Online-Magazin
Aus der Welt der Esoterik

Das Mondzeichen

Der Mond ist nicht nur Herrscher über die Gezeiten, über unseren Kalender und den Osterzyklus, sondern aus esoterischer Sicht auch über unser Gefühlsleben. Das Mondzeichen spiegelt unser Innerstes wider.

Dass die Sonne in der deutschen Sprache vom Genus feminin und der Mond maskulin ist, ist irreführend, denn eigentlich müsste es andersherum sein – beispielsweise wie im Spanischen (la luna, el sol) oder im Französischen (la lune, le soleil). Schon in der griechischen und römischen Mythologie handelte es sich bei den Mondgottheiten vorwiegend um Göttinnen, die entweder die Partnerin oder die Tochter des mächtigen Sonnengottes waren. Die Sonne ist also männlich, der Mond weiblich. Auch in der Astrologe repräsentiert die Sonne (= unser Sternzeichen) unsere männlichen, dominanten Anteile, während der Mond (= das Mondzeichen) unsere weibliche Seite, unsere Gefühlswelt und emotionalen Bedürfnisse widerspiegelt.

Was ist das Mondzeichen?

Das Mondzeichen ist das Tierkreiszeichen, in dem sich der Mond zum Zeitpunkt unserer Geburt befindet. Der Mond repräsentiert unsere weiche, mütterliche Seite. Während es beim Sternzeichen (das Tierkreiszeichen, in dem sich die Sonne zum Zeitpunkt unserer Geburt befindet) um unseren Charakter und beim Aszendenten (das Tierkreiszeichen, das zum Zeitpunkt unserer Geburt am Horizont aufsteigt) um unser Auftreten geht, gibt das Mondzeichen Aufschluss über unsere Seele und unser Gefühlsleben. Es verrät, welche Abstrakta (Liebe, Fürsorge, Freundschaft, Macht, Respekt und Bewunderung) wir zum Glücklichsein brauchen.

Mondzeichen Wirkung

Das Tierkreiszeichen, in dem der Mond während unserer Geburt steht, kann unser ganzes Leben beeinflussen. Es kann mitbestimmen, wie wir uns entwickeln, wie wir mit Niederlagen umgehen, wie wir Liebeskummer verkraften und welche Themen uns emotional besonders zu schaffen machen.

Mondzeichen Bedeutung: Der Mond in den einzelnen Tierkreiszeichen

 

Was bedeutet das Mondzeichen Widder?

Das Mondzeichen Widder ist wie das Sternzeichen impulsiv und leidenschaftlich, spontan und ungeduldig. Sein Zeichenherrscher Mars versorgt das Mondzeichen Widder von der Geburt an mit einer kämpferischen Grundhaltung. Er fühlt sich schnell angegriffen oder eingeengt, ist gefühlsmäßig gern in Bewegung. Er ist sehr triebhaft; Sex und Gefühle liegen bei ihm recht nah beieinander. Zuneigung schwingt schnell in Hass um, wenn die Bestärkung ausbleibt, die er für sein stures Ego braucht.

Stärken: Im Mondzeichen Widder Geborene wissen genau, was sie wollen, und treten für sich und ihre emotionalen Bedürfnisse ein. Außerdem sind sie sehr selbstständig, sowohl emotional als auch materiell können sie gut für sich sorgen.

Schwächen: Auf andere zuzugehen, empfindet der Widder-Mond als Zeichen der Schwäche. Er lässt sich von niemandem etwas gefallen. Sein Wille ist Gesetz. Besonders in der Liebe kann das für Probleme sorgen, da Partner als Team fungieren und bereit sein sollten, aufeinander zuzugehen.

Themen: Bewegung, Zuspruch

Zum Sternzeichen Widder

 

Was bedeutet das Mondzeichen Stier?

Wie das Sonnenzeichen ist auch das Mondzeichen Stier geprägt von Besonnenheit, Treue, aber auch von Sturheit und einem Hang zur Faulheit. Venus des Morgens ist seine Zeichenherrscherin und macht ihn nicht nur zum sinnlichen Genießer, sondern auch zum hingebungsvollen Liebespartner und loyalen Freund.

