Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Kind - ja oder nein? Ist jetzt der richtige Zeitpunkt?

Es ist wahrscheinlich die schwierigste Frage, die Sie sich jemals stellen werden – Kind, ja oder nein? Sind Sie unsicher, wie Sie sich entscheiden sollen? Haben Sie Angst, dieser Aufgabe nicht gewachsen zu sein? Oder wissen Sie eventuell nicht, ob Ihre Partnerschaft ein Kind aushalten kann?

Ein Baby stellt das Leben der Eltern komplett auf den Kopf und sorgt dafür, dass sich die eigenen Bedürfnisse hinten anstellen müssen. Die meisten jungen Eltern genießen diese Zeit und nehmen sich gerne zurück, damit es ihrem Baby an nichts fehlt. Doch manchmal kann es auch ganz schön stressig und nervenaufreibend sein. Kinder – ja oder nein? viversum gibt Tipps und beleuchtet gemeinsam mit Ihnen das Für und Wider.

Kinderwunsch – wann bin ich bereit für ein Baby?

Alle Ihre Freundinnen haben bereits ein Kind und nur Sie sind noch kinderlos? Eltern und Schwiegereltern fragen immer wieder nach, wie es denn mit dem Nachwuchs aussieht? Oder tickt die biologische Uhr und Sie kommen jetzt nicht mehr umhin, sich die Frage – Kinder, ja oder nein? – zu stellen? Entspannen Sie sich zunächst ein wenig und überlegen Sie sich genau, ob Sie wirklich bereit für ein Baby sind. Natürlich ist der Druck der Gesellschaft auch heute noch sehr hoch und vielen jungen Frauen wird suggeriert, dass sie ein Baby bekommen müssen. Bleibt der Kindersegen aus, werden sie mit Fragen konfrontiert und kommen schnell in Erklärungsnot. Doch die Entscheidung, Kind ja oder nein, liegt ausschließlich bei Ihnen und Ihrem Partner. Nicht alle Frauen wünschen sich ein Baby – und das ist auch völlig in Ordnung so!

 

Manchmal ist es allerdings die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt, die Frauen mit Kinderwunsch umtreibt. Erst Karriere machen und dann eine Familie gründen? Erst Spaß haben und reisen? Erst ein wenig Geld zur Seite legen und das Haus im Grünen bauen? Selbstverständlich sollte ein Baby in geordnete Verhältnisse hineingeboren werden. Die meisten jungen Eltern sind aber auch dann glücklich, wenn sie durch das Kind ein wenig sparsamer sein müssen. Statt der Reise auf die Malediven fahren Sie an die deutsche Ostseeküste. Hören Sie in sich hinein und lassen Sie sich nicht von außen beeinflussen. Sie werden spüren, wenn es der richtige Zeitpunkt für ein Baby ist.

 

Welches Alter ist das Beste für ein Kind?

Fühlen Sie sich eigentlich noch viel zu jung für ein Kind? Oder ist es eher so, dass Sie bereits den vierzigsten Geburtstag gefeiert haben? Und jetzt sind Sie unschlüssig, ob der richtige Zeitpunkt für ein Kind nicht längst überschritten ist? So oder so – welches Alter das Beste für ein Kind ist, lässt sich nicht allgemeingültig beantworten. Die Frage, Baby – ja oder nein, sollte immer nach individuellen Kriterien beantwortet werden. Manche Frauen haben bereits im jugendlichen Alter einen brennenden Kinderwunsch und benötigen nur noch den passenden Partner. Andere wollen erst einmal „leben“, die berufliche Zukunft sichern oder haben Angst, dass sich der Körper durch eine Schwangerschaft zu früh zu sehr verändert. Ob jung Mutter werden oder spät gebären – beides hat Vor- und Nachteile. Und das sowohl für die Mutter als auch für das Kind.

Wann sind die Voraussetzungen für ein Baby am besten?

