen jedoch gerade so ausreicht, um die Rechnungen zu bezahlen, bleibt nur wenig Spielraum für außergewöhnliche Ausgaben. Kommt noch eine Wirtschaftskrise hinzu, bei der Unternehmen Arbeitsplätze abbauen und Kurzarbeit für viele Arbeitnehmer zur Realität wird, sind finanzielle Ängste an der Tagesordnung. Die Raten für das Haus oder Auto müssen auch weiterhin aufgebracht werden. Und auch die Anschaffung einer dringend benötigten Waschmaschine steht an und lässt sich nicht aufschieben. Auf der anderen Seite stehen regelmäßige Kosten für Telefon, Strom, Wasser und vieles mehr, die sich nicht reduzieren lassen. Wenn jetzt noch der Job in Gefahr ist, wissen viele schlichtweg nicht mehr, was sie tun sollen. Denn trotz des finanziellen Notstandes werden die Rechnungen und Mahnungen noch laufend zugestellt. Umso wichtiger ist es, sich einen Überblick über die finanzielle Situation zu verschaffen und Sparpotenziale aufzudecken, um damit aktiv die Kosten zu senken.

Ich kann meine Rechnungen nicht mehr bezahlen. Was kann ich tun?

Einige Menschen verzweifeln an den wachsenden finanziellen Ängsten und versuchen, den Schuldenberg und die Mahnschreiben im Briefkasten zu ignorieren. Doch das Ignorieren von Zahlungsaufforderungen führt nur dazu, dass sich die Schuldenbeträge noch weiter und schneller erhöhen, beispielsweise durch Mahngebühren oder Gebühren von Inkassobüros. Später kommen noch Mahn- und Vollstreckungsbescheide hinzu. Deshalb ist es wichtig, bei einem finanziellen Notstand schnell zu handeln und Kontakt mit den Gläubigern aufzunehmen. Insbesondere in einer Wirtschaftskrise wissen viele Unternehmen um die Geldsorgen und bieten ihren Kunden mitunter kulante Lösungen an. Dabei kann es sich um Stundungen oder Ratenzahlungen handeln. Das ermöglicht es den Kunden, ihre Schulden Stück für Stück in kleinen Teilen abzuzahlen.

Was hilft bei hohen Schulden und Raten?

Stehen größere Raten an, beispielsweise für das Haus, ist es ebenso ratsam, frühzeitig Kontakt zum Kreditgeber, beispielsweise der Bank aufzunehmen. Mit dieser können in manchen Fällen zahlungsfreie Monate vereinbart werden, durch welche Kreditnehmer innerhalb der persönlichen finanziellen Krise etwas mehr finanziellen Spielraum erhalten. Diese Liquidität kann dazu genutzt werden, um dringende Ausgaben zu tätigen, beispielsweise für nicht aufschiebbare Zahlungen. Ebenso ist es möglich, eine Umschuldung anzustreben, um dadurch die finanziellen Raten zu minimieren und die Kosten zu senken. Denn bei vielen der vor Jahren abgeschlossenen Kreditverträge wurden noch hohe Zinssätze vereinbart. Eine Niedrigzinsphase kann dazu genutzt werden, die Zinslast und damit auch die monatlichen Raten zu senken.

Wer jedoch kaum noch das Geld für die laufenden Rechnungen aufbringen kann, der wird ausstehende Zahlungen für Abzahlungskäufe kaum noch aufbringen können. In diesen Fällen ist es möglich, ein Entschuldungsverfahren einzuleiten. Doch dieser Weg ist nur bei einer tatsächlich bereits eingetretenen Überschuldung relevant und unterliegt strengen Auflagen.

Ist mein Geld in einer Wirtschaftskrise sicher?

Eine Wirtschaftskrise führt nicht nur Menschen mit Geldsorgen in finanzielle Bedrängnis. Selbst gut Situierte haben in diesen Zeiten Angst um ihr Angespartes und fürchten um ihre Finanzen. Wer an dieser Stelle vorgesorgt und einen Teil seines Vermögens angelegt hat, ist meist auf der sicheren Seite. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn trotz des Angesparten noch ausreichend Mittel zum Leben verbleiben. Denn innerhalb einer Wirtschaftskrise lassen sich Aktien und andere Geldanlagen nur mit hohen Verlusten auflösen.

