Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Nutzen Sie das kostenlose Erstgespräch bei viversum und erfahren Sie, welche Überraschungen das Leben für Sie bereithält.

Gratisgespräch oder Gratis-Chat

Selbstverwirklichung: Ihr Weg zu einem erfüllten Leben

Was will ich im Leben? Wie entfalte ich meine Persönlichkeit? Was bringt mir Glück? Wer sich selbst verwirklicht, gibt seinem Leben einen Sinn.

Jeder Mensch verfügt über eine reiche Persönlichkeit mit vielen individuellen Stärken, Talenten und Leidenschaften. Diese zu entdecken und mit ihnen im Einklang zu leben, bringt Freude und Zufriedenheit. Selbstverwirklichung ist ein Ziel, nach dem viele streben. Es zu erreichen, ist jedoch nicht immer leicht. So entfalten Sie Ihre Potenziale und finden Ihr Glück.

Selbstverwirklichung

Selbstverwirklichung: Definition

Im Volksmund versteht man unter Selbstverwirklichung meist, die eigenen Wünsche und Lebensziele umzusetzen. Tatsächlich gehört dieser Aspekt dazu, die eigentliche Bedeutung geht aber darüber noch hinaus: Es geht darum, das Potenzial auszuschöpfen, Fähigkeiten und Leidenschaften auszuleben und die Persönlichkeit zu entfalten, und zwar unabhängig und individuell.

Für Selbstverwirklichung gibt es viele Beispiele. Sie kann im beruflichen oder im privaten Bereich stattfinden, kann sich in Beziehungen, Hobbys oder Projekten äußern. Im Idealfall findet man in jedem Lebensbereich Erfüllung und kann sich überall so verwirklichen, wie man es gerne möchte.

Warum ist Selbstverwirklichung so wichtig?

Menschen, die ihr Leben so führen, wie es Ihnen gefällt, zeichnen sich oft durch besonders angenehme Eigenschaften aus – für sich und andere gleichermaßen. So sind sie häufig freundlich und einfühlsam, ruhen in sich und ärgern sich selten über Kleinigkeiten. Anstatt sich aufzuregen, suchen sie nach sinnvollen Lösungen und finden diese auch oft. Sie sind in der Lage, ihre eigenen Stärken zu erkennen, ihre Schwächen zu akzeptieren und Fehler zuzugeben. Zugleich arbeiten sie gern an sich, um sich immer weiterzuentwickeln. Da sie mit sich zufrieden sind, sind sie auch weniger anfällig für Trends und haben es zudem nicht nötig, vor anderen anzugeben. Die Lebensaufgabe, der sie folgen und mit der sie sich identifizieren, gibt ihnen ein Ziel und ein gutes Gefühl. Selbstverwirklichung hilft also, ein glückliches und selbstbestimmtes Leben zu führen, für die eigenen Wünsche einzustehen und dabei sein Selbstwertgefühl zu stärken und Harmonie zu finden. Sie gibt dem Leben eine Richtung – und das tut gut.

Diese Aspekte gehören dazu:

  • Zufriedenheit
  • Eigenverantwortung
  • Individualität
  • Eine Aufgabe, die den Begabungen entspricht
  • Lebensfreude und das Ausleben eigener Interessen
  • Das Verfolgen sinnvoller Ziele
  • Ein Leben im Einklang mit dem Glauben und den Werten
  • Die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und an sich selbst zu arbeiten
  • Die Anerkennung der eigenen Persönlichkeit
  • Innere Ruhe und Einklang mit sich und der Welt
  • Momente der reinen Freude und Harmonie

Ist Selbstverwirklichung egoistisch?

Hartnäckig hält sich der Vorwurf, es sei egoistisch, sich selbst auszuleben. Man denkt dabei an Menschen, die rücksichtslos ihre eigenen Vorhaben durchsetzen und anderen damit schaden. Doch das hat mit echter Selbstverwirklichung nicht viel zu tun. Im Gegenteil: Wer seine vollen Potenziale nutzt, ist sogar oft sehr hilfsbereit und auf andere bedacht und steigert automatisch sein Selbstbewusstsein. Beispielsweise finden viele Menschen einen Teil Ihres Glücks darin, Ehrenämter zu übernehmen. Aber selbst wenn das nicht Ihre Erfüllung ist, tun Sie Ihrer Umwelt durch die Entfaltung Ihrer Persönlichkeit gut. Denn dadurch werden Sie zufriedener, ausgeglichener und fröhlicher und haben genug Kraft, für Ihre Mitmenschen da zu sein und deren Leben zu bereichern. Es ist dabei nur wichtig, dass Sie sich nicht auf Kosten anderer verwirklichen.