Stärken: Das Mondzeichen Stier ist sehr harmonie- und liebebedürftig. Gibt man ihm Sicherheit und Zuneigung, ist er einem auf ewig treu. Seine Gefühle sind stetig statt wechselhaft. Hat er einmal jemanden ins Herz geschlossen, lässt er ihn niemals los. Das gilt auch für Andenken an schöne Momente der Liebe. Er hat eine hohe Wertschätzung für Besitz und Geld.

Schwächen: Der Stier-Mond möchte das Schöne und die Erinnerungen daran unbedingt festhalten – er klammert sich sehr an das Materielle. Bei manchen Stier-Mondzeichen ist im Laufe des Lebens eine regelrechte Sammelwut entstanden. Er hebt alles auf, womit er auch nur den kleinsten emotionalen Wert verbindet. Allgemein hat er Angst vor Veränderungen. So mancher Stier investiert viel Kraft in die Vermeidung von Veränderung. Seine emotionale Stabilität ist abhängig von seiner materiellen Stabilität.

Themen: Beständigkeit, Sicherheit

Zum Sternzeichen Stier

Was bedeutet das Mondzeichen Zwillinge?

Regiert von Merkur des Morgens, dem Planet des Wissens, ist der intelligente Zwilling zwar neugierig und abenteuerlustig, fällt seine Entscheidungen aber lieber mit dem Intellekt als mit dem Herzen.

Stärken: Wenn er es schafft, sein Gefühlsleben mit seinem außerordentlichen kommunikativen Talent zu verbinden und Herz und Verstand in Einklang zu bringen, birgt das Mondzeichen Zwillinge viele Chancen. Sich mit seinen Mitmenschen über Emotionen und deren Ursprung auszutauschen, gibt ihm nicht nur die Chance, sich auf der Verstandesebene weiterzubilden, sondern auch auf der Gefühlsebene.

Schwächen: Das Mondzeichen Zwillinge ist so verkopft, dass es den Draht zu seiner Gefühlsebene nur sehr schwer herstellen kann. Da unser Mondzeichen ja eigentlich für unser Gefühlsleben zuständig sein sollte, können sich daraus Probleme ergeben, denn der Zwillinge-Mond fühlt sich nicht zuständig für das Emotionale. Durch die permanente Unterdrückung seiner emotionalen Bedürfnisse können Stimmungsschwankungen bis hin zu psychischen Störungen entstehen.

Themen: Intellekt, Vernunft

Zum Sternzeichen Zwillinge

 

Was bedeutet das Mondzeichen Krebs?

Das Mondzeichen Krebs wird ebenso wie das Sternzeichen Krebs vom Mond regiert, dem Herrscher über unsere Gefühlswelt, der zugleich Mutter und Kind repräsentiert. Mehr noch als das Sternzeichen Krebs sehnt sich das Mondzeichen Krebs nach Gefühlen der Geborgenheit und Liebe.

Stärken: Das Mondzeichen Krebs ist fürsorglich und bedürftig zugleich. Er ist anhänglich, ohne zu klammern, bescheiden, sparsam, treu, sinnlich und äußerst liebevoll. Wenn der Krebs über ein gefühlsmäßig harmonisches Umfeld verfügt, kann er richtig aufblühen und seinen Mitmenschen ein wichtiger Fels in der Brandung sein.

Schwächen: Ein Krebs-Mond, dem es an Zuwendung und Liebe mangelt, verliert leicht den Halt. Statt der lieblosen Situation erhobenen Hauptes den Rücken zu kehren, hofft er und kämpft er, stets hin- und hergerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung.

Themen: Fürsorge, Bedürftigkeit

Zum Sternzeichen Krebs

 

Was bedeutet das Mondzeichen Löwe?

Im Mondzeichen Löwe geborene Menschen sind, was ihre Gefühle angeht, selbstbewusst und offen. Sie sind geprägt von einer großen inneren Stärke, die es ihnen erlaubt, ihr gutmütiges und engagiertes Wesen voll und ganz zu entfalten. Doch wie sich die Planeten unseres Sonnensystems um seine Zeichenherrscherin – die Sonne – drehen, so dreht sich auch die Gedankenwelt des Mondzeichens Löwe größtenteils um sich selbst. Gern sieht er sich als Maß aller Dinge.