Doch nicht jeder hat das Kapital, um langfristig in Aktien, Anleihen und andere Vermögenswerte zu investieren. Viele Menschen haben nur etwas Angespartes auf dem Sparbuch oder einen Sparvertrag abgeschlossen. Doch auch dort dürfte es sicher liegen. Denn Spareinlagen werden über die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Darüberhinaus existiert eine Entschädigungseinrichtung deutscher Banken und die Finanzinstitute haben weitere Sicherungssysteme eingeführt. Wer Kapital auf seinem Konto, dem Sparbuch oder in eine andere, vergleichbare sichere Geldanlage investiert hat, kann es in der Regel ruhig darauf belassen. Lediglich die Inflation und eine drohende Rezession, wie sie von einer Wirtschaftskrise verursacht werden kann, führen zu Verlusten. Haben Sie zum Beispiel für Ihre Geldanlage Zinsen in Höhe von einem Prozent erhalten, obwohl die Inflationsrate zwei Prozent beträgt? Dann müssen Sie damit rechnen, dass das angelegte Kapital langfristig nicht mehr so viel wert ist wie zuvor. Anders sieht es bei einer Rezession aus. Dann kommt es darauf an, das Kapital möglichst zu erhalten.

Berater wählen

Finanzen sichern und Geld anlegen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt viele Möglichkeiten, die eigenen finanziellen Mittel zu sichern. Viele Anleger setzen in Krisen auf die Anlage in physische Werte. Dabei kann es sich beispielsweise um Gold oder andere Edelmetalle handeln. Diese Anlagemöglichkeit gilt als besonders krisensicher, hat jedoch auch Nachteile. Denn die Anlage kann sich als riskant erweisen und sie unterliegt Schwankungen. Zudem ist nicht mit Zinsen und Dividenden zu rechnen und der Einstieg sowie die Aufbewahrung sind relativ teuer.

Als sichere Geldanlagen werden häufig die klassischen Anlageformen gewertet. Diese haben sich in der Vergangenheit bereits in Krisenzeiten bewährt:

  • Bundesanleihen
  • Bausparverträge
  • Tages- und Festgeld
  • Sparbuch
  • Sparplan
  • Euro-Geldmarktfonds

Diese Geldanlagen gelten als besonders sicher, bieten auf der anderen Seite jedoch eine sehr niedrige Rendite. Dennoch gibt es, wie grundsätzlich bei allen Anlagearten, individuelle, wenn auch niedrig zu wertende Risiken zu beachten. Andere Anlageformen wie Währungskonten oder Aktien versprechen höhere Renditen, jedoch ist auch das Risiko für den Anleger entsprechend höher. Wer auf Sicherheit wert legt, sollte dementsprechend keine spekulative Anlageform wählen, zu denen beispielsweise Optionsscheine, Dividendenfonds oder Aktien aus Drittländern zählen. Grundsätzlich gilt, dass eine höhere Rendite auch mit einem höheren Risiko verbunden ist und sichere Geldanlagen nur gering verzinst werden.

Welche sicheren Geldanlagen sind schnell verfügbar?

Neben dem Risiko ist für viele Anleger die Liquidität ein entscheidendes Auswahlkriterium. Können Sie nicht viel Kapital aufbringen und müssen jederzeit damit rechnen, dass ein Teil der angelegten Summe benötigt wird? Dann sollten Sie in sichere Geldanlagen investieren, bei denen Anleger schnell auf das gesamte Kapital zugreifen können. Denn andernfalls besteht die Gefahr, dass die Anlage nur mit hohen Verlusten aufgelöst werden kann.

Beim Tagesgeld oder bei Sparbüchern erhalten Anleger direkten Zugriff auf das Kapital. Bei Bausparverträgen, Festgeldanlagen oder Sparplänen steht ihnen das eingesetzte Kapital nicht jederzeit sofort zur Verfügung. Das ist jedoch insbesondere in Krisenzeiten wichtig, wenn durch Einkommenseinbußen mehr Liquidität erforderlich ist.

Wie gehe ich mit Krisen und Existenzängsten um?