Selbstverwirklichung im Beruf

Heutzutage steht für viele ein großartiges Gehalt an zweiter Stelle: Die Arbeit soll zwar genug Geld einbringen, um Miete und Urlaub zu bezahlen, sie soll gleichzeitig aber auch einen Sinn erfüllen und glücklich machen. Einen solchen Arbeitsplatz zu finden, kann schwierig sein. So sind viele Menschen unzufrieden mit ihrer Arbeit, fühlen sich unter- oder überfordert. Das liegt oft daran, dass die eigenen Bedürfnisse nicht genug zum Tragen kommen. Ein Job bietet dann die Möglichkeit, sich selbst zu verwirklichen, wenn

  • er grundsätzlich Freude bereitet
  • man seiner persönlichen Berufung nachgehen kann
  • man seine Leidenschaften ausleben kann
  • man seine Talente und Stärken einsetzen kann
  • man das Gefühl hat, mit seiner Arbeitskraft etwas Sinnvolles zu tun
  • man sich persönlich weiterentwickeln kann

Vor allem ist Selbstverwirklichung im Beruf möglich, wenn man die Arbeit als einen Prozess begreift, der immer weitergeht. Hat man eine bestimmte Position erreicht, auf die man hingearbeitet hat, kann sich ein Gefühl der Leere einstellen – falls die Position nicht die erhoffte Zufriedenheit bringt. Denken Sie daher daran: Der Weg ist das Ziel, auch im Job. Ein erfülltes Arbeitsleben kann darin bestehen, immer wieder Neues zu erleben, neue Projekte zu verwirklichen und Vorhaben ins Auge zu fassen – nicht unbedingt darin, ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Berater wählen

Die Bedürfnispyramide nach Abraham Maslow

Im psychologischen Bereich erforschte der US-Amerikaner Abraham Maslow das Thema Selbstverwirklichung. Seine Bedürfnispyramide erlangte große Bedeutung.

Auf der untersten Stufe befinden sich die Grundbedürfnisse wie Nahrung, Schlaf und ein Dach über dem Kopf. Um leben zu können, müssen sie erfüllt leben, weswegen sie den meisten Platz einnehmen.

Auf Stufe zwei findet sich die Sicherheit. Hier geht es darum, Schutz und Geborgenheit zu genießen, aber auch darum, für die Zukunft vorzusorgen.

Auf Stufe drei stehen die zwischenmenschlichen Beziehungen. Da wir Menschen soziale Wesen sind. möchten wir uns zugehörig fühlen, wollen Liebe und Freundschaft erleben und uns mit anderen austauschen können.

Stufe vier beinhaltet das Geltungsbedürfnis. Man möchte seinen Status verbessern, Erfolge feiern und Einfluss auf andere Menschen haben.

Erst ganz oben, auf Stufe 5, liegt die Selbstverwirklichung. Auch sie ist ein menschliches Bedürfnis, doch nicht jeder hat überhaupt die Möglichkeit, sich ihr zu widmen. Gibt es noch Bedarf auf den Stufen darunter, so steht dieser oft erst einmal im Vordergrund. Trotzdem kann man aber bereits den Wunsch hegen, auch Stufe 5 letztendlich zu erreichen.

Selbstverwirklichung: Tipps für die Umsetzung

Erst wenn die anderen vier Stufen aus Maslows Pyramide zumindest zu einem Großteil erfüllt sind, geht es an die Selbstverwirklichung – der Wunsch danach erwacht also meistens dann, wenn man bereits ein gutes Leben führt. Aber natürlich kann man sich auch aufmachen, wenn man noch nicht alle Bedürfnis-Stufen erreicht hat. Dann beginnt die Reise dementsprechend nicht bei Stufe 5, sondern früher: vielleicht bei den zwischenmenschlichen Beziehungen, an denen es noch hakt, oder beim Bedürfnis nach gesellschaftlicher Anerkennung. Werden Sie sich bewusst, an welcher Stelle Sie ansetzen möchten, um Ihren Weg zu beginnen.

Die Vorstellung vom Leben: Finden Sie heraus, was Sie wollen

Wenn man eine klare Vorstellung davon hat, wie ein erfülltes Leben aussieht, hat man bereits den ersten, wichtigsten Schritt zur Selbstfindung getan. Doch oft ist es gar nicht so leicht, überhaupt herauszufinden, was man sich wirklich wünscht und was für einen zu einem erfüllten Leben dazugehört. Falls Sie noch unsicher sind, kann es helfen, sich folgende Fragen zu stellen:

  • Welches Ziel motiviert mich?
  • Welche Zukunftsträume habe ich?
  • Welche Werte und Weltanschauungen habe ich?
  • Wo liegen meine Stärken und Schwächen?
  • In welchen Momenten bin ich wirklich glücklich?
  • Welche Grundbedürfnisse stecken hinter meinen Wünschen?
  • Wo möchte ich in 2, 5 oder 10 Jahren stehen?
  • Was würde ich tun, wenn ich wüsste, dass es ganz sicher gelingt?

Setzen Sie Ihre Wünsche um

Sobald Sie wissen, was Sie wollen, geht es auch schon an die Umsetzung. Wie die genau aussieht, hängt natürlich von Ihren konkreten Zielen und Wünschen ab. Machen Sie sich einen Plan, suchen Sie nach Weiterbildungsmöglichkeiten, bitten Sie andere um Unterstützung – wichtig ist einfach, dass Sie nicht mehr warten, sondern sofort den nächsten Schritt machen. Nutzen Sie die Motivation, die Sie jetzt haben!

