Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Trennung trotz Liebe – Wann ist ein Beziehungsende die bessere Entscheidung?

Manchmal helfen auch intensive Gefühle nicht, um eine Beziehung aufrechtzuerhalten. Dann ist eine Trennung trotz Liebe die sinnvollere Lösung. Welche Gründe führen zum Aus und wann ist Beziehungsende die bessere Entscheidung?

Sie sind unsicher, weil Sie nicht wissen, ob Sie Ihre Beziehung beenden sollen oder nicht? Eigentlich ist die Liebe die Grundlage für eine glückliche Partnerschaft. Doch es gibt auch Gründe, die gegen eine Beziehung sprechen, auch wenn Liebe vorhanden ist.

Wenn Sie das Vertrauen verloren haben, keine Anziehung mehr spüren oder ein Seitensprung Ihnen Liebeskummer bereitet, kann eine Trennung trotz Liebe der richtige Weg sein.

Wann schadet eine Beziehung beiden Partnern - trotz Liebe?

Es gibt jede Menge schlechter Gründe, um eine Partnerschaft aufzugeben, doch manchmal überwiegen die Gründe für eine Trennung trotz Liebe. Ein Beziehungs-Aus zu akzeptieren, wenn noch Gefühle existieren, ist nicht leicht, doch für ein glückliches Leben zu zweit ist manchmal mehr nötig. Wenn Sie den Anderen noch lieben, aber eine harmonische Partnerschaft nicht mehr möglich ist, kann eine Paarbeziehung schaden.

Bei folgenden Gründen ist eine Trennung trotz vorhandener Liebe die sinnvollere Entscheidung:

 

Fehlende Wertschätzung:

Sie fühlen sich unglücklich in der Beziehung, weil Ihr Partner Ihnen zu wenig Wertschätzung entgegenbringt. Je mehr Liebe im Spiel ist, desto größer ist der Einfluss des Partners auf das Wohlbefinden des Anderen. Wenn Sie sie sich dauerhaft wertlos fühlen, ist es besser, die Partnerschaft trotz Schmerz zu beenden, um frei für ein neues Glück zu sein.

Respektloses Verhalten:

Wenn Ihr Partner Sie respektlos behandelt oder gar schlägt, ist das ein handfester Trennungsgrund. Sie sind eine einzigartige, wichtige Persönlichkeit. Es gibt keinen einzigen Grund, warum Sie körperliche oder seelische Gewalt in einer Beziehung hinnehmen müssen.

Keine sexuelle Anziehung:

Wenn ein Partner auf Sexualität verzichten möchte, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass die Liebe erloschen ist. Heißt der Andere die Entscheidung nicht gut, kann eine Trennung trotz Liebe der bessere Weg sein. Auf jeden Fall ist es wichtig zu ergründen, wann und warum die sexuelle Anziehung nachgelassen hat.

Zerstörtes Vertrauen:

Hat Ihr Partner einen Seitensprung begangen, kann das ebenfalls ein Trennungsgrund sein. Ob Sie ihm noch eine zweite Chance einräumen, hängt von Ihrer Bereitschaft zu verzeihen ab. Ist das Vertrauen komplett zerstört, weil die „Auswärtsspiele“ kein Einzelfall sind, sollten Sie überlegen, ob es Sinn macht, an der Beziehung festzuhalten.

Emotionale Distanz zur Umsetzung einer Trennung

Spielen Sie mit dem Gedanken einer Trennung trotz Liebe und wissen nicht, wie Sie mit der Trennungssituation umgehen sollen oder ein Trennungsgespräch führen, sollten Sie zunächst emotionale Distanz schaffen, um Abstand zu gewinnen.

Zögern Sie das Gespräch jedoch nicht allzu lange hinaus.

Respekt, klare Worte und Einfühlungsvermögen sind die wichtigsten Voraussetzungen, um ein Trennungsgespräch zu führen.

Allerdings sollten Sie einen klaren Kopf bewahren und nicht während eines Streits verkünden, dass Sie die Beziehung beenden möchten. Wählen Sie einen ruhigen Ort für eine Aussprache und tragen Sie Ihre Gründe sachlich vor. Nur auf diese Weise merkt Ihr Partner, dass Sie nicht im Affekt handeln, sondern sich die Trennung gründlich überlegt haben. Vermeiden Sie allgemeine Floskeln, wie „Es liegt an mir“ oder „Lass uns Freunde bleiben“. Sprechen Sie stattdessen ehrlich über Ihre Gefühle und warum Sie der Meinung sind, dass eine Trennung trotz Liebe besser ist, als weiter zusammenzubleiben. Auch, wenn Sie dem anderen großen Liebeskummer bereiten, sollten Sie konsequent an Ihrem Entschluss festhalten.

Trennung trotz Gefühle – Pro & Contra dieser schweren Entscheidung

Es ist niemals leicht, eine Ehe oder eine andere Form der Partnerbeziehung aufzugeben. Sind Sie unsicher, ob eine Trennung trotz Liebe die richtige Entscheidung ist, sollten Sie eine Liste mit Pro & Contra anlegen. Nach vielen Jahren Partnerschaft nehmen wir die Bemühungen des anderen als selbstverständlich hin, doch gerade die kleinen Dinge sind es, auf die es ankommt. Es kann sich lohnen, um eine Beziehung zu kämpfen, beispielsweise, weil Ihr Partner...

  • Sie nach vielen Jahren noch zum Lachen bringt
  • Sie mit einem schönen Essen verwöhnt
  • Sie in jeder Lebenssituation unterstützt
  • Ihre Bedürfnisse ernst nimmt und auf sie eingeht
  • Ihnen genügend Freiraum lässt und immer kompromissbereit ist

Haben Sie dennoch das Gefühl, das etwas nicht mehr stimmt, obwohl noch Gefühle da sind, ist auch mit einer zweiten Chance meistens nichts gewonnen. Es kann ebenfalls vernünftig sein, eine Beziehung zu beenden, wenn verschiedene Faktoren die Beziehung zunehmend belasten wie:

  • räumliche Distanz bei Fernbeziehungen
  • wenn ein Partner bereits verheiratet ist
  • wiederholtes Fremdgehen
  • fehlende Unterstützung, wenig Verständnis
  • unterschiedliche Lebenspläne und Lebensziele
  • sexuelle Unzufriedenheit, nachlassende Leidenschaft

Auch, wenn Paare vom lebenslangen Glück träumen, kann eine Trennung trotz Liebe die richtige Entscheidung sein. Fragen Sie sich, warum Sie die Beziehung führen und ob Sie Angst vor dem Alleinsein haben. Manchmal genügt die Liebe nicht und daran ist nicht Verwerfliches. Vielleicht lieben Sie den Anderen nicht so, wie er Sie und wie er es verdient hat. Oder Sie können sich nicht vorstellen, eine Familie mit ihm zu gründen. Dann sind Sie wahrscheinlich nicht der richtige Partner und ein Beziehungsende ist das Beste. So hat jeder die Chance, mit einem Menschen glücklich zu werden, der perfekt zu ihm passt. Und falls Sie sich doch für Ihre Beziehung entscheiden, lesen Sie unsere Tipps, wie Sie Ihre Beziehung retten können.

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.