Viele Menschen haben in Krisenzeiten Existenzängste. Insbesondere jene, die über keine finanziellen Reserven verfügen, eine Familie haben oder Alleinerziehend sind, trifft es besonders hart. Sie hatten bereits im Vorfeld wenig Kapital zur Verfügung und müssen nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Angehörigen und Kinder sorgen. Das führt zu regelmäßig hohen finanziellen Belastungen, die sich nicht umgehen lassen. Ein Weg, mit den Existenzängsten umzugehen, ist, sich ihnen zu stellen und aktiv anzugehen. Denn letztendlich lassen sich Geldsorgen überwinden, wenn mehr Kapital zur Verfügung steht. Folgende Maßnahmen können bei stetigen finanziellen Ängsten hilfreich sein:

  • einen weiteren Nebenjob aufnehmen
  • einen Berufswechsel in Betracht ziehen
  • eine Umschulung beginnen
  • selbstständig werden

Vielleicht bietet sich in dieser Situation die Möglichkeit, durch einen Jobwechsel einen gut bezahlten Traumjob zu erhalten oder sich in einen anderen Beruf einzuarbeiten? Eine Umschulung kann sich insbesondere dann als Lösung erweisen, wenn die Zukunftsaussichten im aktuellen Beruf nicht gut sind. Dann verhilft eine Umschulung dazu, einen neuen Beruf zu erlernen und neue berufliche Herausforderungen anzunehmen. Eine andere Möglichkeit, sich aus der finanziell angespannten Situation zu befreien ist der Weg in die Selbstständigkeit. Sie hegen schon lange den Wunsch, selbstständig und selbstbestimmt zu arbeiten und haben eine Geschäftsidee? Dann kann ein finanzieller Notstand für Sie die Gelegenheit sein, den Traum in die Tat umzusetzen.

Wie finde ich meine Berufung?

Bei der Suche nach einem neuen, besser bezahlten Job ist es wichtig, die eigenen Wünsche und Vorstellungen nicht aus den Augen zu verlieren. Wer in dieser Situation eine bessere berufliche Tätigkeit findet, der geht gestärkt aus der Krise hervor und kann nicht nur finanzielle Ängste überwinden. Doch zuvor steht die Frage, welcher Beruf zu einem passt. Dazu hilft es zunächst herauszufinden, was einem Spaß bringt und wo die eigenen Fähigkeiten liegen. Eine Möglichkeit ist es, das Hobby zum Beruf zu machen. Zuvor bedarf es jedoch eines realistischen Blickes auf die schulische und berufliche Vorbildung sowie die Vorkenntnisse und Erfahrungen.

In manchen Fällen kann eine Weiterbildung die Qualifikationen aufbessern oder es wird eine Umschulung angestrebt. Weiterbildungen können in manchen Fällen kostengünstig, beispielsweise bei der regionalen Industrie- und Handelskammer durchgeführt werden. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit, eine Förderung zu erhalten, beispielsweise durch die zuständige Agentur für Arbeit. Mit einer beruflichen Weiterbildung ist es möglich, auch nach langjähriger beruflicher Erfahrung in einem anderen Bereich letztendlich doch noch im Wunschberuf zu arbeiten. Neben den Qualifikationen sind Soft Skills für Arbeitgeber ein entscheidendes Einstellungskriterium. Dazu zählen in der heutigen Zeit insbesondere Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und je nach Position auch Durchsetzungsvermögen und Führungsstärke.

Beratung bei finanziellen Ängsten

Eine Krise kann somit auch eine Chance sein, sich neu zu orientieren und andere Wege einzuschlagen. Insbesondere wenn der vorherige Beruf nicht gut bezahlt wurde oder mit einer zu hoher Belastung verbunden war. Burnout und andere gesundheitliche Konsequenzen könnten langfristig die Folge sein. Eine spirituelle Beratung kann an dieser Stelle helfen, neue Perspektiven zu finden und besser mit der Existenzangst umzugehen. Je nach Lebensumständen und finanzieller Lage sind andere Lösungsansätze vonnöten. Deshalb kommt es stets auf eine individuelle Beratung an, bei der die persönliche Situation im Vordergrund steht und eine Selbstfindung ermöglicht. Die Zukunftsdeutung nimmt im Rahmen der Beratung einen bedeutenden Stellenwert ein. Anhand dieser ist es möglich herauszufinden, was das Leben noch bereithält und wie diese Kenntnisse genutzt werden können.

Wie hilft mir eine kostenlose Beratung bei finanziellen Ängsten weiter?

