Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Was ist ein Medium?

Was ist ein Medium? Jemand, der mit Geistern spricht? Jemand, der Energien aus der Umgebung wahrnimmt? Oder ist es am Ende alles nur Humbug?

Vieles in unserer Welt ist nicht wissenschaftlich erklärbar – dazu gehört wohl auch die Kommunikation mit höheren oder geistigen Wesen oder gar Toten. Doch warum muss immer alles rational erfassbar sein? Zahlreiche Fälle bekannter Medien – Menschen, die mit Geistwesen kommunizieren – konnten trotz vieler Untersuchungen nicht für unseren Verstand nachvollziehbar erklärt werden, aber auch nicht widerlegt werden. Die Gruppe medialer Menschen hat weltweit eine größere Lobby, als mancher denken mag. In Großbritannien haben spiritualistische Medien beispielsweise eine Gewerkschaft hinter sich: die Spiritualistsʼ National Union. Und im brasilianischen Pernambuco stehen Menschen mit paranormalen Fähigkeiten laut Gesetz unter dem Schutz des Staates.

Mediale Menschen

Es gibt Theorien, dass grundsätzlich jeder Mensch dazu in der Lage ist, mit der geistigen Welt zu kommunizieren. Man muss nur das eigene Ego weitestgehend ausschalten und sich dafür öffnen. Leichter gesagt, als getan! Allerdings können Medien oft ohne großes Zutun die Botschaften von Geistwesen empfangen. Manche haben eine so starke mediale Veranlagung, dass ihre Kontaktaufnahme mit der geistigen Welt immer und überall stattfinden kann. Die Veranlagung zum Medium liegt häufig in der Familie. Mit dem Älterwerden können die hellsichtigen Fähigkeiten zunehmen und einen persönlicheren Charakter erhalten.

Was macht ein Medium?

Als Medium bezeichnet man Menschen, die Kontakt zur geistigen Welt aufnehmen bzw. mit Geistwesen in Verbindung treten können und von ihnen Botschaften empfangen. Geistwesen können in diesem Sinne nicht nur Verstorbene sein, sondern beispielsweise auch Engel oder andere übernatürliche Wesen. Um diese Nachrichten zu empfangen, brauchen mediale Menschen weder genaue Vorgaben oder Fakten, noch Namen oder Bilder. Das Medium nimmt eine Art Übersetzer- oder Vermittlerrolle zwischen der geistigen und der realen Welt ein.

Welche medialen Fähigkeiten gibt es?

Wie sehen die Botschaften aus der geistigen Welt aus? Wie empfangen Medien diese? Die Nachrichten können auf unterschiedliche Weise wahrgenommen werden:

  • mit dem geistigen/inneren Auge
  • durch Empfindungen/Eindrücke
  • durch Stimmungen
  • Wahrnehmungen am Körper
  • durch eine innere Stimme

Die medialen Fähigkeiten einzelner Menschen sind unterschiedlich stark ausgeprägt. Auch die Umsetzung ist vielfältig.

 

Es werden drei Typen von Medien unterschieden:

  • Sprachmedium: Dabei werden die empfangenen Botschaften in Worte gefasst und das Medium spricht sie aus bzw. das Geistwesen artikuliert sich durch das Medium. Das kann so weit gehen, dass sich das Medium hinterher nicht mehr an das Gesagte erinnern kann. Eines der bekanntesten Sprachmedien war Leslie Flint (1911–1994). Zahlreiche Sitzungen, in denen er mit verstorbenen Persönlichkeiten wie Oscar Wilde oder Winston Churchill Kontakt aufnahm, wurden aufgezeichnet.

  • Schreibmedium: Das eigene Ego tritt in den Hintergrund, der Kontakt aus der geistigen Welt übernimmt die Führung und notiert über das Medium seine Nachrichten an die Lebenden. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist Helen Schucman (1909–1981): Die Psychologieprofessorin schrieb nach dem Diktat einer inneren Stimme das Werk A Cours in Miracles nieder.

  • Musik- und Kunstmedium: Ähnlich dem Schreibmedium äußert sich diese mediale Fähigkeit darin, dass Musikstücke oder Gemälde empfangen und zu Papier gebracht werden. Ein berühmtes Musikmedium war Rosemary Brown (1916–2001), die, ohne eine tiefergehende musikalische Ausbildung genossen zu haben, Musikstücke von bekannten Komponisten diktiert bekommen hat, unter anderem von Franz Liszt und Ludwig van Beethoven.

Was ist Channeling?

Der Begriff Channeling hat sich seit den 70er Jahren im europäischen Raum etabliert und kam ursprünglich aus Nordamerika. Das englische Wort bedeutet übersetzt: etwas durch einen Kanal empfangen. Das Medium ist dabei quasi der Kanal. So bezeichnet man als Channeling das Herstellen einer Verbindung zu Geistwesen und das Übersetzen von deren Botschaften bzw. Energien in eine für jedermann verständliche Sprache. Es ist die Anwendung medialer Fähigkeiten.

Wie funktioniert Channeling?

Bevor man beginnt, mit der geistigen Welt Kontakt aufzunehmen, sollte man sich fragen, ob man für die Botschaften wirklich offen und bereit ist. Angst vor unangenehmen Antworten, negativen Offenbarungen oder generell vor der Kommunikation mit einem Geistwesen, ist hinderlich. Ist dies geklärt, kann die Sitzung beginnen: Das Medium beschreibt, was es fühlt oder hört, gibt die Informationen weiter, bis deutlich wird, wer aus der geistigen Welt kommuniziert. Insbesondere beim Channeling mit Verstorbenen geben Aussehen, Eigenheiten oder die Todesumstände den Empfänger der Nachrichten Aufschluss darüber, wer zu ihm spricht. Eine Seele nutzt Fakten, die nur der Empfänger wissen kann, um sicherzugehen, dass ihre Identität klar ist. Erst dann teilt das Geistwesen alles mit, was es zu sagen hat, beantwortet offene Fragen, auch wenn diese nicht geäußert wurden, oder warnt vor Gefahren.

Wozu dient Channeling?

Durch das Channeln haben nicht nur Verstorbene, Engel oder andere Lichtwesen die Möglichkeit, sich uns mitzuteilen, auch für den Adressaten ist es bedeutend: Die Botschaften können zu neuen Erkenntnissen und Weisheiten führen, Hilfe sein, einen neuen Blick auf Probleme geben, ermutigen, lenken und zu einer Kurskorrektur beitragen. Trotz vieler positiver Beispiele, bei denen Medien durch Ihre Kontaktaufnahme mit der geistigen Welt anderen Trost, Hilfe, Zuversicht oder Erkenntnisse geben konnten, bleibt für den Skeptiker wohl dennoch die Frage: Sind es lediglich Eingebungen oder steckt doch mehr hinter den Botschaften aus dem Jenseits? Was ist ein Medium? Nicht alles in unserer Welt ist rational erklärbar, aber es ist da. Am Ende sind es eigene Erfahrungen und die Bereitschaft, sich auf Unbekanntes einzulassen, die uns mediale Fähigkeiten akzeptieren lassen oder nicht.

 

Sie möchten gerne einmal mit einem Medium Kontakt aufnehmen oder haben selber hellseherische Fähigkeiten? Unsere Berater tauschen sich gerne mit Ihnen über ihre Gedanken aus. 
» Zur Beraterauswahl

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.