Mediziner und Wissenschaftler sind sich einig, dass die Voraussetzungen für ein Baby zwischen dem 17. und 25. Lebensjahr am besten sind. In diesem Zeitraum sind Frauen am fruchtbarsten und der weibliche Körper kommt mit einer Schwangerschaft optimal zurecht. Doch selbstverständlich fühlen sich nicht alle Frauen in diesem Alter schon bereit für ein Baby. Viele wohnen noch bei den Eltern, stecken mitten in der Ausbildung oder sind gerade erst frisch verliebt. Vieles geht natürlich auch mit Kind – es ist aber deutlich schwieriger.

 

Heutzutage liegt das Durchschnittsalter beim ersten Kind bei knapp 30 Jahren. Zwar nimmt die Chance für ein Baby in diesem Alter bereits etwas ab, die meisten Frauen haben jedoch keine Schwierigkeiten, schwanger zu werden. Höheres Lebensalter, emotionale Stabilität, stärkeres Verantwortungsbewusstsein und gefestigte finanzielle Verhältnisse kommen immer auch dem Kind zugute. Eine etwas spätere Schwangerschaft ist also durchaus positiv zu bewerten.

 

Ab einem Alter von 35 sinkt die Chance auf eine Schwangerschaft aber weiter, während die Risiken im Vergleich zunehmen. Viele Frauen hören jetzt die biologische Uhr ticken und fragen sich, ob es für ein Kind nicht längst zu spät ist. Doch keine Panik! Untersuchungen des Max-Planck-Instituts ergaben explizit, dass Kinder von sogenannten Spätgebärenden deutlich gebildeter und fitter sind.

Woher kommt der Kinderwunsch?

Moderne Verhütungsmethoden haben dafür gesorgt, dass sich Frauen die Frage „Kinder – ja oder nein?“ selbst stellen und entsprechend handeln können. Spätestens seit den 1960er Jahren kam mit der „Pille“ die Familienplanung ins Spiel. Frauen bekamen die Möglichkeit zu entscheiden, ob und wann sie ein Baby bekamen. Zwar ist die Geburtenrate seit dieser Zeit ein wenig zurückgegangen, die Entbindungsstationen sind jedoch weiterhin gut besucht. Woher kommen Kinderwunsch und Baby-Sehnsucht also? Gibt es greifbare Argumente oder ist es lediglich ein (Bauch)Gefühl?

 

Viele Paare geben an, dass ein Kind für sie der Sinn des Lebens ist. Das Kind wird als Investition in die Zukunft gesehen. Etwas, dass sie auf Erden hinterlassen, wenn sie einmal nicht mehr da sein werden. Einige möchten mit einem Baby aber auch ihre Liebe besiegeln und als Krönung ihres eigenen Glücks Zärtlichkeit und Liebe an das gemeinsame Kind weitergeben. Wieder andere suchen nach einer erfüllenden Aufgabe. Sie freuen sich auf die Möglichkeit, einem Kind das Leben zu schenken und ihm eine schöne Kindheit zu ermöglichen.

 

Doch auch der Punkt Absicherung spielt eine Rolle, wenn es um die Frage „Kind – ja oder nein?“ geht. Viele Menschen möchten im Alter nicht einsam und alleine sein und wünschen sich deshalb eine große Familie mit vielen Kindern. Haben Sie gar ähnliche oder andere Motive?

Kind – ja oder nein? Welche Gründe sprechen dafür, welche dagegen?

Da ein Kind kein Spielzeug ist, sondern eine lebenslange Verantwortung mit sich bringt, ist Ihre Frage – „Baby, ja oder nein?“, durchaus legitim. Vielleicht haben Sie bereits einen brennenden Kinderwunsch, jedoch Angst davor, den Anforderungen nicht zu genügen. Möglicherweise drängt Sie aber auch das Umfeld oder das eigene Alter, sich jetzt endlich mit den Themen Schwangerschaft und Geburt auseinanderzusetzen. Nachfolgend einige Gründe, die für bzw. gegen ein Baby sprechen.

Kind – ja!