Eine Wirtschaftskrise kann schnell dazu führen, dass sehr viele unverschuldet in finanzielle Not geraten. Um in dieser Situation nicht zu verzweifeln, sehnen sich viele Menschen nach Rückhalt. Eine Beratung kann helfen, die richtigen Antworten zu finden und die eigene mentale Stärke wiederzuerlangen. Um in Geld- und Finanzangelegenheiten eine neue Sichtweise zu erhalten wenden erfahrene Berater dazu Fähigkeiten wie Wahrsagen oder Kartenlegen an. Aber auch ein Blick in das Horoskop kann sich als hilfreich erweisen. Vielen Menschen dient eine spirituelle Beratung insbesondere in schwierigen Zeiten als Lebensberatung um finanzielle Ängste abzubauen.

Ob Horoskope, Tarot Finanzen oder Tageskarte ziehen – routinierte Berater für Hellsehen, Astrologie und Kartenlegen Finanzen klären individuelle Sachverhalte in Geld- und Berufsfragen:

  • Wie kann ich meine Geldprobleme verringern?
  • Was kann ich tun, um die Schuldenfalle zu vermeiden?
  • Wie überwinde ich Existenzängste?
  • Wie bekomme ich ein Gespür für lukrative Kapitalanlagen?
  • Wie entwickelt sich meine berufliche Zukunft?
  • Wird es einen Jobwechsel geben?

Tipp: In Sachen Finanzen hilft dem Ratsuchenden, seine finanzielle Situation objektiv zu reflektieren und negative Glaubenssätze zu entlarven. Sie erhalten durch einen Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Lösungsansätze, mit denen sie den Schwierigkeiten im Hier und Jetzt besser begegnen können. Neukunden wird dazu eine erste kostenlose Beratung per Telefon oder Chat angeboten.

Das 15-minütige Gratisgespräch für eine fachkundige Beratung in Finanzangelegenheiten am Telefon oder im Chat ist vertraulich und kann vollkommen unverbindlich geführt werden. Rufen Sie schon jetzt Ihren persönlichen Berater an und loten Sie aus, was Sie gegen finanzielle Ängste tun können.

Sie haben ein schlechtes Gefühl wegen Ihrer Finanzen? Das muss doch nicht sein. Berater sagen Ihnen ob die Sternen Ihnen finanziell wohlgesonnen gegenüber stehen. >> Jetzt Berater wählen

Neugierig auf die Zukunft?

Unsere Top-Berater freuen sich auf Sie. Sichern Sie sich Ihre kostenlose Erstberatung!

Jetzt gratis testen!
Beraterin: A. Birgit Solleder
Kennung: 9328
Professionelle Beratung in jeder Lebenslage, Liebe, Beruf, Finanzen und vieles mehr. VORSCHAU/RÜCKBLICK mit Zeitangaben.

A. Birgit Solleder 5 von 5 Sternen 4,8 14.924 Bewertungen
Berater: Dele
Kennung: 185114
Hellsicht ohne Vorabinfo --BLEIBEN ODER GEHEN -- Beziehungs & Trennungsspezialist -- Blockadenlösung -- Seelenkommunikation -- 10 Jahre viversum

Dele 5 von 5 Sternen 4,9 3.633 Bewertungen  
2,58 €
|
0,00 €
Chat nicht online
Berater: Andreas Weiß
Kennung: 590200
,,Liebeskummer? Sorgen? Ich helfe Ihnen! Wahrhaftige und exakte Zukunftsdeutung mit Hilfe der Lenormandkarten. Konkrete Frage/n oder Rundumblick. Gemeinsam finden wir eine Lösung für Ihr Problem.“

Andreas Weiß 5 von 5 Sternen 4,9 246 Bewertungen
Beraterin: Engelskind70
Kennung: 3346
Hellsehen ohne Hilfsmittel - Channelmedium - Jenseitskontakte

Engelskind70 5 von 5 Sternen 4,8 20 Bewertungen
2,38 €
|
0,00 €
Chat nicht online
Beraterin: NAYELI Medium & Seherin
Kennung: 55244
Du willst wissen, wie es weitergeht? Mit genauen Zeitangaben? Hellsehen mit u. ohne Hilfsmittel, Blockadenlösung, Coaching. Konkret, klar, kompetent. NON-DUALES BEWUSSTSEIN ist das was ALLES IST!

NAYELI Medium & Seherin 5 von 5 Sternen 4,9 4.918 Bewertungen
5,08 €
Chat nicht online
* Alle Preise sind Preise pro Minute inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.

Aufpreis Telefon Festnetz Mobilfunk
Deutschland +0,00 € +0,41 €
Österreich/Schweiz +0,04 € +0,46 €
Sonstige Länder +0,10 € +0,51 €
Login  |  Registrieren  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.