Stärken: Dem Löwe-Mond würde es nicht einfallen, sich für seine Gefühle zu schämen. Er ist selbstbewusst, optimistisch und lebensfroh, und gibt anderen gern etwas von seinem Glück ab. Nicht nur, was Geld angeht, ist er sehr großzügig. Auch wenn es darum geht, sich für seine Lieben einzusetzen, ihnen Gehör zu verschaffen, zeigt er sich herzlich und hilfsbereit.

Schwächen: Erhält der Löwe-Mond-Geborene nicht die gewünschte Bewunderung, ist er schnell eingeschnappt und fühlt sich rasch in seinem Stolz verletzt. Kritik an sich selbst duldet er nicht und reagiert mit Arroganz oder gar Zorn.

Themen: Bewunderung, Stolz

Zum Sternzeichen Löwe

Was bedeutet das Mondzeichen Jungfrau?

Wie das Sternzeichen steht auch das Mondzeichen Jungfrau nicht gern im Mittelpunkt und reagiert in Herzensangelegenheiten eher zögerlich und skeptisch.

Stärken: Menschen mit dem Mondzeichen Jungfrau gehen behutsam mit den Gefühlen ihrer Mitmenschen um. Gefühle sind für sie etwas sehr Privates und gehen niemanden etwas an – so ihr Glaube. Nichts liegt einer Jungfrau ferner, als fremde Gefühle zu verletzen. Im Gegenteil ist sie hilfsbereit, achtsam und verlässlich – Charakterzüge, die Balsam für die Seele ihrer Mitmenschen sind.

Schwächen: Merkur des Abends – der Zeichenherrscher des Tierkreiszeichens Jungfrau – macht sie nicht nur wissbegierig und scharfsinnig, sondern auch überaus kritisch und nüchtern. So richtig an Gefühle oder gar Liebe zu glauben, gelingt nicht jedem Mondzeichen Jungfrau. Ihr Verstand dominiert schon so lange über ihr Herz, dass sie ihre emotionalen Bedürfnisse schon kaum mehr wahrnehmen.

Themen: Ordnung, Zurückhaltung

Zum Sternzeichen Jungfrau

 

Was bedeutet das Mondzeichen Waage?

Im Mondzeichen Waage Geborene sind sehr empfänglich gegenüber dem, was andere für sie empfinden. Sie spüren sofort, wenn jemand etwas Schlechtes über sie denkt. Gleichzeitig ist das für sie eine Tragödie. Kein anderes Mondzeichen ist emotional so abhängig von seinen Mitmenschen. Ihr Selbstwert steht und fällt mit der Anerkennung anderer. Ihre Zeichenherrscherin ist Venus. Doch während beim Sternzeichen Waage die Venus vor allem für Schönheit und Luxus steht (die Waage ist mit Abstand das schöngeistigste Sternzeichen), steht sie beim Mondzeichen Waage für die Liebe. Liebe ist ihr zentrales Thema.

Stärken: Dank Liebesstern Venus als ihr Kraftplanet ist die Waage der Charme in Person. Besonders das Mondzeichen Waage ist emotional sehr warmherzig und offen sowie äußerst perzeptiv für die Befindlichkeiten ihrer Mitmenschen. Im Umgang mit anderen ist sie taktvoll, schmeichelhaft und angenehm verbindlich. Freundlichkeit und Sanftmut liegen in ihrer Natur.

Schwächen: Dass man gemocht werden möchte, ist an und für sich nichts Ungewöhnliches. Möchte das nicht jeder? Das Mondzeichen Waage jedoch läuft Gefahr, seinen eigenen Selbstwert von der Bestätigung durch andere abhängig zu machen. Um ihre eigene Identität nicht zu verlieren, muss die Waage lernen, sich selbst zu lieben, auch dann, wenn andere es vielleicht nicht tun.