  • Sie sind körperlich gesund und mental stabil.
  • Sie leben in einer glücklichen Partnerschaft und sehnen sich beide nach einem Baby.
  • Ihre räumliche und finanzielle Situation kann den neuen Erdenbürger tragen.
  • Sie sind in der Lage, sich voll und ganz auf die Bedürfnisse eines Kindes einzustellen.

Kind – nein!

  • Ihre persönliche Situation ist instabil.
  • Ihre Beziehung steht auf wackeligen Beinen.
  • Ihr Partner möchte (noch) kein Baby.
  • Arbeitslosigkeit und Schulden bedrücken die Partnerschaft.
  • Verantwortung zu übernehmen fällt Ihnen schwer.

Selbstverständlich sind dies nur die wichtigsten Punkte. Drücken Sie andere Sorgen, kontaktieren Sie doch einfach einen unserer Berater. Im kostenlosen Erstgespräch für Neukunden nehmen wir uns Ihrer Themen an und analysieren gemeinsam mit Ihnen Ihre individuelle Situation.

Noch immer nicht Mutter? Lassen Sie sich nicht beeinflussen!

Die Gesellschaft suggeriert Frauen, dass sie unbedingt Mutter werden müssen. Kein Wunder also, dass hier richtig viel Druck aufgebaut wird und dass um die Frage, „Kinder – ja oder nein?“ kaum jemand herum kommt. Bleiben Sie sich selbst treu und lassen Sie sich nicht instrumentalisieren! Ganz gleich, ob die Eltern sich nichts sehnlicher als Enkelkinder wünschen oder Ihre Freundinnen Ihnen in höchsten Tönen vom Leben mit einem Baby vorschwärmen.

 

Beantworten Sie sich folgende Fragen:

  • Will ich ein Baby, weil alle in meinem Freundeskreis schon eine Familie gegründet haben?
  • Möchte ich meine Eltern/Schwiegereltern zufriedenstellen und weiteren lästigen Fragen aus dem Weg gehen?
  • Fühle ich mich weniger wert, weil ich noch kein Kind habe?
  • Will ich im tiefsten Inneren eigentlich gar keine Kinder haben?

Wenn Sie nur eine dieser Fragen mit Ja beantworten müssen, ist der Zeitpunkt für ein Baby eventuell (noch) nicht gekommen.

 

Muss man als Frau eigentlich Kinder haben wollen?

Gerade in der heutigen Zeit entscheiden sich immer mehr Paare bewusst gegen ein Kind. Die Frage, „Kind – ja oder nein?“, wird nicht mehr nur nach individuellen Wünschen getroffen. Stattdessen fließen politische und wirtschaftliche Themen in die Entscheidung mit ein und auch der Klimawandel hat bei manchen Einfluss auf diese Frage. Eine Frau muss selbstverständlich keine Kinder haben wollen! Sie sollte jedoch die Stärke besitzen, mit indiskreten Fragen oder offensichtlichem Druck von außen adäquat umgehen zu können. Unsere qualifizierten und erfahrenen Berater können Ihnen zu mehr Selbstvertrauen verhelfen, damit Sie gut gewappnet in den nächsten Dialog gehen.

 

Kind und Beruf – wird das gutgehen?

Sie sind beruflich sehr erfolgreich und möchten Kind und Job in jedem Fall unter einen Hut bringen? Wie die Erfahrung zeigt, ist dies mit guter Planung durchaus möglich. Haben Sie keine Angst vor dieser Herausforderung – schon viele Frauen vor Ihnen haben den Spagat – Kind und Beruf – mit Bravour gemeistert. Nichtsdestotrotz kann es natürlich sehr stressig werden und Sie auch das eine oder andere Mal an Ihre Grenzen bringen. Seien Sie gut vorbereitet und überlegen Sie sich bereits im Vorfeld, wer Ihnen als Unterstützung zur Seite stehen kann, wenn es mal kritisch wird. Möglicherweise können Sie mit Ihrem Arbeitgeber auch ein flexibles Arbeitszeitmodell aushandeln oder eine Tagesmutter engagieren, die täglich da ist oder in Notfällen einspringen kann.

