Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Trennungsschmerz überwinden – so kann die Seele heilen

Der Trennungsschmerz nach einer beendeten Beziehung fühlt sich oft unerträglich an. Nach der Trennung werden Sie sich schmerzlich Ihres Alleinseins bewusst und empfinden tiefe Trauer. Immerhin haben Sie einen lieben Menschen verloren, von dem Sie glaubten, er würde für immer an Ihrer Seite bleiben. Wie äußert sich dieser seelische Schmerz? Und was können Sie tun, um die Trennung zu verkraften?

Trennungsschmerz verarbeiten – Wertvolle Tipps

Machen Sie sich erst einmal bewusst, dass diese Phase überwunden werden kann und nicht für immer andauern muss. Ein gebrochenes Herz kann wieder heilen, auch wenn es nicht von heute auf morgen passiert. Denn eine Trennung ist kein Ereignis, das Sie innerhalb kürzester Zeit verarbeiten können.

Der Verlust des Partners bedeutet einen tiefen Einschnitt und kann Verletzungen in der Seele hinterlassen. Es braucht daher einige Zeit, bis Ihre seelischen Wunden heilen und Sie wieder offen für eine neue Beziehung und Partnerschaft sind. Wichtig ist, dass Sie sich diese Zeit auch nehmen, um wieder mit sich und Ihrem Leben in Einklang zu kommen.

 

Tipps, um Liebeskummer und Trennungsschmerz zu überwinden

Das sollten Sie nicht tun:

  • Verbannen Sie Rache oder Eifersucht aus Ihren Gedanken, denn diese Gefühle schaden nur Ihnen selber.

  • Suchen Sie keinen Schuldigen und grübeln Sie nicht, wer was falsch gemacht hat.

  • Lassen Sie keine negativen Gedanken zu, die sich mit Ihrem Aussehen oder Wesen beschäftigen.

  • Stürzen Sie sich nicht Hals über Kopf in eine neue Beziehung, bevor Sie die Trennung verarbeitet haben.

  • Versuchen Sie nicht, mit Ihrem Ex-Partner in Verbindung zu treten, denn das würde die Wunden nur wieder aufreißen.

Das hilft, die Trennung zu verarbeiten:

  • Geben Sie sich selber Zeit, um zu trauern. Tränen sind wichtig und können dazu beitragen, den Trennungsschmerz zu überwinden.

  • Ein Leitsatz kann Sie in allen Phasen des Trennungsschmerzes begleiten. Zum Beispiel: „Das Leben hat viel Schönes zu bieten!“

  • Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf und tun Sie jeden Tag etwas, das Ihnen Freude macht.

  • Sollten die Trennungsschmerzen nach der Trennung oder Scheidung Sie übermannen, so sorgen Sie für Ablenkung. Treffen Sie sich mit Freunden und unternehmen Sie etwas Schönes. Stellen Sie sich selbst in den Mittelpunkt Ihres Lebens!

  • Überlegen Sie sich, welche Vorteile die Trennung hat, auch wenn es schwerfällt. Zum Beispiel: Es gibt nun weniger Streit, Sie haben mehr Zeit für persönliche Interessen, Sie können die Wohnung ganz nach Ihrem Geschmack gestalten usw.

  • Widmen Sie sich einem Projekt, das Ihnen guttut. Lassen Sie alte Hobbys aufleben, machen Sie eine Reise, besuchen Sie Freunde, bilden Sie sich weiter – Hauptsache, Sie haben Freude daran.

  • Probieren Sie mal eine neue Sportart aus. Sport sorgt für eine erhöhte Ausschüttung von Glückshormonen.

Trennungsschmerz und seine unterschiedlichen Phasen

Psychologische Studien haben gezeigt, dass es insgesamt vier Stufen des Trennungsschmerzes gibt:

  1. Phase nach der Trennung: Diese Stufe wird von Verleugnung bestimmt. Die verlassene Person will nicht wahrhaben, dass die Beziehung endgültig vorbei ist. In den ersten paar Wochen schwingt ständig die Hoffnung mit, dass die Partnerschaft noch eine Chance hat.

  2. Phase nach der Trennung: Den Betroffenen wird klar, dass die Beziehung wirklich vorbei ist. Es folgt eine intensive Phase des Trennungsschmerzes, in der tiefe Trauer herrscht. Studien haben gezeigt, dass diese Stufe am längsten andauert und mit einer Depression vergleichbar ist.

  3. Phase nach der Trennung: Auf die Trauer folgen Wut und Rachegefühle, die aber meist nicht lange andauern. Wichtig ist, dass die Wut nicht überhandnimmt. Ablenkung ist nun die richtige Therapie, um den Trennungsschmerz zu überwinden und loslassen zu können.

  4. Phase nach der Trennung: In der letzten Phase erfolgt schließlich die Akzeptanz der Trennung. Sie ist der Grundstein für eine Neuorientierung und eine eventuelle neue Beziehung.

Trennungsschmerz bei Männern – so äußert er sich

Eine Trennung zu verarbeiten, ist für einen Mann genauso schwer wie für eine Frau – er geht aber anders damit um. Während der Trennungsschmerz unter Frauen oft intensiv besprochen wird und die beste Freundin als Ratgeberin und Trösterin auftritt, behalten Männer ihre Sorgen eher für sich.

Selbst der beste Freund erfährt oft nichts von den seelischen Qualen, die den Verlassenen plagen. Doch wer alles mit sich selbst ausmacht, läuft Gefahr, körperliche Probleme oder gar eine Depression zu entwickeln. Es ist daher ratsam, sich professionelle Hilfe zu suchen. Oft fällt es Männern sogar leichter, sich einem Therapeuten oder Lebensberater anzuvertrauen als einem Freund.

Es gibt außerdem viele Männer, die versuchen, sich mit einer neuen Frau zu trösten, um den Liebeskummer zu beseitigen. Das ist aber selten von Erfolg gekrönt. Zu tief sind noch die Wunden aus der letzten Partnerschaft.

Was tun bei Trennungsschmerz? Achten Sie auf die schönen Dinge des Lebens!

Es gibt keine Patentantwort auf die Frage: „Was tun gegen Liebeskummer?“. Schließlich reagiert jeder Mensch anders. Aber unsere Tipps können Ihnen helfen, besser mit der neuen, schmerzhaften Situation zurechtzukommen. Alles braucht seine Zeit, doch irgendwann heilt jede seelische Verletzung und schließlich ist der Trennungsschmerz überwunden.

Wann kommt die wahre Liebe? Wo bleibt Ihr Seelenpartner? Stellen Sie Ihre Fragen einen Hellseher oder Wahrsagen und bekommen Sie genaue Antworten darauf! >> Jetzt Berater wählen und kostenlos testen

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.