Themen: Anerkennung, Liebe

Zum Sternzeichen Waage

 

Was bedeutet das Mondzeichen Skorpion?

Das Mondzeichen Skorpion ist das mit Abstand emotionsgeladenste aller Mondzeichen und auch dasjenige mit dem höchsten Gefahrenpotenzial. Positive Gefühle schwenken schnell in ihr negatives Extrem um. Liebe wird zu Besessenheit, Anziehung zu Eifersucht, Leidenschaft zu rasender Wut. Das Interessante: Während es im Inneren des Mondzeichens Skorpion rast, brennt und kracht, merkt man ihm äußerlich nichts an. Er wirkt geheimnisvoll, heiß und kalt zugleich. Spannend!

Stärken: Die erfüllte Seite des Skorpion-Mondzeichens äußert sich in großer emotionaler Integrität. Der Skorpion tritt für seine emotionalen Bedürfnisse ein und ist selbstbewusst genug, um sich selbst und seine Mitmenschen zu lieben. Auf der Gefühlsebene gilt für ihn „eine Hand wäscht die andere.“ Verhält man sich ihm gegenüber loyal, ist er einem treu ergeben und bereichert das Leben als einfühlsamer Freund und leidenschaftlicher Partner.

Schwächen: Pluto, der Planet der Macht und Transformation, ist der Zeichenherrscher über den Skorpion. Auf das Mondzeichen kann er sich insofern negativ auswirken, dass er ihn misstrauisch, eifersüchtig, kontrollsüchtig bis hin zu boshaft und grausam macht – das alles meist mit dem Zweck, um Macht über sein Gegenüber zu erlangen und ihm selbst nicht hilflos ausgeliefert zu sein. Liebe ist beim Mondzeichen Skorpion untrennbar verbunden mit Macht. Nur indem man sich ihm völlig hingibt und vertraut, kann er auch selbst vertrauen.

Themen: Liebe, Macht

Zum Sternzeichen Skorpion

Was bedeutet das Mondzeichen Schütze?

Menschen, die im Mondzeichen Schütze geboren wurden, haben Glück – im wahrsten Sinne des Wortes, denn Glücksplanet Jupiter ist ihr Zeichenherrscher. Unter der Führung des optimistischen Jupiters ist die Gefühlswelt des Mondzeichens Schütze von Natur aus positiv, lebensfroh und heiter.

Stärken: Das Mondzeichen Schütze ist offen und aufrichtig. Seinen Mitmenschen ist es von Natur aus wohlgesinnt, jedoch ohne sich angreifbar zu machen. Menschen, die in diesem Mondzeichen geboren wurden, verfügen über hohe moralische Standards, wonach sie ihr Leben oft völlig ausrichten.

Schwächen: Jupiter, der auch Planet des Wachstums und der Expansion ist, macht das Mondzeichen Schütze gefühlsmäßig recht wechselhaft und unzuverlässig, was Beziehungen erschweren kann. Außerdem kann er zu moralischer Überheblichkeit, Besserwisserei und Größenwahn neigen.

Themen: Moral, Maßlosigkeit

Zum Sternzeichen Schütze

 

Was bedeutet das Mondzeichen Steinbock?

Menschen, die im Mondzeichen Steinbock geboren sind, wirken nach außen hart und kontrolliert, sind innerlich aber warm und tiefgründig. Unter Zeichenherrscher Saturn – Planet der Sicherheit und der Zukunft – ist Sicherheit, egal ob finanzieller oder emotionaler Natur, ihre oberste Priorität.

Stärken: Bevor er sein Herz öffnet, möchte der Steinbock-Mond hundert Prozent Gewissheit, dass es auch sicher für ihn ist – dass seine Gefühle erwidert werden und dass er sich fallen lassen darf. Obgleich er seine Gefühle nicht immer gleich äußert, sind sie stark und von Dauer. In einer Beziehung spielt er gern den emotionalen Versorger, den Retter in der Not.

Schwächen: Aus Angst, Kontrolle über seine Gefühle zu verlieren oder zurückgewiesen zu werden, baut so manches Mondzeichen Steinbock eine dicke Schutzmauer um sein Herz. Besonders wenn es bereits schlechte Erfahrungen gemacht hat, kann seine Gefühlswelt völlig verhärten. Und er zieht sich zurück, bis er völlig unnahbar und in manchen Fällen sogar kauzig wird.