 

Ist die Beziehung tragfähig genug für Kinder?

Ein Baby verändert das Leben junger Eltern meist ganz erheblich. Umso besser, wenn sich beide dieser Tatsache bewusst sind und sich zugunsten ihres Kindes gerne ein Stück zurücknehmen und verzichten können. Haben Sie Angst, dass Ihre Beziehung nicht tragfähig genug ist? Haben Sie Befürchtungen, dass Ihre Liebe unter keinem guten Stern steht und ein Baby über kurz oder lang das Aus für die Partnerschaft bedeutet? Unsere liebevollen und einfühlsamen Berater stehen Ihnen zur Seite, damit Sie die Frage, „Baby – ja oder nein?“, für sich selbst richtig beantworten können.

Kinder ja oder nein – Sie haben Angst vor der Entscheidung?

Manchen fällt die Entscheidung überaus leicht, denn sie wünschen sich nichts mehr als ein Baby. Andere stellen sich immer wieder die Frage, ob sie die Verantwortung werden tragen können und haben entsprechend riesige Angst vor der Entscheidung. Gehören Sie zu den Menschen, die sich grundsätzlich schwer damit tun, sich für oder gegen etwas zu entscheiden? Gehen Sie eher unsicher durchs Leben und vertrauen Sie sich und anderen nur wenig? Dann ist ein Coaching vielleicht genau das richtige für Sie. Die Frage, „Baby – ja oder nein?“, lässt sich viel leichter beantworten, wenn Sie (wieder) auf Ihr Bauchgefühl hören.

Was ist, wenn ich keine Kinder bekommen kann?

Die Familienplanung läuft nicht immer glatt und ganz nach Wunsch. Manchmal kommt es zu Schwierigkeiten, die zu regelrechten Belastungen werden. Viele Paare, die sich ein Baby wünschen, müssen sehr lange auf den Nachwuchs warten und unternehmen entsprechend auch sehr viel, um schwanger zu werden. Stellen auch Sie sich immer wieder die Frage, ob Sie sich jemals in Ihrem Leben auf eigene Kinder freuen dürfen? Auch in dieser Lebensphase stehen die Ihnen einfühlsame Berater hilfreich zur Seite. Sie können Ihnen wirkungsvolle Tipps geben, wie sie diese schwierige Phase als Paar besser überstehen.

 

Ist Adoption eine Option?

Baby – ja oder nein? Sie haben diese Frage mit einem eindeutigen Ja beantwortet, doch leider hat es bisher nicht geklappt? Sie sind nicht schwanger geworden, weil der Arzt eine Unfruchtbarkeit oder Zeugungsunfähigkeit festgestellt hat? Dies ist meist ein schwerer Schlag und stürzt alle Beteiligten zunächst in eine echte Krise. Doch die Medizin ist mittlerweile soweit fortgeschritten, dass gesundheitliche Schwierigkeiten nicht unbedingt auch Kinderlosigkeit bedeuten. Darüber hinaus kann die Adoption eines Kindes eine Lösung sein, sofern die Eltern die gesetzlichen Vorgaben erfüllen und beide diese Möglichkeit explizit wünschen.

Wie kann mir viversum helfen, wenn ich mir die Frage, „Kind – ja oder nein“ stelle?

Manchmal braucht es einen kleinen Impuls von außen, um eine Entscheidung treffen zu können. Unsere einfühlsamen Berater können Ihnen schon im kostenlosen Erstgespräch für Neukunden dabei helfen, Ihre Situation zu analysieren und Ängste zu eruieren. Sie erhalten Informationen zur Traumdeutung Baby oder Hilfe durch Wahrsagen, Hellsehen oder Kartenlegen. In einem geschützten Rahmen erhalten Sie kompetente Unterstützung für die persönliche Weiterentwicklung.

Sie sehen wieder klarer und können die richtige Entscheidung treffen. » Zu den Beratern

Login  |  Registrieren  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.