Arbeiten Sie an Ihrem Selbstvertrauen

Oft ist es das Selbstvertrauen, das einem einen Strich durch die Rechnung macht. Man traut sich manches nicht zu, glaubt, etwas nicht zu können oder schlechter zu sein als andere. In diesem Fall gilt es erst einmal, das Selbstbewusstsein zu stärken. Dabei können zum Beispiel Affirmationen und Körpersprache helfen, aber auch die Unterstützung eines Coaches oder Beraters bietet sich an. Vergleichen Sie sich vor allem nicht mit anderen, sondern konzentrieren Sie sich auf sich selbst.

Glauben Sie an sich und stehen Sie zu Ihren Stärken und Schwächen

Natürlich wird es auch Hürden geben, Kritik und Zweifel können Sie kaum vermeiden. Aber davon sollten Sie sich nicht abhalten lassen, weiterzugehen. Nehmen Sie Kritik ruhig ernst, denn diese kann Ihnen helfen, sich zu verbessern. Arbeiten Sie an sich und denken Sie daran: Übung macht den Meister. Trotzdem sollten Sie sich aber nicht von Außenstehenden einreden lassen, dass Sie etwas nicht können. Sie wissen schließlich, was Sie tun!

Trauen Sie sich, Fehler zu machen

Beim Handeln passieren nun mal Fehler – akzeptieren Sie das und bereiten Sie sich darauf vor, auch mal Dinge wieder rückgängig machen oder ausbessern zu müssen. Die meisten Fehler lassen sich korrigieren. Das ist zwar nicht immer angenehm, es ist aber auch selten ein Weltuntergang. Lassen Sie sich also von der Angst, etwas falsch zu machen, nicht daran hindern, überhaupt etwas zu machen.

Lernen Sie aus Rückschlägen

Es kann natürlich sein, dass alles von Anfang an perfekt läuft, wahrscheinlich ist das jedoch nicht. Schließlich ist es ganz normal, dass man an manchen Stellen auch Umwege machen muss und vielleicht weit zurückgeworfen wird. Sehen Sie solche Rückschläge nicht als Scheitern an, sondern als einen Teil des Weges. Sie können daraus lernen und beim nächsten Versuch bereits erfolgreich sein.

Beginnen Sie, glücklich zu sein

Auch wenn noch nicht alles eingetreten und erreicht ist – Sie können jetzt schon damit beginnen, glücklich zu sein. Genießen Sie es, sich weiterzuentwickeln und an Ihren Lebensvisionen zu arbeiten, und nehmen Sie dabei all das Schöne wahr, das Sie bereits umgibt. Dabei kann Ihnen auch das Konzept der Achtsamkeit behilflich sein.

Selbstverwirklichung

Wie Achtsamkeit bei der persönlichen Entwicklung hilft

Interessant für alle, die nach Selbstverwirklichung streben, ist auch Achtsamkeit. Sich selbst und die inneren Bedürfnisse zu kennen und wahrzunehmen, hilft, auf Kurs zu bleiben und einem erfüllten Leben immer näher zu kommen.

  • Dankbarkeit: Halten Sie immer wieder inne, um bewusst wahrzunehmen, wenn etwas Schönes geschieht. Erzählen Sie auch anderen davon oder schreiben Sie auf, wofür Sie dankbar sind. So schärfen Sie Ihren Blick für das, was positiv ist.
  • Spaziergänge: Frische Luft, Natur und Tageslicht tun gut, von der Bewegung ganz zu schweigen. Bei einem Spaziergang können die Gedanken wandern und es können neue Ideen und Erkenntnisse entstehen, die für AhaEffekte sorgen.
  • Stille: Ziehen Sie sich hin und wieder einfach mal aus der Hektik zurück und genießen Sie ungestörte Ruhe. Vielleicht kennen Sie einen Ort zu Hause oder in Ihrer Umgebung, den Sie aufsuchen können, um die Welt einmal auszublenden.
  • Yoga: Auf viele Menschen hat Yoga eine unheimlich entspannende Wirkung. Man achtet dabei sehr genau auf seinen Körper und die Bewegungen, stärkt den Geist und sorgt für mehr inneren Ausgleich.
  • Gespräche: Tiefgründige Gespräche mit den Mitmenschen erweitern den Horizont und bringen ebenfalls neue Erkenntnisse mit sich. Trauen Sie sich also, den Smalltalk mal hinter sich zu lassen und öfter in die Tiefe zu gehen.
  • Gesunde Lebensweise: Mit dem eigenen Körper achtsam umzugehen, ist ebenfalls von großer Bedeutung. Denn je besser es Ihnen physisch geht, desto besser sind auch die Voraussetzungen für seelische Zufriedenheit.

Sie suchen nach Tipps und Ratschlägen, um Ihre Träume endlich wahr werden zu lassen? Unsere Berater helfen Ihnen gerne bei Ihrer Selbstverwirklichung. >> Jetzt Berater wählen

Login  |  Registrieren  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.