Themen: Selbstschutz, Sicherheit

Zum Sternzeichen Steinbock

 

Was bedeutet das Mondzeichen Wassermann?

Das Mondzeichen Wassermann ist freiheitsliebend und fürsorglich zugleich. Sein Zeichenplanet Uranus, der für Innovation, Aufbruch und Veränderung steht, versorgt ihn nicht nur mit den skurrilsten Ideen, sondern auch mit Empathie und spiritueller Intelligenz. So mancher im Wassermann-Mond Geborene glaubt, den Schmerz der Welt im eigenen Herzen spüren zu können, und macht es sich zur Aufgabe, die Welt für seine Bewohner wieder lebenswert zu machen.

Stärken: Der Wassermann-Mond ist insofern emotional unabhängig, als dass er sich nicht von einer einzelnen Person abhängig machen würde. Er ist zwar ein guter Partner und Freund, sucht aber immer auch viel Raum für sich. Allem Lebenden gegenüber empfindet er große Verbundenheit und setzt sich gern für wohltätige Zwecke ein. Ist der Wassermann-Mond zufrieden und bei sich, so gestaltet sich sein Gefühlsleben stabil und kraftspendend, sowohl für sich als auch für seine Mitmenschen.

Schwächen: Die unausgeglichene Variante des Wassermann-Mondes wirkt wie nicht von dieser Welt. Er fühlt sich stark hingezogen zu allem, was außergewöhnlich ist. Alles, was vom Normalen abweicht, alles was nicht Mainstream ist, wird befürwortet. Zwischenmenschlich fällt es ihm schwer, das richtige Maß zwischen Abstand und Nähe, zwischen Unabhängigkeit und Beeinflussbarkeit herzustellen. Häufig wechselnde Freunde und Partner sind die Folge.

Themen: Freiraum, Wohltätigkeit

Zum Sternzeichen Wassermann

Was bedeutet das Mondzeichen Fische?

Sein Zeichenherrscher Neptun, der Planet der Vorstellungen und Täuschungen, macht das Zeichen Fische zum Träumer des Tierkreises. Wer im Fische-Mondzeichen geboren wurde, ist emotional sogar noch empfindlicher, dafür aber auch einfühlsamer als das Sternzeichen oder der Aszendent Fische. Als Mondzeichen hat der Fisch schon fast einen siebten Sinn für die Befindlichkeiten seiner Mitmenschen.

Stärken: Als hoffnungsloser Romantiker ist das Mondzeichen Fische zu wahrer, bedingungsloser Liebe im Stande. Ihr Mitgefühl, ihre Sehnsucht, ihre Worte, ihre Komplimente, ihre Emotionen sind echt. Der Fische-Mond ist ein toller Freund und ein noch besserer Partner, vor allem dann, wenn man ihm die Fürsorge und Anerkennung, die er einem zukommen lässt, auch zurückgibt.

Schwächen: Das reine Herz des Mondzeichens Fische erinnert an das eines naiven Kindes, das gar nicht auf die Idee kommt, dass Menschen anders denken, fühlen und handeln könnten, als der Fisch selbst. Und noch schlimmer: Der Fisch hält an diesem Wunschglauben fest, selbst wenn alle Tatsachen dagegen sprechen. Er verzeiht sofort, um am nächsten Tag wieder verletzt zu werden. So kommt er früher oder später auf die harte Tour zu der Erkenntnis, dass die Welt böse ist, und taucht ab.

Themen: Idealisierung, Realität

Zum Sternzeichen Fische

 

Sie haben Fragen zu Ihrem Mondzeichen? Unsere top ausgebildeten Berater kennen sich bestens aus und helfen Ihnen engagiert weiter. » Berater wählen 

Login für Kunden  |  Registrierung für Neukunden  |  Neu bei viversum?  |    |  Meine Beratungen
Hier finden Sie eine Liste Ihrer zuletzt besuchten Beraterprofile.